Malabarkino - Das Mittel gegen Durchfall

malabarkino

Malabarkino - Die wichtigsten Fakten

  • Bei der Malabarkino handelt es sich um eine Pflanze mit heilenden Wirkungen.
  • Sie verfügt über wenige, aber wichtige Heilwirkungen.
  • Verwendet wird vor allem der Saft in der Rinde.

Mit der Kräuterhexe zur richtigen Heilpflanze

Welche Heilpflanze wirkt entzündungshemmend, angstlösend oder entkrampfend? Zu welcher Jahreszeit kann sie gesammelt werden? Unsere Kräuterhexe hilft, die geeignete Heilpflanze mit der gewünschten Wirkung zur passenden Jahreszeit zu finden.

Heilwirkung

Sammelzeit

Anwendung

Innerliche Anwendung

Äußerliche Anwendung

Malabarkino als Heilpflanze

Malabarkino
Sammelzeit
  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
Heilwirkung
Anwendung

Der wissenschaftliche Name, der in bekannten Lexika zu finden ist, ist Pterocarpus marsupium. Woher der Name stammt ist nicht bekannt.

Andere Bezeichnungen haben sich für die Pflanze bis heute nicht finden lassen.

Der Baum ist mittelgroß und gehört zur Unterfamilie der Schmettleringsblütler. Er ist bekannt für die Fülle an orangenen Blüten.

Der Baum ist im Grasland zu finden. Vorzufinden in Indien und Sri Lanka. Die Sammelzeit bezieht sich auf die Sommermonate.

Inhaltsstoffe der Pflanze sind weniger bekannt.

Geerntet oder gesammelt werden bei diesem Baum lediglich die Rindenbestandteile. Diese werden durch die Pressung von ihrem Saft entfernt. Dieser wird dann zusätzlich verarbeitet.

Malabarkino - Heilwirkung der Heilpflanze

Die Heilwirkung der Pflanze wird als entzündungshemmend und verstopfend beschrieben.

  • Sinnvoll erscheint es, die Nutzung der Pflanze in Form von Fertigpräparaten vorzuziehen.

Malabarkino - Bei welchen Leiden hilft die Heilpflanze?

Die folgenden Leiden lassen sich durch die Pflanze lindern:

  • Durchfall
  • Entzündungen

Malabarkino - Anwendung der Heilpflanze

Die Anwendung bezieht sich auf die innere Nutzung. Dafür stehen Teesorten und verschiedene Fertigpräparate zur Verfügung.

Folgende Anwendungen sind bekannt:

  • Tee
  • Tinktur
  • Lösungen

Äußerliche Anwendung

Eine äußere Anwendung ist nicht bekannt und wird nicht empfohlen.

Innerliche Anwendung

Die innere Anwendung kann auf verschiedene Bereich zurückgeführt werden. Besonders bei Durchfall bietet sich Tee als innerliche Anwendungsform an. Zu berücksichtigen sind immer die Anwendungsinformationen.


Quellen

Rimbach, Eberhard: Hagers Handbuch der Pharmazeutischen Praxis
Hörhammer, Ludwig: Chemikalien und Drogen (H-M)
Hegnauer, R.: Chemotaxonomie der Pflanzen


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant