Pfeilkresse

Pfeilkresse

Pfeilkresse - Die wichtigsten Fakten

  • Bei der Pfeilkresse handelt es sich um eine Staude aus der Familie der Kreuzblütengewächse, die zwischen 15 und 90 cm hoch wird. Sie trägt kleine gelbweiße Blüten.
  • Sie blüht von Juni bis Juli, genutzt werden jedoch die Blätter der Pflanze, die bereits vor der Blütezeit, also von April bis Juni gesammelt werden.
  • Die Kresse wächst auf Kalkböden und bevorzugt Weinberge.
  • Sie hat einen pfefferähnlichen würzigen Geschmack, kann roh in Salaten und getrocknet als Gewürz verwendet werden.

Mit der Kräuterhexe zur richtigen Heilpflanze

Welche Heilpflanze wirkt entzündungshemmend, angstlösend oder entkrampfend? Zu welcher Jahreszeit kann sie gesammelt werden? Unsere Kräuterhexe hilft, die geeignete Heilpflanze mit der gewünschten Wirkung zur passenden Jahreszeit zu finden.

Heilwirkung

Sammelzeit

Anwendung

Innerliche Anwendung

Äußerliche Anwendung

Pfeilkresse als Heilpflanze

Pfeilkresse
Sammelzeit
  • April
  • Mai
  • Juni
Heilwirkung
Anwendung

Der wissenschaftliche Name der Pflanze ist Cardaria draba.

Volkstümliche Namen der Pflanze sind Türkische Kresse oder Herzkresse.

Die Pflanze stammt aus der Familie der Kreuzblütengewächse (Brassicaceae).

Die Pfeilkresse stammt aus Mitteleuropa, wächst bevorzugt an Weinbergen oder an Böschungen und auf kalkhaltigen oder sandig-lehmigen Böden und blüht von Juni bis Juli.

Gesammelt werden jedoch ihre Blätter, da ausschließlich diese verwendet werden. Sammelzeit ist von April bis Juni - also bevor die Pflanze blüht.

Die Pflanze enthält folgende Inhaltsstoffe:

Diese Staude aus der Familie der Kreuzblütengewächse wird zwischen 15 und 90 cm hoch.

Die Kresse ist in Mitteleuropa beheimatet. Ihre Blätter werden gern Salaten beigefügt oder getrocknet und zum Würzen verwendet. Die Pflanze wirkt verdauungsfördernd und erwärmend. Sie gibt Speisen außerdem eine würzige schmackhafte Note.

Sie lindert Blähungen und hilft bei Magen- und Darmproblemen.

Pfeilkresse - Heilwirkung der Heilpflanze

Durch die in ihr enthaltenen Senföle kann die Kresse bei Verdauungsproblemen helfen und Blähungen lindern bzw. ihnen vorbeugen.

Die Pflanze enthält sehr viel Vitamin C und kann bei einem entsprechenden Mangel für Ausgleich sorgen.

Als Bad oder Umschlag wirkt Pfeilkresse erwärmend und regt die Durchblutung an.

Pfeilkresse - Bei welchen Leiden hilft die Heilpflanze?

Die Pflanze hilft bei folgenden Beschwerden:

  • Lebensmittelvergiftung
  • Vitamin C Mangel
  • Verdauungsprobleme
  • Blähungen

Pfeilkresse - Anwendung der Heilpflanze

Die Kresse wirkt erwärmend und verdauungsanregend. Aufgrund ihres hohen Gehalts an Vitamin C kann man mit ihrer Hilfe einen diesbezüglichen Mangel ausgleichen.

Sie hiflt gegen Blähungen, Verdauungsschwäche und Müdigkeit.

  • Als Umschlag wirkt die Pflanze anregend und erwärmend.

Äußerliche Anwendung

Zur äußerlichen Anwendung kann man aus der Pflanze erwärmende und anregende Umschläge anfertigen.

Innerliche Anwendung

Innerlich wird die Kresse vor allem als Gewürz oder als Bestandteil von Salaten verwendet.


Quellen

Eva-Maria Dreyer:Welche Wildkräuter und Beeren sind das?130 Wildkräuter und Beeren einfach bestimmen


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant