Rettich – scharfe Heilpflanze aus Küche und Gemüsegarten

Rettich – scharfe Heilpflanze aus Küche und Gemüsegarten

Rettich - Die wichtigsten Fakten

  • Der Rettich ist in allen Erdteilen als Kulturpflanze in der Landwirtschaft zu finden.
  • Er hat einen typischen, scharfen Geschmack, der sich in allen Retticharten, wie zum Beispiel auch den Radieschen, wiederfindet.
  • Trotz der Namensähnlichkeit besteht keine Verwandtschaft zum Meerrettich.
  • Er hat eine verdauungsfördernde und antimikrobielle Wirkung.

Mit der Kräuterhexe zur richtigen Heilpflanze

Welche Heilpflanze wirkt entzündungshemmend, angstlösend oder entkrampfend? Zu welcher Jahreszeit kann sie gesammelt werden? Unsere Kräuterhexe hilft, die geeignete Heilpflanze mit der gewünschten Wirkung zur passenden Jahreszeit zu finden.

Heilwirkung

Sammelzeit

Anwendung

Innerliche Anwendung

Äußerliche Anwendung

Rettich als Heilpflanze

Rettich
Sammelzeit
  • Januar
  • Februar
  • März
  • April
  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober
  • November
  • Dezember
Heilwirkung
Anwendung

Die Retticharten sind unter dem Oberbegriff Raphanus zusammengefasst.

Die Formen des bei uns erhältlichen Speiserettichs fallen unter die Bezeichnung Raphanus sativus. Hierzu gehören alle Gartenrettiche:

  • Weißer Bierrettich
  • Radieschen
  • Schwarzer Winterrettich
  • Ölrettich (aus den Samen dieses Rettichs wird Öl gewonnen)

Vor allem in Bayern wird zu einer typischen Biergartenbrotzeit der „Radi“ gereicht.

Er gehört zu den Kreuzblütengewächsen (Brassicaceae).

Rettich ist eine Kulturpflanze und wird nicht gesammelt, sondern geerntet. Durch den Anbau in vielen Ländern und Import kann er das ganze Jahr über erworben werden.

Verzehrt werden lediglich die Wurzelknollen.

Er enthält folgende heilwirksame Inhaltsstoffe:

  • Glucosinolate (Senfglykoside)
  • ätherische Öle
  • Vitamin C
  • Raphanol

Über die ganze Welt verteilt wird der Rettich in der Landwirtschaft als Kulturpflanze angebaut und geerntet. Je nach Region dominieren unterschiedliche Retticharten, so ist der schwarze in Asien weiter verbreitet, während in Europa vorwiegend der weiße und auch Radieschen verzehrt werden.

Die Arten unterscheiden sich vor allem durch Knollenform, Farbe, Blattform, Samenstand und andere Merkmale.

Die Inhaltsstoffe sind jedoch nahezu identisch und unterscheiden sich lediglich in der Menge. Regelmäßiger Genuss von Rettichpflanzen kann der Bildung von Gallensteinen vorbeugen.

Rettich - Heilwirkung der Heilpflanze

Folgende Wirkungen werden dem Gemüse zugeschrieben:

  • sekretfördernd, vor allem im oberen Magen-Darm-Bereich: Die Bildung von Verdauungssäften wird angeregt, auch die Bildung von Galle.
  • antimikrobielle Wirkung
  • Motilität der Muskulatur im Magen-Darm-Trakt: Die Darmbewegung und der Transport werden gefördert, was wiederum die Verdauungstätigkeit anregt.
  • Schleimlösung: insbesondere in den oberen Luftwegen.

Rettich - Bei welchen Leiden hilft die Heilpflanze?

Demnach können folgende Beschwerden durch die Pflanze gelindert werden:

  • Verdauungsschwäche
  • leichte Entzündungen von Leber und Gallenblase
  • Erkältungskrankheiten mit hartnäckigem Husten
  • Bei diagnostizierter Magenschleimhautentzündung, Magengeschwüren und bei nachgewiesenem Gallensteinleiden sollte Rettich nicht eingenommen werden!

Rettich - Anwendung der Heilpflanze

Das Gemüse wird im Grunde nur innerlich angewendet. Informationen über äußerliche Anwendungen liegen derzeit nicht vor.

Äußerliche Anwendung

Eine äußerliche Anwendung ist der Redaktion bis dato nicht bekannt.

Innerliche Anwendung

Natürlich kann man den Rettich einfach essen. Roh in Spiralform aufgeschnitten mit etwas Salz ist er ein beliebtes Beigericht. Ebenso verhält es sich mit den Radieschen, welche als Beigabe im Salat oder pur genossen werden können.

Der Rettich kann aber auch in Form von frisch gepresstem Saft oder als Sirup eingenommen werden. Letzterer ist in seiner Zubereitung mit Honig besonders bei Erkältungserkrankungen zu empfehlen.


Quellen

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant