Heilpflanze Rizinus – mit dem Öl läuft es wie geschmiert

Heilpflanze Rizinus – mit dem Öl läuft es wie geschmiert

Rizinus - Die wichtigsten Fakten

  • Die Pflanze stammt aus Afrika und wird in den Tropen und Subtropen angebaut und geerntet.
  • In Europa ist vor allem das Rizinusöl bekannt, welches als altbekanntes Hausmittel zum Abführen von Verstopfungen verwendet wird.
  • Dieses wird aus den Samen des Rizinus gewonnen, deren Schale das hochgiftige Rizin enthält.
  • Das Öl wird auch in der Kosmetikindustrie verwendet.

Mit der Kräuterhexe zur richtigen Heilpflanze

Welche Heilpflanze wirkt entzündungshemmend, angstlösend oder entkrampfend? Zu welcher Jahreszeit kann sie gesammelt werden? Unsere Kräuterhexe hilft, die geeignete Heilpflanze mit der gewünschten Wirkung zur passenden Jahreszeit zu finden.

Heilwirkung

Sammelzeit

Anwendung

Innerliche Anwendung

Äußerliche Anwendung

Rizinus als Heilpflanze

Rizinus
Sammelzeit
  • Die Pflanze wird in tropischen und subtropischen Gegenden als Kultur- und Nutzpflanze angebaut.
    In Europa ist lediglich das aufbereitete Öl der Rizinussamen erhältlich.
Heilwirkung
Anwendung
  • Öl

Der lateinische Name der Pflanze ist Ricinus communis L.
Auf Deklarationslisten von Produkten (Inhaltsstoffe) wird das Öl unter der englischen Bezeichnung Castor Oil aufgeführt.

Andere Bezeichnungen sind Wunderbaum oder auch Palme Christi.

Der Rizinus gehört zu den Wolfsmilchgewächsen, den Euphorbiaceae.

Rizinus wird in den Tropen und Subtropen auf Farmen angebaut und kann daher nicht eigenständig gesammelt und verwertet werden. Aufgrund der hohen Giftigkeit der Schalen wäre dies auch nicht angeraten.

Es empfiehlt sich das Öl aus sicheren Quellen wie Apotheken zu beziehen, da eine sorgsame Herstellung und Reinheit des Öls ohne Rizinrückstände gewährleistet sein muß.

Der wirksame Bestandteil im Öl ist die Rizinolsäure, eine Fettsäure.

Der Rizinus ist in Europa als Öl zur Abführung von Verstopfungen bestens bekannt. Bei der Anwendung dieses reinen Naturproduktes besteht nur geringe Gefahr von Nebenwirkungen oder Schädigungen im Magen-Darm-Trakt.

In der Kosmetikindustrie wird das reichhaltige und sämige Rizinusöl gerne in Cremes, Lotionen und Haarpflegeprodukten verarbeitet. Aber auch in purer Form kann das Öl zur Pflege angewendet werden.

Die Schalen der verwendeten Samen, aus welchen das Öl gewonnen wird, enthalten hoch giftiges Rizin. Daher empfiehlt es sich, das Öl immer aus sicheren und geprüften Quellen zu beziehen.

Rizinus - Heilwirkung der Heilpflanze

Das Rizinusöl ist ein sehr schonendes, aber dennoch effektives Mittel zur Erhöhung der Darmtätigkeit durch Anregung der Muskulatur in der Darmwand.

Die selbe Wirkung übt das Rizinol auf die Muskulatur der Gebärmutter aus, wodurch der Geburtsvorgang erlecihtert werden kann.

  • Schwangere sollten daher auf keinen Fall das Öl zur Lösung von Verstopfungen anwenden!

Auf der Haut angewendet löst das sehr reichhaltige Öl Verhornungen und Schuppen.

Rizinus - Bei welchen Leiden hilft die Heilpflanze?

Bei gelegentlicher Darmträgheit mit Verstopfung kann das Öl angewendet werden.
Bei chronischer Verstopfung sollte die Anwendung vorab mit einem Arzt besprochen werden.

Bei trockenen Hautstellen mit Schuppenbildung und Juckreiz kann das Rizinusöl Linderung verschaffen. Es findet auch als Mittel bei Neurodermitis und Schuppenflechte Erwähnung.

Rizinus - Anwendung der Heilpflanze

Das Öl kann innerlich und äußerlich anwendet werden.

Äußerliche Anwendung

Das Öl wird in vielen Kosmetika bereits verwendet, es kann aber auch pur auf die Haut aufgetragen werden. Seine Konsistenz ist sehr dickflüssig und sämig - und daher sparsam in der Verwendung.

Zur Wimpernpflege kann es zum Beispiel mit einem Wattestäbchen vor dem Schlafengehen auf die gereinigten Lidränder aufgetragen werden.

Bei sehr trockener und rauher Haut, z.B. bei Verhornungen an den Füßen, wird das Öl dünn auftragen und einmassiert.

Um es ein wenig handlicher zu gestalten, kann es auch mit anderen, leichteren Ölen gemischt werden. Hier eignen sich z.B. Jojobaöl, Mandelöl oder Avocadoöl.

Innerliche Anwendung

Zur Abführung wird das Öl pur eingenommen. Hierbei genügen 1 bis 2 Esslöffel, die Wirkung sollte innerhalb von 2 Stunden einsetzen.
Achtung: Der Einsatz von Rizinusöl bei der Geburtshilfe ist immer mit der Hebamme oder dem Arzt zu klären!


Quellen

Von Heintze, Florian: Pflanzen und Umwelt
Iburg, Anne: Dumonts Kleines Lexikon der Heilmittel: Rizinus

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant