Heilpflanze Sarsaparilla

Heilpflanze Sarsaparilla

Sarsaparilla - Die wichtigsten Fakten

  • Sarsaparilla kann bei physischer Schwäche eingesetzt werden.
  • Die Pflanze stammt aus Süd- und Zentralamerika.
  • Sie kann innerlich und äußerlich gegen Hautprobleme genutzt werden.

Mit der Kräuterhexe zur richtigen Heilpflanze

Welche Heilpflanze wirkt entzündungshemmend, angstlösend oder entkrampfend? Zu welcher Jahreszeit kann sie gesammelt werden? Unsere Kräuterhexe hilft, die geeignete Heilpflanze mit der gewünschten Wirkung zur passenden Jahreszeit zu finden.

Heilwirkung

Sammelzeit

Anwendung

Innerliche Anwendung

Äußerliche Anwendung

Sarsaparilla als Heilpflanze

Die wissenschaftliche Bezeichnung lautet Smilax officinalis.

Oft wird das Gewächs auch brasilianische Heilpflanze oder Stechwinde genannt.

Die Stechwinde gehört zur Familie der Liliengewächse.

Heimisch ist die Pflanze in Süd- sowie in Zentralamerika. Im 15. Jahrhundert kam sie jedoch auch nach Europa.

Zwei Wirkstoffgruppen in der Pflanze sind die Steroide und die Saponine. Aufgrund dieser Substanzen besitzt sie auch ihre heilenden Wirkungen.

Die Stechwinde ist ein rankender Strauch, der vielseitig verwendet werden kann. Dabei besitzt er viele positive Wirkungen und kann beispielsweise bei Hautproblemen sowie bei Harnwegsbeschwerden helfen.

Sarsaparilla - Heilwirkung der Heilpflanze

Die Pflanze kann das Blut reinigen und stärken, die Verdauung fördern und Fieber senken. Darüber hinaus wirkt sie hormonausgleichend, entwässernd und schweißtreibend. Außerdem besitzt sie eine stärkende Wirkung.

Sarsaparilla - Bei welchen Leiden hilft die Heilpflanze?

Hilfreich ist das Gewächs unter anderem bei folgenden Erkrankungen und Beschwerden:

  • Fieber
  • Husten
  • Verdauungsstörungen
  • Hautkrankheiten
  • Schuppen
  • Rheumatismus
  • Arthritis
  • Gicht
  • Skrofulose
  • Tripper
  • Syphilis
  • Hypertonie

Dazu kann die Stechwinde die Heilung von Wunden fördern und gegen Krebs eingesetzt werden.

  • Die Wurzel kommt bereits seit mehreren Jahrhunderten in der Volksheilkunde zum Einsatz. Hier wird sie unter anderem gegen Hautbeschwerden, Kopfschmerzen, Schnupfen, Rheumatismus und sexueller Schwäche genutzt. Dazu gilt sie als allgemeines Stärkungsmittel, sofern eine physische Schwäche vorliegt.

Sarsaparilla - Anwendung der Heilpflanze

Angewendet wird die Stechwinde innerlich und äußerlich gegen verschiedene Krankheiten und Leiden. Dabei kann sie als Aufguss, Tee und Tinktur eingesetzt werden. Erhältlich ist die Pflanze allerdings auch in Form von Tabletten, Pulver sowie Kapseln.

Äußerliche Anwendung

Wird die Pflanze äußerlich verwendet, hilft sie unter anderem bei vielen Hautbeschwerden, wie beispielsweise Schuppenflechte oder Lepra.

Innerliche Anwendung

Innerlich kann die Pflanze ebenfalls bei vielen Hautproblemen eingesetzt werden oder als Stärkungsmittel dienen.


Quellen

Schmidt, Brigitta: Heilen mit der Kraft des Pendels – Ein Praxisbuch zur medizinischen Radiästhesie
Simons, Anne: Die Heilkraft der Pflanzen
Hemgesberg, Hanspeter: Natürlich gesund mit Bärlauch & Co.


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant