Heilpflanze Sennes

Heilpflanze Sennes

Sennes - Die wichtigsten Fakten

  • Die Pflanze wird insbesondere als Abführmittel verwendet.
  • Verwendet werden nur die Blätter und die Schoten.
  • Die Sennespräparate sind nicht in beliebigen Mengen frei verkäuflich.
  • Der Strauch gedeiht nur in tropischen und subtropischen Gebieten.

Mit der Kräuterhexe zur richtigen Heilpflanze

Welche Heilpflanze wirkt entzündungshemmend, angstlösend oder entkrampfend? Zu welcher Jahreszeit kann sie gesammelt werden? Unsere Kräuterhexe hilft, die geeignete Heilpflanze mit der gewünschten Wirkung zur passenden Jahreszeit zu finden.

Heilwirkung

Sammelzeit

Anwendung

Innerliche Anwendung

Äußerliche Anwendung

Sennes als Heilpflanze

Sennes
Sammelzeit
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
Heilwirkung
Anwendung

In der Botanik trägt die Pflanze die wissenschaftliche senna alexandrina.

Teilweise wird die Pflanze auch als Mutterblätter bezeichnet. Dies liegt insbesondere daran, dass sie wehenfördernd wirken kann.

Der Strauch ist ein Vertreter der Hülsenfrüchtler und gehört zur Gattung Senna.

Ursprünglich stammt die Pflanze aus Afrika. Dennoch kannte man sie in Europa bereits im Mittelalter. Sie wächst jedoch nur in tropischen und subtropischen Regionen.

Die Pflanze enthält unter anderem folgende Inhaltsstoffe:

Die Pflanze Sennes kann bis zu 1,5 Meter hoch werden. Sie besitzt kleine Blüten, die gelblich erscheinen und in Trauben wachsen. Aus diesen Blüten wachsen schließlich die flachen Hülsenfrüchte. Die Blätter besitzen wiederum stachelige Spitzen, sind ebenfalls klein und zudem paarig gefiedert. Dabei kann die Pflanze vor allem als Abführmittel verwendet werden.

Sennes - Heilwirkung der Heilpflanze

Die Pflanze kann abführend, entblähend sowie wehenfördernd wirken und zugleich die Verdauung fördern. In der Vergangenheit wurde sie auch gegen Magenbeschwerden sowie gegen Infektionskrankheiten eingesetzt.

  • Wer die Pflanze verwendet, kann ggf. Nebenwirkungen spüren. Möglich sind beispielsweise Krämpfe oder ein Verlust von Kalzium, der wiederum zu weiteren Nebenwirkungen, wie zum Beispiel Muskelschwäche oder Störungen der Herzfunktion, führen kann. Zudem kann die Pflanze Wechselwirkungen mit Arzneimitteln gegen Herzrhythmusstörungen hervorrufen. Dazu kann sie das Medikament Digitalis verstärken. Aus diesen Gründen sollten die Präparate nur mit Bedacht verwendet werden. Dabei ist es stets wichtig, die Angaben der Dosierung genau einzuhalten.

Sennes - Bei welchen Leiden hilft die Heilpflanze?

Hilfreich ist die Pflanze insbesondere bei Verstopfungen. Eingesetzt wird sie vor allem bei akuten Verstopfungen sowie bei Verstopfungen auf Reisen.

Sennes - Anwendung der Heilpflanze

Verwendet werden sowohl die Blätter als auch die Schoten der Pflanze. Allerdings sind die Sennespräparate heutzutage nicht mehr so beliebt und können auch nicht mehr in einer beliebigen Menge frei erworben werden.

  • Die Sennesblätter wirken kräftiger. Die Sennesfrüchte können hingegen als etwas leichteres Abführmittel genutzt werden.

Äußerliche Anwendung

Meist wird die Pflanze als Abführmittel verwendet. Dementsprechend kommt sie auch in der Regel nur innerlich zum Einsatz.

Innerliche Anwendung

Innerlich kann die Pflanze beispielsweise als Kapsel oder Fertigpräparat eingenommen werden. Doch auch in Form eines Tees kann sie verwendet werden.


Quellen

Bühring, Ursel: Praxis-Lehrbuch Heilpflanzenkunde: Grundlagen – Anwendung - Therapie
DeVault, Ken / Rinzler, Carol Ann: Sodbrennen und Reflux lindern für Dummies
Marbach, Eva: Heilen mit Schwedenkräutern
Jänicke, Christof / Grünwald, Jörg: Grüne Apotheke – Mit wissenschaftlich abgesicherten Empfehlungen


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant