Heilpflanze Wegwarte

Heilpflanze Wegwarte

Wegwarte - Die wichtigsten Fakten

  • Sie bevorzugt sonnige Plätze.
  • Die Pflanze ist von einer feuchten Umgebung abhängig.
  • Die Pflanze wird ca. 50 Zentimeter groß.
  • Spätestens beim ersten Frost geht der obere Teil der Pflanze ein.

Mit der Kräuterhexe zur richtigen Heilpflanze

Welche Heilpflanze wirkt entzündungshemmend, angstlösend oder entkrampfend? Zu welcher Jahreszeit kann sie gesammelt werden? Unsere Kräuterhexe hilft, die geeignete Heilpflanze mit der gewünschten Wirkung zur passenden Jahreszeit zu finden.

Heilwirkung

Sammelzeit

Anwendung

Innerliche Anwendung

Äußerliche Anwendung

Wegwarte als Heilpflanze

Wegwarte
Sammelzeit
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober
  • November
Heilwirkung
Anwendung

Sie wird im wissenschaftlichen auch Cichorium intybus genannt.

Im Volksmund ist die Pflanze auch unter den Namen Blaue Diestel, Hartmann, Hundsläufte, Kaffeekraut, Wasserwart, Zigori, Zigeunerblume, Sonnendraht, Wegleuchte, Irenhart, Arme Sünder Blume, wilder Endifie, Hasenmilch, Sonnenwirbel und Zichori bekannt.

  • Sie gilt auch als Symbolpflanze der unerfüllten Sehnsucht.

Sie wird zu der Familie der Korbblüter hinzugezählt.

Sie ist hauptsächlich in Europa beheimatet. Sie wird oft an Wegrändern, Waldrändern, auf Wiesen sowie Heiden gefunden.

Die Sammelzeit ist bei der Pflanze etwas kompliziert für diejenigen, die sich mit dieser Pflanze nicht gut auskennen. Denn von der Pflanze können alle Teile verwendet werden. Sowohl Blüten, als auch das Kraut und zu guter Letzt die Wurzel.

Die Blüten werden nämlich zwischen Juli und September eingesammelt.

Das Kraut hingegen zwischen Juni und September.

Die Wurzel wir letztendlich zwischen Oktober und November eingesammelt.

Zudem verfügt die Pflanze über diverse Inhaltsstoffe. Diese sind unter anderem:

Heilpflanzen gelten schon seit Jahrhunderten als gute Medizin gegen diverse Krankheiten sowie Leiden. Dabei werden vor allem bestimmte Teile der Pflanze verwendet. So auch die Wegwarte. Doch was dürfen wir uns von diesem Gewächs erhoffen? Verfügt sie wirklich über Heilwirkungen oder etwa doch nicht? Diese Frage wird nun im Folgenden aufgeklärt.

Wegwarte - Heilwirkung der Heilpflanze

Die Pflanze ist vor allem adstringierend, anregend, blutreinigend und entzündungshemmend.

Wegwarte - Bei welchen Leiden hilft die Heilpflanze?

Sie kann zur Linderung von Krampfadern, Leberschwellung, Geschwüren, Hautunreinheiten, Haarausfall, Gebärmutterschwäche und Gallenproblemen eingesetzt werden.

Wegwarte - Anwendung der Heilpflanze

Hauptsächlich werden bei der Verwendung der Pflanze die Blüten, Wurzeln und das Kraut eingesetzt.

Äußerliche Anwendung

Die äußerliche Verwendung beschränkt sich dabei auf Hautunreinheiten. Doch auch gegen Schwellungen kann die Pflanze gut eingesetzt werden.

Innerliche Anwendung

bei der innerlichen Verwendung wird sie hauptsächlich dazu eingesetzt um Geschwüre, Gallenprobleme und Gebärmutterschwäche zu lindern.


Quellen

Madejski, M.: Das alternative Kinderwunschbuch: Die besten Naturheilkonzepte für die Fruchbarkeit
Dr. Dr. Lingg PhD, Gerhard: VIA Naturalis: Heilpflanzen – Kompendium Alphabetisch mit klinischen Fachausdrücken, Indikationen und Synonymen: Von der Praxis für die Praxis, eine Synopsis
Kopp, U.: Der magische Garten: Zauberpflanzen in Legende, Brauchtum und Praxis
Baur-Müller, B.: Westliche Heilpflanze in der chinesischen Medizin: Von der Musterdiagnose zur Rezeptur
Engelbert, K.: Kräuter für jeden Geschmack: Über 400 Küchen-, Heil- und Wildkräuter für jeden Standort


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant