Weißwurz und ihre Bedeutung

weisswurz

Weißwurz - Die wichtigsten Fakten

  • Weißwurz ist eigentlich eine Gattung, der mehrere Arten angehören.
  • Nicht jede dieser Pflanzen ist auch als Heilkraut brauchbar.
  • Im Folgenden ist unter Verwendung der Bezeichnung 'Heilkraut' das sogenannte Salomonssiegel gemeint.
  • Diese Pflanze wird in der heutigen Zeit - trotz ihrer Wirkung nicht mehr so häufig eingesetzt.

Mit der Kräuterhexe zur richtigen Heilpflanze

Welche Heilpflanze wirkt entzündungshemmend, angstlösend oder entkrampfend? Zu welcher Jahreszeit kann sie gesammelt werden? Unsere Kräuterhexe hilft, die geeignete Heilpflanze mit der gewünschten Wirkung zur passenden Jahreszeit zu finden.

Heilwirkung

Sammelzeit

Anwendung

Innerliche Anwendung

Äußerliche Anwendung

Weißwurz als Heilpflanze

Weißwurz
Sammelzeit
  • April
  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
Heilwirkung
Anwendung
  • roh

Die wissenschaftliche Bezeichnung dieser Pflanze lautet Polygonatum officinale.

Diese Pflanze ist unter dem Begriff Salomonssiegel bekannt.

Sie gehört zur Gattung der Spargelgewächse.

Diese Pflanze wächst in Mitteleuropa. Dort favorisiert sie Gärten. Außerdem können Naturfreunde sie an Wegrändern erkennen. Gelegentlich findet sie sich auch in Wäldern oder in Gebüschen.

In den Früchten der Pflanze befinden sich Digitalisglykoside.

  • Digitalisglykoside sind für den Menschen nicht ungefährlich. Sie lösen bei größerem Verzehr Erbrechen aus. Auch zu Durchfall kann es kommen.

Die Blätter der Weißwurz erinnern auf verblüffende Weise an jene der Heidelbeere und auch mit der Einbeere ließe sich diese Pflanze leicht verwechseln. Wer die Früchte jedoch genau betrachtet, erkennt hier große Unterschiede bezüglich der Form. Ihre Wurzel hatte viele Jahre eine weiße Färbung, woher die hier dargestellte Pflanze ihren Namen erhielt.

Weißwurz - Heilwirkung der Heilpflanze

In der russischen Medizin verwendeten die Einwohner diese Planze als Brechmittel. Mittlerweile gibt es jedoch weitaus bessere Medikamente, sodass nicht mehr auf diese Giftpflanze zurückgegriffen werden muss. Im Zweifelsfall kann sie natürlich dennoch von Botanikern, Ärzten und Homöopathen verordnet werden. Im Alleingang sollten Interessierte von einer Verwendung absehen. So schonen sie ihre Gesundheit. Es gibt auf dem Markt zahlreiche Produktalternativen, welche keine derartigen Nebenwirkungen mit sich bringen.

Weißwurz - Bei welchen Leiden hilft die Heilpflanze?

Diese Pflanze löst das Erbrechen aus. Diese Tatsache steht mit ihrem Giftanteil in Verbindung. Daher ist hier Vorsicht geboten.

Weißwurz - Anwendung der Heilpflanze

Im 21. Jahrhundert wird diese Pflanze kaum noch angewandt, da es neuere Wirkstoffe gibt, welche sich bezüglich der Genesung nicht hinderlich auswirken.

Äußerliche Anwendung

Es existieren aktuell keine Daten zur genauen Anwendung dieser Pflanze. Daher können hier keine genauen Aussagen getroffen werden.

Innerliche Anwendung

Auch zur innerlichen Anwendung gibt es kaum Berichte, welche wissenschaftlich fundiert sind.


Quellen

Nowak, Rainer: Notfallhandbuch Giftpflanzen: Ein Bestimmungsbuch für Ärzte und Apotheker
Schade, Fritz / Jockusch, Harald: Betörend, berauschend, tödlich - Giftpflanzen in unserer Umgebung


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant