Heilpflanze Zypresse

Heilpflanze Zypresse

Zypresse - Die wichtigsten Fakten

  • Zypressen können bei vielen Beschwerden und Leiden helfen.
  • Sie können eingesetzt werden, um das Immunsystem zu stärken und um den Stress zu mindern.
  • Da die Pflanze auch als Symbol der Trauer angesehen wird, wird sie häufig auf Friedhöfen gepflanzt.
  • Die Pflanze kommt vor allem im Mittelmeergebiet vor.

Mit der Kräuterhexe zur richtigen Heilpflanze

Welche Heilpflanze wirkt entzündungshemmend, angstlösend oder entkrampfend? Zu welcher Jahreszeit kann sie gesammelt werden? Unsere Kräuterhexe hilft, die geeignete Heilpflanze mit der gewünschten Wirkung zur passenden Jahreszeit zu finden.

Heilwirkung

Sammelzeit

Anwendung

Innerliche Anwendung

Äußerliche Anwendung

Zypresse als Heilpflanze

Zypresse
Sammelzeit
  • Januar
  • Februar
  • März
  • April
  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober
  • November
  • Dezember
Heilwirkung
Anwendung

Der wissenschaftliche Name der Pflanze lautet Cupressus. Oft wird sind allerdings auch Cupressus sempervirens genannt.

Bezeichnet wird die Pflanze auch als Säulen-Zypresse oder als Mittelmeerzypresse.

Zur Gattung Zypresse zählen viele verschiedene Arten. Diese gehören jedoch allesamt der Pflanzenfamilie Zypressengewächse an.

  • Zypressen sind immergrüne Pflanzen und ein Alter von bis zu 2.000 Jahre erreichen.

Zypressen findet man vor allem in den Mittelmeerländern. Beheimatet sind sie jedoch in den Gebirgen im Ostmittelmeerraum. Da sie gegen Trockenheit sehr widerstandsfähig sind, ist dies eine ideale Umgebung für sie.

  • Im Mittelmeerraum gilt die Pflanze als Symbol der Ewigkeit und auch als Symbol der Trauer. Aufgrund dessen kann man sie häufig an Friedhöfen treffen. Doch auch in Parks sowie am Rand von Alleen werden diese Pflanzen oftmals gepflanzt.

In einer Zypresse sind folgende Inhaltsstoffe enthalten:

  • Monoterpene
  • Sesquiterpenole
  • Diterpenole
  • Sesquiterpene
  • Ester
  • Monoterpenole

Zypressen wachsen normalerweise in ganzen Wäldern und können sehr vielseitig verwendet werden. Dabei duften sie in der Regel balsamisch und können beispielsweise bei vielen Atemwegserkrankungen helfen. Eingesetzt wird die Pflanze hierbei meist als ätherisches Öl.

Zypresse - Heilwirkung der Heilpflanze

Die Zypresse hält eine Menge positiver Eigenschaften bereit. So wirkt sie unter anderem desinfizierend, zusammenziehend und stärkend. Darüber hinaus kann sie dabei helfen, einen klaren Kopf zu bewahren oder einen Ausgleich zu finden. Doch auch die Konzentration kann die Pflanze fördern. Zudem kann sie das Immunsystem, die Gefäße sowie die Nerven stärken, beruhigend wirken und gegen eine Vielzahl von Beschwerden eingesetzt werden.

Zypresse - Bei welchen Leiden hilft die Heilpflanze?

Die Pflanze kann unter anderem:

  • Entzündungen hemmen
  • den Juckreiz stillen
  • Krämpfe lösen
  • Schmerzen lindern oder stillen

Zypresse - Anwendung der Heilpflanze

Verwendet werden meist die Früchte und Zweige der Zypresse. Diese werden durch die Wasserdampfdestillation gewonnen und können bei zahlreichen Leiden angewendet werden. Heutzutage wird die Pflanze insbesondere als ätherisches Öl eingesetzt.

  • Epileptiker sollten das Zypressenöl meiden.

Äußerliche Anwendung

Die äußerliche Anwendung der Zypresse findet meist in Form eines Umschlags, einer Waschung oder eines Bads statt. Hierbei kann sie zum Beispiel gegen Hämorrhoiden, Cellulite und Krampfadern sowie Venenentzündungen helfen.

Innerliche Anwendung

Durch die Einnahme oder durch das Einatmen des Zypressenöls können zahlreiche Beschwerden gelindert oder geheilt werden. Hierzu zählen unter anderem:

  • Grippe
  • Keuchhusten
  • Bronchitis
  • Heuschnupfen
  • Stimmungsschwankungen
  • Konzentrationsstörungen

Darüber hinaus kann die Pflanze das Immunsystem stärken und gegen Stress helfen.


Quellen

Imgrund, Barbara / Kleine-Gunk, Bernd: Ihr Einkaufsführer Phytoöstrogene – Mit Pflanzenhormonen gesund und fit durch die Wechseljahre
Spohn, Margot / Spohn, Roland: Kosmos-Baumführer Europa – 680 Bäume, 2600 Zeichnungen
Von Heintze, Florian: Pflanzen und Umwelt
Spannagel, Fritz: Das Drechslerwerk
Gugenberger-Wachtler, Silke: Poweröle kompakt – Die 20 besten ätherischen Öle
Fetzner, Angela: Aromatherapie – Die heilende Kraft ätherischer Öle
Werner, Monika / Von Braunschweig, Ruth: Praxis Aromatherapie: Grundlagen – Steckbriefe – Indikationen


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant