Vitamine und Nährstoffe in Gorgonzola

Vitamine und Nährstoffe in Gorgonzola

Gorgonzola (englische Bezeichnung gorgonzola) ist ein Weichkäse, der nur in zwei italienischen Regionen hergestellt wird. Den Namen trägt der Käse in Anlehnung an seinen Ursprungsort Gorgonzola, gelegen im norditalienischen Lombardy.

Seine Qualität wird vom einheimischen Landesamt für Landwirtschaft kontrolliert und geprüft. Er ist ein mit Schimmelpilzen durchsetzter Käse aus Kuhmilch und Lab. Der Blauschimmelkäse enthält vor allem die Vitamine B12, B1, B2, D, A und Calcium.

Gorgonzola - Vitamine und Nährstoffe

Gorgonzola ist wie Parmesan und Hüttenkäse eine sehr salzhaltige Käsesorte. Er enthält viele Mineralien und Vitamine. Unter Milchprodukten hat der Edelpilzkäse den größten Anteil der Vitamine D und B12.

Vitamin D ist vor allem für gesunde Zähne und Knochen wichtig, da es die Aufnahme von Calcium im Darm anregt. Weitere Milchprodukte mit einem hohen Anteil von D Vitaminen sind Gouda und Sahne.

  • Eine stark erhöhte Aufnahme von D Vitaminen kann zu Kalkeinlagerungen in den Knochen und somit zu gesundheitlichen Beschwerden führen.

Vitamin B12 kann durch Bakterien im menschlichen Darm erzeugt werden. Neben dem Vorkommen in Gorgonzola sind auch Milchprodukte wie Joghurt, Quark und andere Käsesorten Lieferanten des Vitamins.

Die ausreichende Versorgung des menschlichen Körpers mit Vitamin B12 ist ein umstrittenes Thema. Die besten B12 Quellen sind tierische Leber und Niere, Muscheln und Fisch. Aus diesem Grund steht in der Diskussion, ob Vegetarier und vor allem Veganer Nahrungsergänzungsmittel einnehmen sollten.

Da auch Menschen mit einer omnivoren Ernährung häufig wenige Produkte mit B12 zu sich nehmen, können auch sie dessen Bedarf nicht immer vollständig decken.

Auch die Vitamine B1, B2 und A sind im Blauschimmelkäse enthalten. B1 Vitamine helfen der Funktion unseres zentralen Nervensystems. B2 Vitamine sind für den menschlichen Energiestoffwechsel verantwortlich und A Vitamine dienen zur Regulation des Immunsystems.

Gorgonzola - Verwendung und Geschmack

Geschmacklich ist der Weichkäse oftmals streng aromatisch. Jedoch unterscheidet man zwischen zwei verschiedenen Arten: Die cremig-süße Variante (Gorgonzola Dolce) und die scharf-pikante Art (Gorgonzola Piccante).

Je nach Reifezeit des Käses, wird die Geschmacksintensität gesteigert. Die in der Herstellung zugesetzten Bakterien und Schimmelpilze bestimmen das Aroma.

  • Saucen und Cremes: Gorgonzola schmilzt beim Erhitzen recht schnell und verleiht einen würzig starken Geschmack.
  • Auf Brot: Die Konsistenz der süßen Variante des Edelpilzkäses ist weich und lässt sich dadurch gut streichen.
  • Gorgonzola in der Schwangerschaft: Rohmilchkäse ist für Schwangere unbedenklich, wenn die Sauce einige Minuten bei 70 °C erhitzt wird, dadurch werden gefährlichen Erreger abgetötet. Auch das Innere des Käses muss mindestens zwei Minuten diese Temperatur erreicht haben, bestenfalls köchelt die Sauce anschließend einige Minuten.

Gorgonzola - Herkunft und Herstellung

Gorgonzola gehört zu den Labkäsesorten, die aus süßer Milch gewonnen werden. Ausschließlich die italienischen Regionen Piedmont und Lombardy dürfen den Käse produzieren, da dort einzigartige klimatische Bedingungen herrschen.

Nährstoffe Gorgonzola Übersicht

Wählen Sie Ihre Art "Gorgonzola" aus
Die untenstehende Tabelle enthält eine Übersicht* zu den wichtigsten Nährwerten in Gorgonzola pro 100g.
Nährwerte Werte pro 100g
Energie (Kilokalorien)356 kcal
Energie (Kilojoule)1.492 kJ
Fett31.200 mg
Eiweiß (Protein)19.400 mg
Salz2.966 mg
Mineralstoffe5.280 mg
m522100_desktop-829x300
Vitamine Werte pro 100g
Vitamin A - Retinoläquivalent257 μg
Vitamin A - Retinol240 μg
Vitamin A - Beta-Carotin100 μg
Vitamin D - Calciferole1,00 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopheroläquivalent600 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopherol600 μg
Vitamin B1 - Thiamin50 μg
Vitamin B2 - Riboflavin430 μg
Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure320 μg
Vitamin B3 - Niacinäquivalent4.537 μg
Vitamin B5 - Pantothensäure1.700 μg
Vitamin B6 - Pyridoxin110 μg
Vitamin B7 - Biotin (Vitamin H)2,0 μg
Vitamin B9 - gesamte Folsäure31 μg
Vitamin B12 - Cobalamin1,2 μg
Vitamin C - Ascorbinsäure1.000,000000 μg
Kalorien Werte pro 100g
Energie (Kilokalorien)356 kcal
Energie (Kilojoule)1.492 kJ
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilokalorien)356 kcal
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilojoule)1.492 kJ
Mineralstoffe Werte pro 100g
Natrium1.400 mg
Kalium260 mg
Calcium612 mg
Magnesium20 mg
Phosphor356 mg
Schwefel220 mg
Chlorid1.800 mg
Spurenelemente Werte pro 100g
Eisen300 μg
Zink2.600 μg
Kupfer100 μg
Mangan200 μg
Fluorid150 μg
Iodid40,0 μg
Aminosäuren Werte pro 100g
Isoleucin994 mg
Leucin1.833 mg
Lysin1.462 mg
Methionin448 mg
Cystein78 mg
Phenylalanin956 mg
Tyrosin975 mg
Threonin799 mg
Tryptophan253 mg
Valin1.228 mg
Arginin643 mg
Histidin468 mg
Essentielle Aminosäuren10.137 mg
Alanin527 mg
Asparaginsäure1.209 mg
Glutaminsäure4.075 mg
Glycin312 mg
Prolin2.126 mg
Serin1.014 mg
Nichtessentielle Aminosäuren9.263 mg
Harnsäure10 mg
Purin3 mg
Fettsäuren Werte pro 100g
Butansäure/Buttersäure1.061 mg
Hexansäure/Capronsäure678 mg
Octansäure/Caprylsäure383 mg
Decansäure/Caprinsäure796 mg
Dodecansäure/Laurinsäure943 mg
Tetradecansäure/Myristinsäure2.920 mg
Pentadecansäure354 mg
Hexadecansäure/Palmitinsäure7.840 mg
Heptadecansäure265 mg
Octadecansäure/Stearinsäure3.510 mg
Eicosansäure/Arachinsäure147 mg
Gesättigte Fettsäuren18.897 mg
Tetradecensäure413 mg
Pentadecensäure206 mg
Hexadecensäure/Palmitoleinsäure648 mg
Heptadecensäure295 mg
Octadecensäure/Ölsäure7.130 mg
Eicosensäure59 mg
Einfach ungesättigte Fettsäuren8.751 mg
Octadecadiensäure/Linolsäure766 mg
Octadecatriensäure/Linolensäure118 mg
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren884 mg
Kurzkettige Fettsäuren1.739 mg
Mittelkettige Fettsäuren1.179 mg
Langkettige Fettsäuren25.614 mg
Omega-3-Fettsäuren118 mg
Omega-6-Fettsäuren766 mg
Glycerin und Lipoide1.716 mg
Cholesterin83 mg
*Nährstoffe, die in diesem Lebensmittel nicht vorkommen, wurden der Übersicht halber in allen Kategorien ausgeblendet.

Zur Produktion des Weichkäses werden entstandene Kalksalze der Milch mit Milchzucker verbunden, Lab hinzugefügt und anschließend wird die Ware von der Flüssigkeit befreit. Danach wird der Käse mit Aromen und Farbstoffen versetzt und in die für den Käse typische Form gebracht.

In einem Keller wird der Gorgonzola im Anschluss gereift. Das kann für die süße Variante zwischen drei und fünf Monate und für die würzige Version bis zu einem Jahr dauern. Nach ungefähr vier Wochen wird in den Käse eingestochen, damit Luft eindringen kann.

Für den Transport und die Lagerung wird der Weichkäse von einer besonders beschichteten Folie umhüllt, damit er nicht austrocknet oder bröselt.


Quellen

Michelson, Patricia: Cheese: Exploring Taste and Tradition
Rimbach, Gerald / Möhring, Jennifer / Erbersdobler, Helmut F. (2010): Lebensmittel-Warenkunde für Einsteiger.
Eisenbrand, Gerhard / Schreier, Peter (Hrsg.): RÖMPP Lexikon Lebensmittelchemie.
Müller, Sven-David / Raschke, Katrin (2004): Das Kalorien-Nährwert-Lexikon
Müller-Nothmann, Sven-David / Vogt, Michael / Nothmann, Doreen: Moderne Ernährungsmärchen
Dichtl, Karoline (2015): Das Kältephänomen – der Einkaufshelfer
Baby Care (2015): 999 Antworten zu Schwangerschaft, Geburt und Babys erstem Jahr


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant