Vitamine und Nährstoffe in Jagdwurst

Vitamine und Nährstoffe in Jagdwurst

Jagdwurst ist eine so genannte Brühwurst und wird auch Schützenwurst, Stuttgarter oder Schinkenwurst genannt. Sie wird aus groben Stücken Schweinefleisch, Brät (gekuttertes Fleisch) und Gewürzen (Pfeffer, Ingwer, Macis, Koriander) hergestellt. Durch die Zutaten enthält sie viele Vitamine und Nährstoffe.

Vitamine Jagdwurst Übersicht

Wählen Sie Ihre Art "Jagdwurst" aus
Die untenstehende Tabelle enthält eine Übersicht* zu den wichtigsten Nährwerten in Jagdwurst pro 100g.
Energie (Kilokalorien)203 kcal
Energie (Kilojoule)849 kJ
Fett15.800 mg
Kohlenhydrate194 mg
Eiweiß (Protein)15.300 mg
Salz1.910 mg
Ballaststoffe64 mg
Mineralstoffe3.100 mg
Broteinheiten0,02 BE
Vitamin A - Retinoläquivalent3 μg
Vitamin A - Retinol3 μg
Vitamin A - Beta-Carotin1 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopheroläquivalent259 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopherol259 μg
Vitamin B1 - Thiamin110 μg
Vitamin B2 - Riboflavin120 μg
Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure4.200 μg
Vitamin B3 - Niacinäquivalent7.283 μg
Vitamin B5 - Pantothensäure450 μg
Vitamin B6 - Pyridoxin383 μg
Vitamin B7 - Biotin (Vitamin H)1,9 μg
Vitamin B9 - gesamte Folsäure2 μg
Vitamin B12 - Cobalamin1,3 μg
Vitamin C - Ascorbinsäure40.400,000000 μg
Energie (Kilokalorien)203 kcal
Energie (Kilojoule)849 kJ
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilokalorien)203 kcal
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilojoule)850 kJ
Natrium818 mg
Kalium260 mg
Calcium14 mg
Magnesium19 mg
Phosphor144 mg
Schwefel181 mg
Chlorid1.159 mg
Eisen2.900 μg
Zink2.092 μg
Kupfer89 μg
Mangan64 μg
Fluorid25 μg
Iodid4,1 μg
Glucose (Traubenzucker)91 mg
Fructose (Fruchtzucker)79 mg
Monosaccharide (1 M)170 mg
Saccharose (Rübenzucker)16 mg
Disaccharide (2 M)16 mg
Zucker (gesamt)186 mg
Stärke8 mg
Polysaccharide (> 9 M)8 mg
Poly-Pentosen14 mg
Poly-Hexosen12 mg
Poly-Uronsäure13 mg
Cellulose14 mg
Lignin12 mg
Wasserlösliche Ballaststoffe20 mg
Wasserunlösliche Ballaststoffe46 mg
Isoleucin759 mg
Leucin1.151 mg
Lysin1.320 mg
Methionin430 mg
Cystein185 mg
Phenylalanin590 mg
Tyrosin546 mg
Threonin747 mg
Tryptophan185 mg
Valin899 mg
Arginin918 mg
Histidin591 mg
Essentielle Aminosäuren8.321 mg
Alanin917 mg
Asparaginsäure1.460 mg
Glutaminsäure2.355 mg
Glycin851 mg
Prolin725 mg
Serin673 mg
Nichtessentielle Aminosäuren6.981 mg
Harnsäure103 mg
Purin34 mg
Dodecansäure/Laurinsäure30 mg
Tetradecansäure/Myristinsäure226 mg
Pentadecansäure9 mg
Hexadecansäure/Palmitinsäure3.490 mg
Heptadecansäure16 mg
Octadecansäure/Stearinsäure1.810 mg
Eicosansäure/Arachinsäure12 mg
Tetracosansäure/Lignocerinsäure16 mg
Gesättigte Fettsäuren5.609 mg
Hexadecensäure/Palmitoleinsäure393 mg
Heptadecensäure9 mg
Octadecensäure/Ölsäure6.580 mg
Eicosensäure134 mg
Einfach ungesättigte Fettsäuren7.116 mg
Octadecadiensäure/Linolsäure1.810 mg
Octadecatriensäure/Linolensäure317 mg
Octradecatetraensäure/Stearidonsäure4 mg
Eicosadiensäure25 mg
Eicosatriensäure10 mg
Eicosatetraensäure/Arachidonsäure56 mg
Eicosapentaensäure24 mg
Docosahexaensäure23 mg
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren2.269 mg
Langkettige Fettsäuren14.994 mg
Omega-3-Fettsäuren368 mg
Omega-6-Fettsäuren1.901 mg
Glycerin und Lipoide918 mg
Cholesterin62 mg
*Nährstoffe, die in diesem Lebensmittel nicht vorkommen, wurden der Übersicht halber in allen Kategorien ausgeblendet.

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Jagdwurst - Vitamine und Nährstoffe

Jagdwurst enthält viele Vitamine sowie andere Inhaltsstoffe, die der menschliche Organismus benötigt, um seine Funktionen aufrecht zu erhalten. Folgende Inhaltsstoffe finden sich:

Die enthaltenen Vitamine B und C sowie die Mineralien Natrium, Kalium und Phosphor machen diese Wurst zu einem gesunden und wertvollen Nahrungsmittel.

Jagdwurst - Herstellung und Verwendung

Für die Herstellung wird das Fleisch kurz durch den Fleischwolf gedreht und die grobe Masse anschließend mit dem Brät vermischt. Um die gewünschte, hellrosa Farbe zu erhalten, kommt Nitritpökelsalz und Farbstabilisator hinzu. Danach füllt man die Wurstmasse in Kunstdärme oder verarbeitet sie zu Konserven. Zum Schluss wird die Wurst gegart und so länger haltbar gemacht. Zudem bleiben ihre Vitamine und Nährstoffe erhalten.

  • Eine besondere Variante ist die Kaiser-Jagdwurst. Für ihre Herstellung wird ausschließlich sehr mageres Schweinefleisch verwendet. Zudem ist der Anteil des hinzugefügten Brät geringer.

In der Regel verzehrt man die Wurst kalt als dünne Scheiben. Man kann sie aber auch etwas dicker schneiden und in der Pfanne anbraten. Im Osten von Deutschland bereitet man sie als Jägerschnitzel zu, indem man dicke Scheiben paniert und anbrät. So serviert, gilt dies als absolutes Traditionsgericht. Jagdwurst eignet sich, wie alle Brühwurstsorten, auch als Zutat für Pfannengerichte oder Aufläufe. Zudem kann sie als Einlage für Suppen verwendet werden.

Jagdwurst - Ursprung und Besonderheiten

Die Bezeichnung der Wurst hat ihren Ursprung in der Tatsache, dass sie früher den Jägern und ihren Gehilfen als Proviant diente, da sie leicht mitzuführen war.

  • In der DDR wurde daraus dann das als Spezialität geltende Jägerschnitzel, indem man die Wurst panierte und sie mit Tomatensoße und Nudeln servierte.

Nicht mehr nachzuvollziehen sind Überlieferungen, nach denen diese Art Wurst bereits im 5. Jahrtausend v. Chr. in Syrien, Ägypten und China auf Zeichnungen und Malereien zu sehen war. In Deutschland wird sie am Ende des 11. oder zu Beginn des 12. Jahrhunderts erstmals erwähnt.


Quellen

Rimbach, Gerald / Möhring, Jennifer / Erbersdobler, Helmut F.: Lebensmittel-Warenkunde für Einsteiger.
Dr. Oetker Lexikon: Jagdwurst
Peter, Peter: Kulturgeschichte der deutschen Küche


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant