Vitamine und Nährstoffe in Kondensmilch

Bei der Kondensmilch handelt es sich um eine in ihrer Konsistenz dickere Vollmilch. In der Milch wird der Wassergehalt um mindestens 50 Prozent reduziert und hat durch diesen Vorgang einen hohen Gehalt an Trockenmasse. So ist die Milch länger haltbar. Je nach Variante wird Zucker beigegeben. Im Handel ist die Milch meist in Dosen oder im Tetrapack erhältlich.

Vitamine Kondensmilch Übersicht

Wählen Sie Ihre Art "Kondensmilch" aus
Die untenstehende Tabelle enthält eine Übersicht* zu den wichtigsten Nährwerten in Kondensmilch.
Darunter finden Sie weitere Übersichten, in denen detaillierte Nährwerte nach Kategorien aufgelistet werden.
Energie (Kilokalorien)132 kcal
Energie (Kilojoule)553 kJ
Fett7.570 mg
Kohlenhydrate9.320 mg
Eiweiß (Protein)6.490 mg
Salz249 mg
Mineralstoffe1.520 mg
Broteinheiten0,78 BE
Vitamin A - Retinoläquivalent54 μg
Vitamin A - Retinol48 μg
Vitamin A - Beta-Carotin34 μg
Vitamin D - Calciferole0,10 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopheroläquivalent170 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopherol170 μg
Vitamin B1 - Thiamin67 μg
Vitamin B2 - Riboflavin370 μg
Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure200 μg
Vitamin B3 - Niacinäquivalent1.467 μg
Vitamin B5 - Pantothensäure640 μg
Vitamin B6 - Pyridoxin59 μg
Vitamin B7 - Biotin (Vitamin H)6,0 μg
Vitamin B9 - gesamte Folsäure6 μg
Vitamin B12 - Cobalamin0,4 μg
Vitamin C - Ascorbinsäure2.100,000000 μg
Energie (Kilokalorien)132 kcal
Energie (Kilojoule)553 kJ
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilokalorien)132 kcal
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilojoule)553 kJ
Wasser74.760 mg
Eiweiß (Protein)6.490 mg
Fett7.570 mg
Kohlenhydrate, resorbierbar9.320 mg
Mineralstoffe (Rohasche)1.520 mg
Organische Säuren340 mg
Natrium98 mg
Kalium322 mg
Calcium242 mg
Magnesium27 mg
Phosphor189 mg
Schwefel70 mg
Chlorid209 mg
Eisen94 μg
Zink780 μg
Kupfer21 μg
Mangan5 μg
Fluorid35 μg
Iodid6,7 μg
Saccharose (Rübenzucker)4.142 mg
Lactose (Milchzucker)5.178 mg
Disaccharide (2 M)9.320 mg
Zucker (gesamt)9.320 mg
Isoleucin389 mg
Leucin622 mg
Lysin449 mg
Methionin147 mg
Cystein57 mg
Phenylalanin294 mg
Tyrosin276 mg
Threonin285 mg
Tryptophan76 mg
Valin415 mg
Arginin199 mg
Histidin147 mg
Essentielle Aminosäuren3.356 mg
Alanin233 mg
Asparaginsäure475 mg
Glutaminsäure1.295 mg
Glycin155 mg
Prolin622 mg
Serin354 mg
Nichtessentielle Aminosäuren3.134 mg
Butansäure/Buttersäure211 mg
Hexansäure/Capronsäure137 mg
Octansäure/Caprylsäure53 mg
Decansäure/Caprinsäure116 mg
Dodecansäure/Laurinsäure254 mg
Tetradecansäure/Myristinsäure837 mg
Pentadecansäure91 mg
Hexadecansäure/Palmitinsäure1.867 mg
Heptadecansäure68 mg
Octadecansäure/Stearinsäure878 mg
Eicosansäure/Arachinsäure38 mg
Gesättigte Fettsäuren4.550 mg
Tetradecensäure105 mg
Pentadecensäure53 mg
Hexadecensäure/Palmitoleinsäure181 mg
Heptadecensäure76 mg
Octadecensäure/Ölsäure1.936 mg
Eicosensäure15 mg
Einfach ungesättigte Fettsäuren2.366 mg
Octadecadiensäure/Linolsäure171 mg
Octadecatriensäure/Linolensäure45 mg
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren216 mg
Kurzkettige Fettsäuren348 mg
Mittelkettige Fettsäuren169 mg
Langkettige Fettsäuren6.615 mg
Omega-3-Fettsäuren45 mg
Omega-6-Fettsäuren171 mg
Glycerin und Lipoide439 mg
Cholesterin20 mg
*Nährstoffe, die in diesem Lebensmittel nicht vorkommen, wurden der Übersicht halber in allen Kategorien ausgeblendet.

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Kondensmilch - Vitamine und Nährstoffe

Zwar werden bei der Herstellung (Verdampfung) die Vitamine-und Nährstoffe in der Milch nicht gänzlich abgetötet, sind aber bezüglich der Menge die wir mit der Milch zu uns nehmen irrelevant. Besonders hervorzuheben ist der hohe Fett- und Energiegehalt. Dies gilt ganz besonders für die gezuckerte Variante.

Kondensmilch - unterschiedliche Sorten

Folgende Sorten gibt es:

  • teilentrahmt
  • Magermilch
  • Kondenssahne
  • ungezuckert
  • gezuckert
  • Zucker war früher wichtiger Bestandteil der Dosenmilch, da er den Bakterienzuwachs hemmte. Dies ist heute nicht mehr nötig. Viele Verbraucher in Deutschland greifen daher auf die ungesüßte Variante zurück. In südlichen Ländern wie Italien wird dennoch auch heute noch gerne auf die gesüßte Variante zurückgegriffen. Mit ihr wird der Kaffee zugleich gesüßt.

Quellen

Rimbach, Gerald / Nagursky, Jennifer / Erbersdobler, Helmut: Lebensmittel-Warenkunde für Einsteiger
Belitz, Hans-Dieter / Grosch, Werner: Lehrbuch der Lebensmittelchemie
Nolan, Emily: Backen für Dummies
Ellner, Richard: Milchwirtschaftliche Mikrobiologie für Ausbildung und Praxis
Bruckmaier, Rupert: Kurzes Lehrbuch Milchkunde und Milchhygiene
Melzer, Jörg: Vollwerternährung


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant