Vitamine und Nährstoffe in der Paprika

vitamine paprika

Die Vielfalt der Vitamine in der Paprika ist zwar begrenzt, die Mengen sind dafür überraschend groß. Nicht umsonst gilt Paprika als wahre Vitalstoffbombe.

Bereits eine kleine Portion versorgt den Körper mit große Konzentrationen der enthaltenen Vitamine.

Dieses Gemüse sollte daher möglichst häufig auf dem Speiseplan stehen - am besten sogar täglich.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Vitamine Paprika

Wählen Sie Ihre Art "Paprika" aus
Die untenstehende Tabelle enthält eine Übersicht* zu den wichtigsten Nährwerten in Paprika pro 100g.
Energie (Kilokalorien)20 kcal
Energie (Kilojoule)82 kJ
Fett253 mg
Kohlenhydrate3.063 mg
Eiweiß (Protein)1.137 mg
Salz3 mg
Ballaststoffe2.120 mg
Mineralstoffe471 mg
Broteinheiten0,26 BE
g540022_desktop-829x300
Vitamin A - Retinoläquivalent88 μg
Vitamin A - Beta-Carotin526 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopheroläquivalent2.770 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopherol2.770 μg
Vitamin B1 - Thiamin43 μg
Vitamin B2 - Riboflavin40 μg
Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure292 μg
Vitamin B3 - Niacinäquivalent542 μg
Vitamin B5 - Pantothensäure208 μg
Vitamin B6 - Pyridoxin212 μg
Vitamin B7 - Biotin (Vitamin H)2,7 μg
Vitamin B9 - gesamte Folsäure37 μg
Vitamin C - Ascorbinsäure95.056,000000 μg
Energie (Kilokalorien)20 kcal
Energie (Kilojoule)82 kJ
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilokalorien)24 kcal
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilojoule)99 kJ
Natrium1 mg
Kalium151 mg
Calcium11 mg
Magnesium10 mg
Phosphor22 mg
Schwefel23 mg
Chlorid21 mg
Eisen379 μg
Zink139 μg
Kupfer80 μg
Mangan140 μg
Fluorid22 μg
Iodid1,1 μg
Sorbit345 mg
Summe Zuckeralkohole345 mg
Glucose (Traubenzucker)1.359 mg
Fructose (Fruchtzucker)1.114 mg
Monosaccharide (1 M)2.473 mg
Saccharose (Rübenzucker)108 mg
Disaccharide (2 M)108 mg
Zucker (gesamt)2.581 mg
Stärke137 mg
Polysaccharide (> 9 M)137 mg
Poly-Pentosen148 mg
Poly-Hexosen254 mg
Poly-Uronsäure742 mg
Cellulose678 mg
Lignin297 mg
Wasserlösliche Ballaststoffe318 mg
Wasserunlösliche Ballaststoffe1.802 mg
Isoleucin48 mg
Leucin67 mg
Lysin62 mg
Methionin14 mg
Cystein25 mg
Phenylalanin56 mg
Tyrosin29 mg
Threonin52 mg
Tryptophan15 mg
Valin53 mg
Arginin56 mg
Histidin22 mg
Essentielle Aminosäuren499 mg
Alanin58 mg
Asparaginsäure206 mg
Glutaminsäure198 mg
Glycin53 mg
Prolin58 mg
Serin66 mg
Nichtessentielle Aminosäuren639 mg
Harnsäure10 mg
Purin3 mg
Tetradecansäure/Myristinsäure6 mg
Hexadecansäure/Palmitinsäure32 mg
Octadecansäure/Stearinsäure8 mg
Gesättigte Fettsäuren46 mg
Hexadecensäure/Palmitoleinsäure1 mg
Octadecensäure/Ölsäure15 mg
Einfach ungesättigte Fettsäuren16 mg
Octadecadiensäure/Linolsäure116 mg
Octadecatriensäure/Linolensäure24 mg
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren140 mg
Langkettige Fettsäuren202 mg
Omega-3-Fettsäuren24 mg
Omega-6-Fettsäuren116 mg
Glycerin und Lipoide51 mg
*Nährstoffe, die in diesem Lebensmittel nicht vorkommen, wurden der Übersicht halber in allen Kategorien ausgeblendet.

Welche Vitamine kann Paprika bieten?

Ob runde oder längliche Paprikaschoten, ob rot, gelb oder grün - sie alle bieten große Mengen essenzieller Vitalstoffe. In der gesunden Ernährung sind sie daher ein wertvolles Lebensmittel.

Enthalten sind die folgenden Vitamine:

Hinzukommt, dass diese in hoher Dosierung vorhanden sind.

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Grün, Gelb oder Rot - Wo sind die meisten Vitalstoffe enthalten?

Bereits ein 100 Gramm schweres Stück grüne Paprika bietet geügend Vitamin C, um den Tagesbedarf eines Erwachsenen genau zu decken. Mit etwa viermal mehr hat die rote Paprika deutlich mehr zu bieten. Bei den Farben besteht also durchaus ein Unterschied.

Je reifer und röter, desto größer sind die Konzentrationen der Vitamine. Wer der süßlichen, roten Paprika geschmacklich nichts abgewinnen kann, darf aber weiterhin zur Grünen greifen. Dann nur eben etwas häufiger.

Was bewirken die Vitamine aus der Paprika?

Vitamin A wirkt sich vor allem auf Haut und Augen aus. Zum einen hat es einen Einfluss auf die Sehkraft, zum anderen schützt es Zellen, trägt zur Erneuerung und deren Wachstum bei.

Vitamine der B-Gruppe sind wichtige Vitalstoffe für die Nerven. Auch sie schützen und regenerieren.

Dadurch können sie Konzentration und Merkfähigkeit verbessern, sich jedoch ebenso bei Migräne positiv auswirken. Zudem benötigen Haut, Haare, Nägel, Bindegewebe und Stoffwechsel die essenziellen Stoffe in ausreichenden Mengen.

Vitamin C hat ebenfalls Einfluss auf die Stärke des Bindegewebes, und damit beispielsweise auch auf Cellulite, es kann aber noch mehr. Freie Radikale bekämpfen und die Zellen auf diese Weise vor schädlichen Einflüssen zu schützen steht ebenso unter seinen Funktionen, wie die Bekämpfung von Infektionen.

Wie und wie oft sollte Paprika auf dem Speisplan stehen?

Aufgrund des geringen Kaloriengehalts und der zusätzlich neben den Vitalstoffen enthaltenen Mineralien, darf Paprika täglich genossen werden.

Und das am besten frisch und roh, denn nur so bleiben all die gesunden Substanzen erhalten.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant