Vitamine und Nährstoffe im Radicchio

Vitamine und Nährstoffe im Radicchio

Radicchio ist eine Gemüsesorte, die ihren Ursprung in Italien hat. Die hochwertigste und zugleich teuerste Art dieser Gemüsesorte wächst dabei in dem italienischen Ort Treviso. Er wird diversen Gerichten beigefügt und verfeinert dadurch den Geschmack des Essens. Darüber hinaus enthält er auch viele wichtige Nährstoffe und kann sehr gut bei einer Erkältung eingesetzt werden.

Vitamine Radicchio Übersicht

Wählen Sie Ihre Art "Radicchio" aus
Die untenstehende Tabelle enthält eine Übersicht* zu den wichtigsten Nährwerten in Radicchio pro 100g.
Energie (Kilokalorien)14 kcal
Energie (Kilojoule)57 kJ
Fett221 mg
Kohlenhydrate1.500 mg
Eiweiß (Protein)1.200 mg
Salz25 mg
Ballaststoffe1.600 mg
Mineralstoffe600 mg
Broteinheiten0,13 BE
g106000_desktop-697x300
Vitamin A - Retinoläquivalent133 μg
Vitamin A - Beta-Carotin800 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopheroläquivalent500 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopherol500 μg
Vitamin B1 - Thiamin70 μg
Vitamin B2 - Riboflavin30 μg
Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure250 μg
Vitamin B3 - Niacinäquivalent500 μg
Vitamin B5 - Pantothensäure180 μg
Vitamin B6 - Pyridoxin45 μg
Vitamin B7 - Biotin (Vitamin H)1,5 μg
Vitamin B9 - gesamte Folsäure34 μg
Vitamin C - Ascorbinsäure28.000,000000 μg
Energie (Kilokalorien)14 kcal
Energie (Kilojoule)57 kJ
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilokalorien)16 kcal
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilojoule)69 kJ
Natrium10 mg
Kalium240 mg
Calcium40 mg
Magnesium11 mg
Phosphor27 mg
Schwefel12 mg
Chlorid55 mg
Eisen1.500 μg
Zink200 μg
Kupfer50 μg
Mangan350 μg
Fluorid32 μg
Iodid3,3 μg
Glucose (Traubenzucker)600 mg
Fructose (Fruchtzucker)600 mg
Monosaccharide (1 M)1.200 mg
Saccharose (Rübenzucker)285 mg
Disaccharide (2 M)285 mg
Zucker (gesamt)1.485 mg
Stärke15 mg
Polysaccharide (> 9 M)15 mg
Poly-Pentosen192 mg
Poly-Hexosen160 mg
Poly-Uronsäure432 mg
Cellulose800 mg
Lignin16 mg
Wasserlösliche Ballaststoffe240 mg
Wasserunlösliche Ballaststoffe1.360 mg
Isoleucin93 mg
Leucin98 mg
Lysin71 mg
Methionin17 mg
Cystein10 mg
Phenylalanin64 mg
Tyrosin40 mg
Threonin55 mg
Tryptophan15 mg
Valin71 mg
Arginin69 mg
Histidin23 mg
Essentielle Aminosäuren626 mg
Alanin62 mg
Asparaginsäure157 mg
Glutaminsäure174 mg
Glycin57 mg
Prolin74 mg
Serin50 mg
Nichtessentielle Aminosäuren574 mg
Harnsäure10 mg
Purin3 mg
Tetradecansäure/Myristinsäure4 mg
Hexadecansäure/Palmitinsäure35 mg
Octadecansäure/Stearinsäure3 mg
Gesättigte Fettsäuren42 mg
Hexadecensäure/Palmitoleinsäure2 mg
Octadecensäure/Ölsäure6 mg
Einfach ungesättigte Fettsäuren8 mg
Octadecadiensäure/Linolsäure39 mg
Octadecatriensäure/Linolensäure88 mg
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren127 mg
Langkettige Fettsäuren177 mg
Omega-3-Fettsäuren88 mg
Omega-6-Fettsäuren39 mg
Glycerin und Lipoide44 mg
*Nährstoffe, die in diesem Lebensmittel nicht vorkommen, wurden der Übersicht halber in allen Kategorien ausgeblendet.

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Radicchio – Vitamine und Nährstoffe

Das Gemüse ist für den menschlichen Körper sehr gesund. Dies liegt daran, dass es diverse Mineralien sowie Vitamine, die der Körper benötigt, enthält. Unter anderem befinden sich auch folgende Nährstoffe in dieser Gemüsesorte:

Radicchio – Die Verwendung

Das Gemüse wird beim Kochen hauptsächlich zum Verfeinern benutzt. Damit es überhaupt eingesetzt werden kann, werden jedoch erst die Blätter vom Stiel entfernt und abgewaschen. Sobald diese getrocknet sind, können sie schließlich zum Zubereiten von Speisen verwendet werden.

  • Eingesetzt wird das Gemüse auch in der alternativen Medizin.

Radicchio – Der Anbau und die Erntezeit

Das Gemüse wird hauptsächlich auf großen Anbauflächen produziert. Wenn die Erntezeit kommt, wird es schließlich von den Arbeitern geerntet. Da diese Pflanze wärmere Temperaturen braucht, wird sie oftmals in der Wohnung oder in wärmeren Regionen, wie beispielsweise in Italien, aufgezogen.

  • Es existieren mehrere Sorten des Gemüses, die sich geringfügig im Geschmack sowie im Aussehen unterscheiden.

Quellen

Bruckmann, C.: Cucina Italiana – TEUBNER Kochkurs für Genießer
Koelliker, B. / Schinharl, C.: Weinbars in Venedig – Kulinarische Sparziergänge und Originalrezepte
Hess, R. / Sälzer, S. / Schinharl, C.: Die neue italienische Küche
United States Department of Agriculture: Radicchio


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant