Vitamine und Nährstoffe in Safran

Safran oder Crocus sativus gehört zur Familie der Schwertliliengewächse und ist Ursprung für das Gewürz. Letzteres wird aus der Blüte von Crocus sativus gewonnen. Um ein Kilogramm des Gewürzes zu ernten, sind bis zu 200.000 Blüten nötig. Gewonnen wird das Gewürz aus dem Crocus sativus Griffel. In Deutschland wird die Krokus-Art unter anderem in Sachsen angebaut. Das Gewürz enthält auch Vitamine.

Vitamine Safran Übersicht

Wählen Sie Ihre Art "Safran" aus
Die untenstehende Tabelle enthält eine Übersicht* zu den wichtigsten Nährwerten in Safran.
Darunter finden Sie weitere Übersichten, in denen detaillierte Nährwerte nach Kategorien aufgelistet werden.
Energie (Kilokalorien)349 kcal
Energie (Kilojoule)1.460 kJ
Fett5.900 mg
Kohlenhydrate61.500 mg
Eiweiß (Protein)11.400 mg
Salz330 mg
Ballaststoffe3.900 mg
Mineralstoffe5.450 mg
Broteinheiten5,13 BE
Vitamin A - Retinoläquivalent67 μg
Vitamin A - Beta-Carotin400 μg
Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure1.500 μg
Vitamin B3 - Niacinäquivalent4.000 μg
Energie (Kilokalorien)349 kcal
Energie (Kilojoule)1.460 kJ
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilokalorien)356 kcal
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilojoule)1.491 kJ
Wasser11.700 mg
Eiweiß (Protein)11.400 mg
Fett5.900 mg
Kohlenhydrate, resorbierbar61.500 mg
Ballaststoffe3.900 mg
Mineralstoffe (Rohasche)5.450 mg
Organische Säuren150 mg
Natrium150 mg
Kalium1.720 mg
Calcium110 mg
Magnesium200 mg
Phosphor250 mg
Schwefel100 mg
Chlorid200 mg
Eisen11.100 μg
Zink2.000 μg
Kupfer330 μg
Mangan28.400 μg
Fluorid400 μg
Iodid5,0 μg
Glucose (Traubenzucker)24.600 mg
Fructose (Fruchtzucker)24.600 mg
Monosaccharide (1 M)49.200 mg
Saccharose (Rübenzucker)11.685 mg
Disaccharide (2 M)11.685 mg
Zucker (gesamt)60.885 mg
Stärke615 mg
Polysaccharide (> 9 M)615 mg
Poly-Pentosen585 mg
Poly-Hexosen780 mg
Poly-Uronsäure1.053 mg
Cellulose1.365 mg
Lignin117 mg
Wasserlösliche Ballaststoffe1.170 mg
Wasserunlösliche Ballaststoffe2.730 mg
Isoleucin600 mg
Leucin900 mg
Lysin750 mg
Methionin180 mg
Cystein150 mg
Phenylalanin450 mg
Tyrosin300 mg
Threonin525 mg
Tryptophan150 mg
Valin600 mg
Arginin600 mg
Histidin225 mg
Essentielle Aminosäuren5.430 mg
Alanin750 mg
Asparaginsäure1.500 mg
Glutaminsäure2.250 mg
Glycin420 mg
Prolin600 mg
Serin450 mg
Nichtessentielle Aminosäuren5.970 mg
Harnsäure50 mg
Purin17 mg
Dodecansäure/Laurinsäure90 mg
Tetradecansäure/Myristinsäure175 mg
Hexadecansäure/Palmitinsäure1.444 mg
Octadecansäure/Stearinsäure80 mg
Gesättigte Fettsäuren1.789 mg
Hexadecensäure/Palmitoleinsäure109 mg
Octadecensäure/Ölsäure1.996 mg
Einfach ungesättigte Fettsäuren2.105 mg
Octadecadiensäure/Linolsäure812 mg
Octadecatriensäure/Linolensäure14 mg
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren826 mg
Langkettige Fettsäuren4.720 mg
Omega-3-Fettsäuren14 mg
Omega-6-Fettsäuren812 mg
Glycerin und Lipoide1.180 mg
*Nährstoffe, die in diesem Lebensmittel nicht vorkommen, wurden der Übersicht halber in allen Kategorien ausgeblendet.

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Safran - Vitamine und Nährstoffe

Das Gewürz enthält ganz unterschiedliche Inhaltsstoffe. Besonders Kohlenhydrate treten - bezüglich der vier Nährstoffgruppen:

in den Vordergrund. Des Weiteren sind im Safran Vitamine zu finden - wie das Vitamin B12. Für Geschmack und Farbe sind die Stoffe:

  • Crocin
  • Picrocrocin

verantwortlich. Daneben enthält das Gewürz auch Safranbitter.

Safran - Geschichte und Anbau

Heute wird das Gewürz unter anderem in Afghanistan, Iran und Kaschmir - aber auch einigen europäischen Regionen wie Südfrankreich, Spanien oder Italien und Österreich - angebaut. Aufgrund der Tatsache, dass für ein Kilogramm Gewürz Anbauflächen von mehreren tausend Quadratmetern nötig sind, ist das Gewürz teuer.

Die Heil- und Würzeigenschaften sind übrigens keine Entdeckung der Moderne - sondern bereits lange in der Antike bekannt gewesen.

  • Aufgrund des aufwendigen Anbaus werden am Markt Produkte angeboten, die gestreckt sein können. Die Echtheit kann unter anderem mit heißem Wasser geprüft werden, da die Krokus-Griffel den Farbstoff erst nach einigen Minuten abgeben. Der Nachweis kann auch mit Natronlauge erfolgen.

Safran - Die Heilwirkung und Ersatzprodukte

In der Lebensmittelindustrie werden heute verschiedene Ersatzprodukte verwendet. Teilweise geht der Griff zu nicht unumstrittenen Azo-Farbstoffen. Und auch die Färbedistel ist bekannt dafür, einen dem Gewürz ähnlichen Farbton entstehen zu lassen.

Die Heilwirkung des Gewürzes ist der Volksheilkunde seit Jahrhunderten bekannt und wird u. a. als:

beschrieben.


Quellen

Gerlach, Hans: Alphabet der feinen Küche: Wissenswertes für Genießer - Das Lesebuch mit den besten Rezepten
Baack, Angelika: Antikonzeptive und phytoöstrogene Wirkweisen bestimmter Gewürze, Heil- und Zierpflanzen sowie pflanzlicher Lebensmittel
von Heintze, Florian: Pflanzen und Umwelt


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen Ok