Vitamine und Nährstoffe der Schildkröte

Vitamine und Nährstoffe der Schildkröte

Sie gilt in diversen Restaurants nach wie vor als Delikatesse und kann ebenfalls in gewissen Zeiträumen im Supermarkt gekauft werden: Die Schildkröte.

Sie wird von einigen Kulturen als Hauptnahrungsmittel genutzt, da sie über viele verschiedene Vitamine sowie Mineralien verfügt, die andere Tiere jedenfalls nicht in diesem Ausmaß aufweisen.

Vitamine Schildkröte Übersicht

Wählen Sie Ihre Art "Schildkröte" aus
Die untenstehende Tabelle enthält eine Übersicht* zu den wichtigsten Nährwerten in Schildkröte pro 100g.
Energie (Kilokalorien)81 kcal
Energie (Kilojoule)338 kJ
Fett707 mg
Eiweiß (Protein)18.359 mg
Salz81 mg
Mineralstoffe530 mg
Vitamin D - Calciferole0,01 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopheroläquivalent1 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopherol1 μg
Vitamin B1 - Thiamin110 μg
Vitamin B2 - Riboflavin304 μg
Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure1.436 μg
Vitamin B3 - Niacinäquivalent4.953 μg
Vitamin B5 - Pantothensäure420 μg
Vitamin B6 - Pyridoxin38 μg
Vitamin B7 - Biotin (Vitamin H)1,9 μg
Vitamin B9 - gesamte Folsäure9 μg
Vitamin B12 - Cobalamin0,7 μg
Vitamin C - Ascorbinsäure5.522,000000 μg
Energie (Kilokalorien)81 kcal
Energie (Kilojoule)338 kJ
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilokalorien)81 kcal
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilojoule)338 kJ
Natrium32 mg
Kalium143 mg
Calcium95 mg
Magnesium43 mg
Phosphor129 mg
Schwefel177 mg
Chlorid77 mg
Eisen1.656 μg
Zink2.761 μg
Kupfer262 μg
Mangan88 μg
Fluorid110 μg
Iodid4,4 μg
Isoleucin956 mg
Leucin1.492 mg
Lysin1.549 mg
Methionin478 mg
Cystein230 mg
Phenylalanin765 mg
Tyrosin650 mg
Threonin841 mg
Tryptophan211 mg
Valin938 mg
Arginin1.243 mg
Histidin478 mg
Essentielle Aminosäuren9.831 mg
Alanin1.052 mg
Asparaginsäure1.721 mg
Glutaminsäure3.059 mg
Glycin956 mg
Prolin956 mg
Serin785 mg
Nichtessentielle Aminosäuren8.529 mg
Harnsäure113 mg
Purin38 mg
Dodecansäure/Laurinsäure1 mg
Tetradecansäure/Myristinsäure21 mg
Pentadecansäure4 mg
Hexadecansäure/Palmitinsäure170 mg
Heptadecansäure4 mg
Octadecansäure/Stearinsäure118 mg
Eicosansäure/Arachinsäure1 mg
Gesättigte Fettsäuren319 mg
Tetradecensäure6 mg
Hexadecensäure/Palmitoleinsäure23 mg
Heptadecensäure4 mg
Octadecensäure/Ölsäure264 mg
Eicosensäure4 mg
Einfach ungesättigte Fettsäuren301 mg
Octadecadiensäure/Linolsäure27 mg
Octadecatriensäure/Linolensäure6 mg
Eicosatetraensäure/Arachidonsäure4 mg
Eicosapentaensäure1 mg
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren38 mg
Langkettige Fettsäuren658 mg
Omega-3-Fettsäuren7 mg
Omega-6-Fettsäuren31 mg
Glycerin und Lipoide49 mg
Cholesterin66 mg
*Nährstoffe, die in diesem Lebensmittel nicht vorkommen, wurden der Übersicht halber in allen Kategorien ausgeblendet.

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Schildkröte – Vitamine und Nährstoffe

Die Schildkröte ist sehr nährstoffreich. Dafür sprechen jedenfalls sehr viele Studien über das Tier. Nährstoffen, die in dem Tier enthalten sind, sind:

Schildkröte – Die Verwendung und Varianten

Sie wird hauptsächlich als Speisegericht in diversen Restaurants verwendet. Vor allem kann sie in indischen Restaurants sowie asiatischen Schnellimbissen verzehrt werden. Auf der Welt gibt es eine handvoll Kulturen, die ebenfalls verschiedene Arten von Schildkröten verzehren. Die Kulturen berufen sich dabei auf die gesunde Auswirkung des Verzehrs auf den menschlichen Körper. Unter anderem wurde das Lebewesen auch als Ritualtier verwendet.

Schildkröte – Herstellung und Zutaten

Schildkröten lieben das warme Klima. Sie kommen hauptsächlich im pazifischen sowie indischen Ozean vor. Vereinzelte Schildkrötenstämme sind jedoch auch in den Südatlantik gelangt. Sie wird zudem von der Feischindustrie als Zuchttier verwendet. Bei der Zucht muss jedoch darauf geachtet werden, dass das hochempfindliche Tier nicht zu lange der UV-Strahlung ausgesetzt wird.

  • Ein kaltes Klima kommt den Schildkröten nicht zugute. Daher sollten vor allem Haustierbesitzer das Tier im Winter ins Haus holen.

Quellen

United States Department of Agriculture: Schildkröte
Kölle, P.: Die Schildkröte: Heimtier und Patient
Wilke, H.: Landschildkröten: Fit und gesund durchs Leben
Wilke, H.: Meine Schildkröte


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant