Heilwirkung zellteilungshemmend

Viele traditionelle pflanzlichen Heilmittel wurden durch die Entwicklung der modernen Medizin überholt.

Dennoch gibt es Pflanzen, deren Wirkstoffe bei der Herstellung von Medikamenten bis heute unverzichtbar sind.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Die Bedeutung von Curcumin in der Krebsforschung

Einige Pflanzen, wie die aus Indien stammende Heilpflanze Kurkuma, besitzen die Eigenschaft zellteilungshemmend zu sein. Daher wird der Wirkstoff der Kurkuma, das so genannte Curcumin, zur Behandlung von Krebserkrankungen verwendet.

In der Tumorforschung ist bekannt, dass Curcuminmoleküle die in die Lipiddoppelschicht einer Zelle verbracht werden, die Zellmembranen stabilisieren und so Widerstandskraft erhöhen können.

Dabei werden allerdings nur die gesunden Zellen gestärkt, während die Membran der Krebszellen durchlässiger werden und so ihre Stabilität verlieren. Somit wird die Bildung neuer Krebszellen vermindert.

Pflanzliche Heilmittel gegen Warzen

Aber auch in anderen Bereichen wird Eigenschaft zellteilungshemmend zu wirken medizinisch genutzt. Bereits im Mittelalter wurde Schöllkraut zur Behandlung von Warzen verwendet.

Dabei wirkte der gelbe Saft des Schöllkraut zellteilungshemmend, so dass die Warze abgetötet wurde.

Auch heute enthalten einige in der Apotheke erhältliche Warzen-Tinkturen Wirkstoffe des Schöllkraut.

Auch wenn die moderne Medizin große Fortschritte macht, kann sie jedoch bei einigen Medikamenten und Therapien nicht auf die traditionellen zellteilungshemmend wirkenden Pflanzenwirkstoffe verzichten.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant