Brombeersaft - Vitamine und Nährstoffe

glutenfreie Ernährung

Alles zu Brombeersaft

Vitamine und Nährstoffe im Brombeersaft

Brombeeren sind typische Früchte des Sommers und sind vor allem wegen ihrer mundgerechten Form so beliebt.
Doch auch der Geschmack und viele Vitamine und Nährstoffe sorgen dafür, dass die dunklen Beeren gern verzehrt werden. Viele schwören dabei besonders auf den leckeren und gesunden Brombeersaft.
Brombeeren und auch ihr Saft sind sehr gesund. Sie helfen dabei, freie Radikale einzufangen und unschädlich zu machen und sollen dadurch sogar dabei helfen, verschiedenen Krebsarten vorzubeugen. Grund für die gesunde Wirkung sind vor allem die verschiedenen Vitamine und Nährstoffe.
Brombeeren können den ganzen Sommer über geerntet und gegessen beziehungsweise als Brombeersaft getrunken werden. Am besten schmeckt das Obst ab Anfang August.
Wer Saft aus Brombeeren pressen will, sollte darauf achten, dass diese frisch geerntet wurden und auch reif sind. Beeren, die nicht mehr am Strauch hängen, reifen nämlich nicht mehr nach.
Außerdem enthält frischer Brombeersaft die meisten Vitamine. Je länger man die Früchte liegen lässt, desto mehr gesunde Inhaltsstoffe gehen verloren. Auch die Lagerung im Wasser sorgt dafür, dass der Brombeere wichtige Vitamine und Mineralstoffe entzogen werden.
Eine weitere Gefahr bei zu langer Lagerung ist Schimmel. Brombeeren schimmeln sogar noch schneller als Erdbeeren, was nicht zuletzt auch am hohen Wassergehalt der Früchte liegt.

Nährstoffe im Brombeersaft

Wählen Sie Ihre Art "Brombeersaft" aus:
Die untenstehende Tabelle enthält eine Übersicht* zu den wichtigsten Nährwerten in Brombeersaft pro 100g.

Vitamine.com empfiehlt:

Stärken Sie Ihr Immunsystem mit dem beliebten CBD-Öl