Vitamine und Nährstoffe in Rotkappe

rotkappe

Bei der Rotkappe handelt es sich um Pilze aus der Gattung Leccinum. Der Begriff wird für mehrere Arten benutzt. Dazu gehören unter anderem:

  • die Birkenrotkappe
  • die Fichtenrotkappe oder
  • die Laubwaldrotkappe.

Von letztgenannter Art ist sehr häufig die Rede. Die wissenschaftliche Bezeichnung ist Leccinum aurantiacum. Der Pilz enthält verschiedene Vitamine.

Vitamine Rotkappe Übersicht

Wählen Sie Ihre Art "Rotkappe" aus
Die untenstehende Tabelle enthält eine Übersicht* zu den wichtigsten Nährwerten in Rotkappe pro 100g.
Energie (Kilokalorien)17 kcal
Energie (Kilojoule)70 kJ
Fett780 mg
Kohlenhydrate300 mg
Eiweiß (Protein)2.173 mg
Ballaststoffe4.720 mg
Mineralstoffe750 mg
Broteinheiten0,01 BE
Vitamin D - Calciferole2,00 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopheroläquivalent100 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopherol100 μg
Vitamin B1 - Thiamin100 μg
Vitamin B2 - Riboflavin400 μg
Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure5.000 μg
Vitamin B3 - Niacinäquivalent5.467 μg
Vitamin B5 - Pantothensäure2.500 μg
Vitamin B6 - Pyridoxin50 μg
Vitamin B7 - Biotin (Vitamin H)15,0 μg
Vitamin B9 - gesamte Folsäure25 μg
Vitamin C - Ascorbinsäure5.000,000000 μg
Energie (Kilokalorien)17 kcal
Energie (Kilojoule)70 kJ
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilokalorien)26 kcal
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilojoule)108 kJ
Kalium314 mg
Calcium30 mg
Magnesium9 mg
Phosphor70 mg
Schwefel35 mg
Chlorid30 mg
Eisen1.000 μg
Zink500 μg
Kupfer300 μg
Mangan150 μg
Fluorid30 μg
Iodid10,0 μg
Mannit240 mg
Summe Zuckeralkohole240 mg
Glucose (Traubenzucker)36 mg
Fructose (Fruchtzucker)15 mg
Monosaccharide (1 M)51 mg
Saccharose (Rübenzucker)9 mg
Disaccharide (2 M)9 mg
Zucker (gesamt)60 mg
Poly-Hexosen1.935 mg
Poly-Uronsäure47 mg
Cellulose2.691 mg
Lignin47 mg
Wasserlösliche Ballaststoffe897 mg
Wasserunlösliche Ballaststoffe3.823 mg
Isoleucin30 mg
Leucin110 mg
Lysin98 mg
Methionin6 mg
Cystein93 mg
Phenylalanin59 mg
Tyrosin61 mg
Threonin59 mg
Tryptophan28 mg
Valin54 mg
Arginin140 mg
Histidin46 mg
Essentielle Aminosäuren784 mg
Alanin135 mg
Asparaginsäure124 mg
Glutaminsäure185 mg
Glycin73 mg
Prolin148 mg
Serin80 mg
Nichtessentielle Aminosäuren745 mg
Harnsäure50 mg
Purin17 mg
Tetradecansäure/Myristinsäure2 mg
Hexadecansäure/Palmitinsäure171 mg
Octadecansäure/Stearinsäure12 mg
Gesättigte Fettsäuren185 mg
Hexadecensäure/Palmitoleinsäure2 mg
Octadecensäure/Ölsäure8 mg
Einfach ungesättigte Fettsäuren10 mg
Octadecadiensäure/Linolsäure82 mg
Octadecatriensäure/Linolensäure347 mg
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren429 mg
Langkettige Fettsäuren624 mg
Omega-3-Fettsäuren347 mg
Omega-6-Fettsäuren82 mg
Glycerin und Lipoide156 mg
*Nährstoffe, die in diesem Lebensmittel nicht vorkommen, wurden der Übersicht halber in allen Kategorien ausgeblendet.

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Rotkappe - Vitamine und Nährstoffe

Hinsichtlich der Inhaltsstoffe und Vitamine treten bei Leccinum aurantiacum vor allem die Ballaststoffe sowie Eiweiß in den Vordergrund. Fette und Kohlenhydrate enthält der Pilz nur wenig. Wie sieht die Situation bei den Vitaminen aus? Generell enthält Leccinum aurantiacum Vitamine wie:

Bezogen auf den Tagesbedarf ist auch Vitamin D in höherer Dosis enthalten. Bei den Mineralstoffen bzw. Spurenelementen treten:

in den Vordergrund.

Rotkappe - Verbreitung und Sammelzeit

Leccinum aurantiacum aus der Familie der Dickröhrlingsverwandten wird hin und wieder auch als Eichen-Raufuß bezeichnet. Der Pilz bevorzugt - wie der Name bereits nahe legt - eher die Gesellschaft von Laubbäumen und gilt allgemein als wärmeliebend. Der Boden sollte eher neutral sein, leicht saure Böden werden aber immer noch vertragen. Besonders stark verbreitet ist der Pilz in Mitteleuropa, wird aber auch in südlichen Regionen bzw. im südlichen Skandinavien noch gefunden.

Die Sammelzeit variiert nach Region und Witterung - konzentriert sich aber auf den Herbst.

Rotkappe - Das Thema Naturschutz

Leccinum aurantiacum ist ein beliebter Speisepilz, der heute immer noch gern gesammelt wird. Was mancher Pilzliebhaber nicht weiß: Leccinum aurantiacum steht unter Naturschutz.

  • Der Pilz wurde von der DGfM bereits 1994 zum Pilz des Jahres gekürt. In Deutschland wird die Art in Kategorie G3 (gefährdet) der Roten Liste geführt.

Quellen

Laux, Hans E.: Kosmos-Pilzführer für unterwegs
Bracharz, Kurt: Mein Appetit-Lexikon: Eine Warenkunde für Genießer


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant