Vitamine und Nährstoffe in Bambussprossen

Bambussprossen sind die Triebe der Bambuspflanze, die zu den Riesengräsern zählt. Die Sprossen erinnern an Spargel und können in ähnlicher Weise geerntet und zubereitet werden. Am besten erntet man die Sprossen des so genannten Winter-Bambus, sobald seine Triebe durch die Erdoberfläche wachsen. Dann sind sie noch besonders zart und schmackhaft.

Lebensmittelrechner

So habe ich mich heute ernährt:

Vitamine Bambussprossen Übersicht

Wählen Sie Ihre Art "Bambussprossen" aus
Vitamintabelle für 100g Bambussprossen gegart
Vitamin A - Retinoläquivalent2,0 μg
Vitamin A - Retinol0,0 μg
Vitamin A - Beta-Carotin13,0 μg
Vitamin D - Calciferole0,0 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopheroläquivalent316,0 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopherol316,0 μg
Vitamin B1 - Thiamin107,0 μg
Vitamin B2 - Riboflavin70,0 μg
Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure506,0 μg
Vitamin B3 - Niacinäquivalent956,0 μg
Vitamin B5 - Pantothensäure241,0 μg
Vitamin B6 - Pyridoxin84,0 μg
Vitamin B7 - Biotin (Vitamin H)1,7 μg
Vitamin B9 - gesamte Folsäure38,0 μg
Vitamin B12 - Cobalamin0,0 μg
Vitamin C - Ascorbinsäure5.025,0 μg

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Bambussprossen - Vitamine und Nährstoffe

Die Sprossen sind sehr kalorienarm, enthalten sie doch je 100 Gramm lediglich etwa 27 Kilokalorien. Außerdem finden sich viele wertvolle Inhaltsstoffe:

Achtung: Sie enthalten in roher Form nicht nur wertvolle Vitamine, sondern auch Blausäureglykosid, eine giftige Blausäureverbindung.

Verwendung in der Küche

Bambussprossen werden vor allem in der asiatischen Küche (China, Japan) geschätzt. Bei uns sind sie nur selten in frischer Form erhältlich, sondern werden meist als Konserven angeboten.

Vor dem Verzehr müssen die Sprossen immer gegart werden, um das giftige Blausäureglykosid sowie enthaltene Bitterstoffe zu beseitigen. Anschließend kann man die Sprossen, die viele Vitamine enthalten, als Zutat von Salaten oder als Beilage zu Hauptgerichten servieren.

  • In Japan sind die Sprossen fester Bestandteil vieler Speisen. Beispielsweise sind sie aus Sukyaki (traditionelles Eintopfgericht) nicht wegzudenken. Auch in der chinesischen Küche kennt man sie schon seit etwa 2500 Jahren.

Herkunft und Besonderheiten

Bambussprossen bzw. Bambuspflanzen werden hauptsächlich in Indien und China angebaut. Diese Länder sind gemeinsam mit Lateinamerika auch die Hauptlieferanten für die bei vielen beliebten Sprossen.

  • Bambussprossen sollten nie roh verzehrt werden, da sie so genanntes Blausäureglykosid (eine giftige Blausäureverbindung) enthalten. Diese verflüchtigt sich erst beim Erhitzen bzw. Kochen der Sprossen.

Quellen

Bamboo shoots
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft: Leitsätze 2016 - Deutsches Lebensmittelbuch
Rimbach, Gerald / Möhring, Jennifer / Erbersdobler, Helmut F.: Lebensmittel-Warenkunde für Einsteiger.
Schneider, Anuba: Das große Lexikon der Nahrungsmittel und Unverträglichkeiten.
Herrmann, Karl: Exotische Lebensmittel: Inhaltsstoffe und Verwendung; Für Biologen, Chemiker und Ernährungswissenschaftler
Müller, Sven-David: Die 50 besten und 50 gefährlichsten Lebensmittel


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen Ok