Vitamine und Nährstoffe im Sekt

Das Getränk ist bei vielen Leuten sehr beliebt. Es gibt ihn in vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen und ist alkoholisch angesetzt.

Sekte werden unter anderem auch als Qualitätsschaumwein bezeichnet. Sie verfügen über einige Nährstoffe, die nicht ungesund für den Körper sind. Welche dies sind, wird im Folgenden genauer erläutert.

Lebensmittelrechner

So habe ich mich heute ernährt:

Vitamine Sekt Übersicht

Wählen Sie Ihre Art "Sekt" aus
Vitamintabelle für 100g Sekt alkoholfrei
Vitamin A - Retinoläquivalent0 μg
Vitamin A - Retinol0 μg
Vitamin A - Beta-Carotin1 μg
Vitamin D - Calciferole0.00 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopheroläquivalent0 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopherol0 μg
Vitamin B1 - Thiamin1 μg
Vitamin B2 - Riboflavin10 μg
Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure70 μg
Vitamin B3 - Niacinäquivalent70 μg
Vitamin B5 - Pantothensäure30 μg
Vitamin B6 - Pyridoxin20 μg
Vitamin B7 - Biotin (Vitamin H)0.5 μg
Vitamin B9 - gesamte Folsäure0 μg
Vitamin B12 - Cobalamin0.0 μg
Vitamin C - Ascorbinsäure0.000000 μg

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Sekt – Vitamine und Nährstoffe

In dem Getränk befinden sich ein paar Vitamine sowie andere Nährstoffe. Diese sind unter anderem:

Sekt – Die Verwendungsmöglichkeiten

Er wird häufig zum Anstoßen auf Feten oder Partys serviert. Dabei wird er teilweise zum Aromatisieren von Obstsalaten teilweise in Form von Desserts verwendet.

  • Das Getränk wird häufig in einer Mischung aus mehreren Getränken getrunken. Zum Beispiel kann er gut mit Orangensaft gemischt werden.

Sekt – Die Herstellung des Getränks

Das Getränk wird in Deutschland hauptsächlich aus den Weinen weißer Trauben zubereitet. Dabei unterscheidet man beim Produzieren des Getränks unter drei verschiedenen Gärungsarten:

  • Flaschengärverfahren
  • Großraumgärverfahren
  • Imprägnierverfahren

Quellen

Schreier, Peter / Eisenbrand, Gerhard: RÖMPP Lexikon Lebensmittelchemie, 2. Auflage
Bergner, Karl-Gustav / Emeis, Carl-Christian / Frey, Alfred / Günther, Gerhard / Hess, Dieter / Horak, Wilh. / Kauppila, Olli / Koppe, Friedr. / Nykänen, Lalli / Peltonen, Risto J. / Schuster, Karl / Specht, H. / Suomalainen, Heikki / Vogt, Ernst / Diemair, W.: Alkoholische Genussmittel
Dr. Oetker: Sekt


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen Ok