Vitamine und Nährstoffe in Tee

Als Tee bezeichnet man im Allgemeinen ein Aufgussgetränk, für das die Blätter oder auch Blattknospen von Teepflanzen verwendet werden. Der Anbau dieser Pflanzen ist bereits 300 vor Christus dokumentiert.

Das Getränk kann aber nicht nur aus den Blättern oder Knospen der Teepflanze hergestellt werden. Auch Teile anderer Pflanzen können als Basis dienen, beispielsweise Blüten, Früchte, Wurzeln, Stängel oder sogar Rinde.

Lebensmittelrechner

So habe ich mich heute ernährt:

Vitamine Tee Übersicht

Wählen Sie Ihre Art "Tee" aus
Wählen Sie Ihre gewünschten Nährstoffe
Vitamintabelle für 100g Englischer Teekuchen
Vitamin A - Retinoläquivalent148,0 μg
Vitamin A - Retinol125,0 μg
Vitamin A - Beta-Carotin139,0 μg
Vitamin D - Calciferole0,9 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopheroläquivalent448,0 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopherol448,0 μg
Vitamin B1 - Thiamin47,0 μg
Vitamin B2 - Riboflavin73,0 μg
Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure254,0 μg
Vitamin B3 - Niacinäquivalent1.137,0 μg
Vitamin B5 - Pantothensäure253,0 μg
Vitamin B6 - Pyridoxin35,0 μg
Vitamin B7 - Biotin (Vitamin H)4,6 μg
Vitamin B9 - gesamte Folsäure8,0 μg
Vitamin B12 - Cobalamin0,3 μg
Vitamin C - Ascorbinsäure484,0 μg

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Tee - Vitamine und Nährstoffe

Die Teepflanzen enthalten nicht nur Vitamine, sondern auch andere wertvolle Bestandteile. Zu diesen gehören:

  • Koffein (Tein)
  • Vitamine
  • Kohlenhydrate
  • Mineralstoffe
  • Ballaststoffe
  • sekundäre Pflanzenstoffe (Polyphenole)
  • Methylxanthine (Theobromin, Theophyllin)
  • ätherische Öle

Tee - Verwendungsmöglichkeiten

Es gibt viele verschiedene Teesorten, die getrunken werden können. So werden neben den klassischen grünen oder schwarzen Tees auch weiße bzw. gelbe Tees oder auch Oolong- und Pu-Erh-Tees produziert.

  • Je nach Größe der Blätter werden die Tees in verschiedene Sortierungen unterteilt. In der Regel sind die Tees umso hochwertiger, je kleiner und feiner die Blätter sind.

Neben diesen klassischen Teesorten wurden auch aromatisierte Tees und speziell auf bestimmte Beschwerden abgestimmte Sorten entwickelt. Diese werden meist Gesundheits- oder Heiltees genannt.

Tee - Ursprung und Besonderheiten

Als Ursprungsland des Tees gilt China. Er verbreitete sich aber sehr rasch im gesamten asiatischen Raum und ist dort nicht mehr wegzudenken. In Europa kennen wir die Pflanze, seitdem sie von den Niederländern im Jahr 1610 als Grüner Tee das erste Mal eingeführt wurde.

  • Bereits im Jahr 221 v. Chr. gab es während der Qin-Dynastie eine Teesteuer. Dies ist der früheste Hinweis auf den Anbau und Verkauf der Teepflanzen. In Japan hat sich über die Jahrhunderte eine sehr ausgefeilte Tee-Zeremonie entwickelt, die der Zen-Philosophie ähnlich ist.

Quellen

USDA Food Composition Databases: Tee
Eisenbrand, Gerhard / Schreier, Peter (Hrsg.): RÖMPP Lexikon Lebensmittelchemie.
Schneider, Anuba: Das große Lexikon der Nahrungsmittel und Unverträglichkeiten.
Hengartner, Thomas / Merki, Christoph Maria: Genussmittel: ein kulturgeschichtliches Handbuch
Strohecker, Robert / Tillmann, Josef: Chemische Technologie der Nahrungs- und Genussmittel


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen Ok