E 161 b - Lutein

E 161 b - Lutein

Lutein ist ein Carotinoid, das in der Lebensmittelindustrie als Zusatzstoff mit der E-Nummer 161 b zugelassen ist. Die Substanz wird als Farbstoff verwendet. Die englische Bezeichnung lautet "luteine".

Der Stoff kommt in natürlicher Form in Blattgemüse vor. Große Vorkommen sind in Grünkohl, Spinat, Brennnesseln und Algen zu finden. Zudem kann die Substanz durch Biosynthese oder durch industrielle Extraktion der Pflanzenteile gewonnen werden. Hauptsächlich werden hierfür Brennnesseln und Algen verwendet.

Die Eigenschaften von Lutein (E 161 b)

Der Zusatzstoff bildet orange-gelbe Kristalle, die empfindlich gegen Hitze und Oxidation sind. Der Schmelzpunkt liegt bei 190 Grad Celsius, die Löslichkeit in Wasser ist schlecht.

Der Stoff ist auch unter der Bezeichnung Xanthophyll bekannt.

Wo wird Lutein (E 161 b) verwendet?

Der Zusatzstoff ist nur für bestimmte Lebensmittel zugelassen, die Höchstmenge ist gesetzlich beschränkt. Sie liegt je nach Lebensmittel zwischen 50 und 500 mg. Erlaubte Anwendungsgebiete sind folgende Lebensmittel:

Interessantes zu Lutein (E 161 b)

E 161 b
Ursprung?
Einsatz in Bio-Lebensmitteln?
Glutenfrei?
Als Allergieersatz?Nein.
Allergiepotenzial?Der Zusatzstoff gilt als unbedenklich.
Erlaubte Tagesdosis?Ein ADI-Wert wurde nicht festgelegt.

Bestandteile von Lutein (E 161 b)

Der Zusatzstoff ist ein Carotinoid, das aus fettlöslichen Pigmenten besteht.

E-Nummern Finder



Quellen

Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz: Verordnung über die Zulassung von Zusatzstoffen zu Lebensmitteln zu technologischen Zwecken (Zusatzstoff-Zulassungsverordnung - ZZulV)
Eisenbrand, Gerhard / Schreier, Peter: RÖMPP Lexikon Lebensmittelchemie
Leitenberger, Bernd: Zusatzstoffe und E-Nummern: Alle Zusatzstoffe und E-Nummern sowie die gesetzlichen Grundlagen erklärt


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant