E 337 - Natrium-Kaliumtartrat

E 337 - Natrium-Kaliumtartrat

Natrium-Kaliumtartrat kann in vielen Bezeichnungen vorhanden sein. Neben der E-Nummer E 337 kann der Zusatz auch als Salz der L-Weinsäure gekennzeichnet sein.

Die Lebensmittelindustrie hat den Stoff in vielen Bereichen zur Anwendung gebracht. Eingsetzt wird Natrium-Kaliumtartrat beispielsweise als Komplexbildner, Säuerungsmittel und als Backtreibmittel. Es handelt sich um ein Doppelsalz, genauer genommen um die Salze des Natriums und des Kaliums.

Die Herstellung erfolgt über die Zusammenführung von Weinstein und Soda. Durch das Eindampfen der Lösung entsteht E 337.

Eigenschaften von Natrium-Kaliumtartrat (E 337)

Die Eigenschaften beziehen sich auf das Doppelsalz, welches bei der Herstellung als Feststoff vorliegt. In Verbindungen mit Schwermetall kann der Stoff eine stabile Verbindung aufbauen. Durch die Komplexbildung kann die E-Nummer die Wirkungen der Antioxidation verstärken und wird deswegen häufig in Verbindung mit Antioxidationsstoffen eingesetzt.

  • Komplexbildner, wie Natrium-Kaliumtartrat, werden in Lebensmitteln eingesetzt, um dort die Schwermetalle zu binden.

Verwendung von Natrium-Kaliumtartrat

Die Verwedung bezieht sich in erster Linie auf die Nutzung in der Lebensmittelindustrie. In diesem Bereich wird der Zusatz in folgenden Lebensmitteln eingesetzt:

  • Dessert
  • Gelierzucker
  • Süßwaren
  • Gemüsekonserven
  • Brausepulver
  • Fruchtsäfte
  • Getränkepulver

Hinweise zu Natrium-Kaliumtartrat

E337
Ursprung?
Einsatz in Bio-Lebensmitteln?
Glutenfrei?
Als Allergieersatz?
Allergiepotenzial?Der Stoff ist unbedenklich.
Erlaubte Tagesdosis?30 mg/ kg Körpergewicht

Natrium-Kaliumtartrat - Bestandteile von E 337

Natrium und Kalium sind die beiden Bestandteile des Stoffs. Gesundheitliche Bedenken sind nicht vorhanden, da beide Stoffe gut vom Körper absorbiert werden können.

E-Nummern Finder



Quellen

Elmadfa,Ibrahim:E-Nummern & Zusatzstoffe Was sich in unserer Nahrung versteckt
E-nummerbogen
Maier,H.-G:Lebensmittel- und Umweltanalytik: Methoden und Anwendungen


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant