E 524 Natriumhydroxid

E 524 Natriumhydroxid

Natriumhydroxid ist in der anorganischen Chemie eine der bekannten Basen. In flüssiger Form als Natronlauge bezeichnet, wird der Zusatzstoff synthetisch hergestellt. Im deutschsprachigen Raum kann die E-Nummer unter verschiedenen Bezeichnungen verwendet werden – unter anderem:

  • Atzsoda
  • Ätznatron oder
  • Seifenstein.

Als Sodium hydroxide, Lye oder Caustic Soda ist Natriumhydroxid im Englischen bekannt. Bei einer Verwendung in der Lebensmittelindustrie taucht auf den Verpackungen die E-Nummer E 524 auf.

Eigenschaften von Natriumhydroxids (E 524)

In der chemischen Industrie haben Laugen bzw. Basen ganz unterschiedliche Anwendungen. Prinzipiell treten sie als Antagonisten von Säuren in Erscheinung. Hergestellt wird die E-Nummer auf verschiedenen Wegen, etwa durch das Acker-Verfahren oder Chlor-Alkali-Elektrolyse.

Natriumhydroxids ist unter normalen atmosphärischen Bedingungen ein weißer und geruchsloser Feststoff, der sich sehr gut in Wasser lösen lässt. Gleichzeitig ist für Natriumhydroxid eine Löslichkeit in Alkohol (Methanol) bekannt. Der Zusatzstoff geht bei 323 °C vom festen Zustand in die flüssige Phase über.

  • Als Lauge ist Natriumhydroxids eine stark ätzende Flüssigkeit. Heute kommt die E-Nummer unter anderem in Haushaltschemie – wie zum Beispiel Abflussreinigern – zum Einsatz.

Natriumhydroxids (E 524) in Lebensmitteln

Grundsätzlich sorgen die Eigenschaften der E-Nummer für ein recht breites Anwendungsfeld in der Lebensmittelbranche. Durch die entgegensetzte Wirkung zu Säuren eignet sich Natriumhydroxid beispielsweise als Säureregulator und kann zur Einstellung des pH-Wertes genutzt werden.

E 524 taucht auf in

Parallel bietet sich der Griff zu Natriumhydroxids an, wenn Eiweiß oder Stärke aufgeschlossen werden müssen. Ebenfalls in der Praxis kommt E 524 zum Einsatz, wenn die Bitterstoffe der grünen Oliven entfernt werden müssen.

Natriumhydroxids (E 524) - Anmerkungen und medizinische Relevanz

E 524
Ursprung?
Einsatz in Bio-Lebensmitteln?
Glutenfrei?
Als Allergieersatz?Nein
Allergiepotenzial?gilt als unbedenklich
  • Als Lauge ätzend
Erlaubte Tagesdosis?kein ADI Wert bekannt
  • Natriumhydroxids ist bei den Herstellern von Lebensmitteln auch im Bereich der Backwaren im Einsatz. Hier verleiht es beispielsweise – durch die Reaktion mit Kohlendioxid (CO2) – Laugengebäck den typischen Geschmack.
Obwohl Laugen des Natriumhydroxids als stark ätzend gelten, wird von einer Unbedenklichkeit des Zusatzstoffs ausgegangen. Aufgrund dieser Tatsache ist keine Höchstmengenbeschränkung bekannt. Natriumhydroxids E 524 darf zudem auch für Lebensmittel zum Einsatz kommen, welche das Prädikat „Bio“ verdienen.### E 524 - Bestandteile des NatriumhydroxidsNatriumhydroxid liegt im Handel heute oft als Granulat vor. Die für Basen typische Formel lautet NaOH.

E-Nummern Finder


****#### QuellenSaltmarsh, Mike: Essential Guide to Food Additives Prof. Dr. Bertling, Lutz: Erlaubt-Verboten: In Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung Leitenberger, Bernd: Zusatzstoffe und E-Nummern: Alle Zusatzstoffe und E-Nummern sowie die gesetzlichen Grundlagen erklärt Grimm, Hans-Ulrich: Die Ernährungsfalle: Wie die Lebensmittelindustrie unser Essen manipuliert ****

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant