E 939 - Helium

E 939 - Helium

Helium ist ein chemisches Element, das im Periodensystem das Elementsymbol "He" trägt. In der Lebensmittelindustrie ist Helium als Lebensmittelzusatzstoff E-Nummer E 939 als Treibgas und Packgas zugelassen.

Die englische Bezeichnung ist "helium". Das Element ist ein Gas, das natürlichen Ursprungs ist und in der Erdatmosphäre vorkommt.

Eigenschaften von Helium (E 939)

Helium hat einen gasförmigen Aggregatzustand und kommt in natürlicher Form in der Erdatmosphäre vor. Es wird gewonnen, indem Luft bei äußerst niedrigen Temperaturen verflüssigt wird. Da das Gas dadurch nicht verflüssigt wird, bleibt es bestehen und kann so extrahiert werden.

Die E-Nummer zählt als chemisches Element zu den Edelgasen und ist farblos.

  • Der Schmelzpunkt liegt bei -272,2 Grad Celsius,
  • der Siedepunkt bei -269 Grad Celsius.
  • Helium ist die einzige Substanz, die selbst am absoluten Nullpunkt bei -273,15 Grad Celsius unter Normaldruck nicht fest wird. Erst nahe dem absoluten Nullpunkt wird es flüssig.

E 393 - Anwendungsgebiete bei Lebensmitteln

In der Lebensmittelindustrie wird E 939 als

  • Treibgas und
  • Packgas verwendet.

Da das Element die Eigenschaft besitzt, Sauerstoff zu verdrängen, kann der Farb- und Aromaabbau von Lebensmittel verlangsamt werden. Insgesamt wird der Verderbnisprozess durch das Treib- und Packgas verlangsamt.

  • Helium ist den meisten dadurch bekannt, dass es beim Einatmen eine hohe Stimme erzeugt. Party-Luftballons werden etwa mit dem Gas befüllt.

Besondere Hinweise zu Helium

E 939
Ursprung?
Einsatz in Bio-Lebensmitteln?
Glutenfrei?
Als Allergieersatz?Nein.
Allergiepotenzial?In der Lebensmittelindustrie ist die E-Nummer nicht bedenklich. Allerdings sollte es bei anderer Anwendung nicht zu oft eingeatmet werden, da es in der Lunge den Sauerstoff verdrängt und daher zu Atemnot und Bewusstlosigkeit führen kann.
Erlaubte Tagesdosis?Nein, das Gas gilt als unbedenklich.

Helium (E 393) - Bestandteile

E 939 ist ein Element im Periodensystem und somit atomar.

E-Nummern Finder



Quellen

Diehl, Johannes: Chemie in Lebensmitteln
Eisenbrand, Gerhard / Schreier, Peter: Lexikon Lebensmittelchemie
Grimm, Hans-Ulrich / Ubbenhorst, Bernhard: Chemie im Essen: Lebensmittel-Zusatzstoffe
Kuhnert, Peter: Lexikon Lebensmittelzusatzstoffe


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant