Treibgas

Treibgas

Treibgase sind Gase, die dabei helfen, ein Nahrungsmittel aus seiner Verpackung zu pressen. Die Gase erfüllen jedoch auch weitere Funktionen. So sorgen sie zum Beispiel bei für Oxidationsprozesse anfälligen Lebensmitteln für eine längere Haltbarkeit oder dienen als Extraktionsmittel. In erster Linie werden Stickstoff und Kohlendioxid als Treibgase verwendet.

E-Nummern Finder


Treibgas - Eigenschaften

Unter diese Zusatzstoffkategorie fallen im Prinzip alle Gase außer Luft, die zusammen mit Lebensmitteln abgefüllt werden. Treibgase können Sauerstoff von Lebensmitteln fernhalten, wodurch sie Oxidationsprozesse verhindern und zugleich vor aeroben Mikroorganismen schützen.

  • Besonders Kohlendioxid wird nicht nur als reines Packgas verwendet, sondern auch aufgrund seiner Hemmwirkung auf Mikroorganismen eingesetzt und kann damit auch als Konservierungsstoff bezeichnet werden.

Stickstoff wird gegenüber CO2 bevorzugt, wenn letzteres in wässrigen Lebensmitteln eine säuerliche Geschmacksnote oder - wie zum Beispiel bei Fleischwaren - Verfärbungen hervorrufen würde.

Aktuelle Produkte

BindemittelGolden Peanut Johannisbrotkernmehl E 410
SüßungsmittelXucker Premium Xylit
BindemittelGuarkernmehl E 412

Treibgas in Lebensmitteln

Die Zusatzstoffgruppe erfüllt in der Lebensmittelindustrie unterschiedliche Aufgaben. Die meisten Namen der zugehörigen Stoffe finden sich nicht auf den Verpackungen der Lebensmittel, da sie nur während des Verarbeitungsprozesses verwendet werden, so zum Beispiel als Extraktionsmittel zur Gewinnung von Aromen.

Flüssige Lebensmittel werden mit der Treibgasen in Druckdosen verpackt. Hier dienen sie Gase dazu, ein Nahrungsmittel aus seinem Behältnis zu pressen und sie können FCKW (Fluorchlorkohlenwasserstoffe) ersetzen. Außerdem können die Zusatzstoffe Lebensmittel vor Verderb schützen und auch vor Druckschädigungen bewahren und werden in dieser Eigenschaft zum Beispiel bei vorgeschnittenen Rohkostsalaten als Packgase verwendet.

  • Das bekannteste Beispiel für die Verwendung von Treibgas ist wohl der Einsatz von Distickstoffoxid für Sprühsahne.

Weitere mit Treibgasen verpackte Lebensmittel:

  • Fleischwaren
  • Wurstwaren
  • vorgeschnittene Rohkost
  • Backwaren

Treibgas - Anwendung

Die Verwendung von Treibgasen bei Lebensmitteln setzt gasdichte Verpackungen voraus und geht daher mit einer aufwendigen Verpackungstechnik einher.

Treibgas - Risiken

Die Zusatzstoffgruppe ist vor allem aufgrund der klimaschädlichen Eigenschaften zugehöriger Stoffe nicht unbedenklich. So gilt beispielsweise Butan als klimaschädigend.Die Sicherheit der Treibgase für den Verbraucher wird durch die Zusatzstoff-Verordnung (EG) 1333/2008 bestätigt.****#### QuellenBelitz, Hans D. / Grosch, Werner: Lehrbuch der Lebensmittelchemie. Daunderer, Max: Gifte im Alltag. wo sie herkommen, wie sie wirken, wie man sich dagegen schützt. Flemmer, Andrea: Bio-Lebensmittel. Warum sie wirklich gesünder sind. Frede, Wolfgang: Handbuch für Lebensmittelchemiker. Lebensmittel – Bedarfsgegenstände, Kosmetika, Futtermittel. Heiss, Rudolf / Eichner, Karl: Haltbarmachen von Lebensmitteln. Riemer, Boris / Weber, Brigitte: Lebensmittelbedarfsgegenstände und Verpackungsrecht. Schwedt, Georg: Chemie im Alltag für Dummies. ****

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant