Vitamine und Nährstoffe der Alfalfa

Die Alfalfa ist die Sprosse der Luzernstaude. Die Luzerne sind Pflanzen mit Blüten, die blau-violetten bis gelb sein können. Luzerne gehören botanisch in die Gruppe der Hülsenfrüchte. Eine Vielzahl von Luzernprodukten wird als Zusatzstoff in Gerichten oder Nahrungsergänzungsmitteln verwendet.

Die Luzernsprosse (Alfalfa oder Alfalfasprosse) enthält Fette, Kohlenhydrate, Ballaststoffe, Vitaminen und Mineralien.

Vitamine Alfalfa Übersicht

Wählen Sie Ihre Art "Alfalfa" aus
Die untenstehende Tabelle enthält eine Übersicht* zu den wichtigsten Nährwerten in Alfalfa.
Darunter finden Sie weitere Übersichten, in denen detaillierte Nährwerte nach Kategorien aufgelistet werden.
Energie (Kilokalorien)32 kcal
Energie (Kilojoule)134 kJ
Fett700 mg
Kohlenhydrate2.160 mg
Eiweiß (Protein)4.000 mg
Salz15 mg
Ballaststoffe1.640 mg
Mineralstoffe400 mg
Broteinheiten0,18 BE
Vitamin A - Retinoläquivalent16 μg
Vitamin A - Beta-Carotin96 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopheroläquivalent90 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopherol90 μg
Vitamin B1 - Thiamin76 μg
Vitamin B2 - Riboflavin126 μg
Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure500 μg
Vitamin B3 - Niacinäquivalent1.383 μg
Vitamin B5 - Pantothensäure560 μg
Vitamin B6 - Pyridoxin34 μg
Vitamin B7 - Biotin (Vitamin H)10,0 μg
Vitamin B9 - gesamte Folsäure36 μg
Vitamin C - Ascorbinsäure8.200,000000 μg
Energie (Kilokalorien)32 kcal
Energie (Kilojoule)134 kJ
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilokalorien)35 kcal
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilojoule)147 kJ
Wasser90.850 mg
Eiweiß (Protein)4.000 mg
Fett700 mg
Kohlenhydrate, resorbierbar2.160 mg
Ballaststoffe1.640 mg
Mineralstoffe (Rohasche)400 mg
Organische Säuren250 mg
Natrium6 mg
Kalium79 mg
Calcium32 mg
Magnesium27 mg
Phosphor70 mg
Schwefel50 mg
Chlorid10 mg
Eisen1.000 μg
Zink920 μg
Kupfer160 μg
Mangan188 μg
Fluorid4 μg
Iodid1,0 μg
Glucose (Traubenzucker)432 mg
Fructose (Fruchtzucker)432 mg
Monosaccharide (1 M)864 mg
Saccharose (Rübenzucker)108 mg
Disaccharide (2 M)108 mg
Zucker (gesamt)972 mg
Stärke1.188 mg
Polysaccharide (> 9 M)1.188 mg
Poly-Pentosen213 mg
Poly-Hexosen574 mg
Poly-Uronsäure213 mg
Cellulose607 mg
Lignin33 mg
Wasserlösliche Ballaststoffe820 mg
Wasserunlösliche Ballaststoffe820 mg
Isoleucin171 mg
Leucin299 mg
Lysin224 mg
Methionin80 mg
Cystein107 mg
Phenylalanin213 mg
Tyrosin155 mg
Threonin197 mg
Tryptophan53 mg
Valin229 mg
Arginin176 mg
Histidin75 mg
Essentielle Aminosäuren1.979 mg
Alanin251 mg
Asparaginsäure581 mg
Glutaminsäure427 mg
Glycin219 mg
Prolin336 mg
Serin208 mg
Nichtessentielle Aminosäuren2.022 mg
Harnsäure15 mg
Purin5 mg
Tetradecansäure/Myristinsäure2 mg
Hexadecansäure/Palmitinsäure61 mg
Octadecansäure/Stearinsäure8 mg
Gesättigte Fettsäuren71 mg
Octadecensäure/Ölsäure57 mg
Einfach ungesättigte Fettsäuren57 mg
Octadecadiensäure/Linolsäure237 mg
Octadecatriensäure/Linolensäure177 mg
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren414 mg
Langkettige Fettsäuren542 mg
Omega-3-Fettsäuren177 mg
Omega-6-Fettsäuren237 mg
Glycerin und Lipoide158 mg
*Nährstoffe, die in diesem Lebensmittel nicht vorkommen, wurden der Übersicht halber in allen Kategorien ausgeblendet.

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Alfalfa – Vitamine und Nährstoffe

Die Sprossen sind energiearm. Sie liefern wertvolle mehrfach ungesättigte Fettsäuren und enthalten eine Reihe von Vitaminen und Mineralien:

Alfalfa – Einsatz in der Küche

Die Alfalfa lässt sich fein in Salate oder Gerichte mit fernöstlichem Charakter integrieren. Oft werden die Sprossen zum Beispiel mit Tofugerichten kombiniert. Auch auf belegte Broten machen sich die Al­falfasprossen ausgezeichnet.

Alfalfa – Eine Sprosse

Aus der Luzernstaude lassen sich Sprossen gewinnen. Sprossen sind Austriebe von Keimen oder Pflanzen. In diesem Zuge bilden sich oft völlig neue Stoffe. Das macht Sprossen hinsichtlich Vitamine und Mineralien oft wertvoll. Sprossen vieler Pflanzen sind essbar.

  • Sprossen selbst herstellen: Alfalfasprossen wachen in nur drei bis fünf Tagen. Aus einem Esslöffel Samen (zum Beispiel aus dem Reformhaus) gewinnt man schon 150 g Sprossen für den Verzehr. Es braucht nur Wasser und Sonnenlicht für das Wachstum.

Quellen

Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft: Bundeslebensmittelschlüssel
Dr. Oetker Lexikon: Alfalfa
Rewe: Rezepte: Alfalfa
Rimbach, Gerald / Möhring, Jennifer / Erbersdobler, Helmut F.: Lebensmittel-Warenkunde für Einsteiger.


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant