vitamine hülsenfrüchte

Hülsenfrüchte - wie Bohnen, Linsen und Erbsen - sind ungeahnt effektive Fitmacher.

Sie enthalten lebenswichtige Vitamine in großen Mengen, dazu aber auch reichlich Eiweiß und Spurenelemente sowie Mineralien.

Durch den Gehalt an Protein und Eisen sind Hülsenfrüchte vor allem für Vegetarier und Veganer interessant, Sie können aber auch jeden anderen Speiseplan bereichern.

Vitamine Hülsenfrüchte

Wählen Sie Ihre Art "Hülsenfrüchte" aus
Vitamintabelle für 100g Andere Hülsenfrüchte gekeimt
Vitamin A - Retinoläquivalent17 μg
Vitamin A - Retinol0 μg
Vitamin A - Beta-Carotin102 μg
Vitamin D - Calciferole0,00 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopheroläquivalent90 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopherol90 μg
Vitamin B1 - Thiamin170 μg
Vitamin B2 - Riboflavin150 μg
Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure940 μg
Vitamin B3 - Niacinäquivalent1.957 μg
Vitamin B5 - Pantothensäure1.140 μg
Vitamin B6 - Pyridoxin220 μg
Vitamin B7 - Biotin (Vitamin H)6,0 μg
Vitamin B9 - gesamte Folsäure92 μg
Vitamin B12 - Cobalamin0,0 μg
Vitamin C - Ascorbinsäure22.000,000000 μg

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Hülsenfrüchte und ihre Vitamine - Wissenswertes

Zu den bekanntesten Hülsenfrüchten gehören Erbsen, Bohnen und Linsen. Dass auch Erdnüsse in diese Lebensmittelgruppe fallen, wissen die wenigsten.

Dabei ähneln diese ihren Verwandten auch in Hinblick auf die enthaltenen Vitamine. Bleibt also einmal keine Zeit für die Zubereitung von Bohnen und Co., tut es alternativ auch eine Handvoll Erdnüsse.

  • Das Kochen und Durchgaren ist jedoch (bis auf ein paar Ausnahmen) Pflicht. Denn Hülsenfrüchte enthalten neben Vitalstoffen und essenziellen Substanzen giftige Bestandteile, die erst durch ausreichend Hitzezufuhr zerstört werden.

Welche Vitamine sind in Hülsenfrüchten enthalten?

Hülsenfrüchte sind vor allem reich an Vitaminen der B-Gruppe.

Dazu gehören in erster Linie:

Zudem sind die Vitamine C, E und K enthalten. Viel Eisen und Eiweiß runden den gesundheitlichen Nutzen neben weiteren Mineralstoffen und Spurenelementen ab.

Welche Hülsenfrüchte können roh gegessen werden?

Ob Linsen oder Bohnen, Hülsenfrüchte sind im rohen Zustand giftig. Leider, denn durch das nötige Garen werden viele der Vitamine zerstört.

Wie so oft bestätigen jedoch Ausnahmen diese Regel. So können Zuckererbsen, Sprossen und Keimlinge frisch und roh verzehrt werden. Ebenso wie bei gerösteten Erdnüssen, sind in diesen die meisten Vitalstoffe in größeren Mengen enthalten. Sie sollten daher häufiger auf dem Speiseplan stehen.

Wie lassen sich Blähungen vermeiden?

Dass Hülsenfrüchte Blähungen hervorrufen ist kein Geheimnis. Sie deswegen zu meiden ist jedoch nicht nötig.

Stattdessen sollte der Körper langsam an sie gewöhnt werden. Allmählich größere Mengen kann der Organismus besser verarbeiten, Verdauungsstörungen und übermäßige Gasentwicklung treten dann nicht mehr auf.

Zudem helfen Kräuter, wie Bohnenkraut, Thymian, Fenchel und Salbei, als auch Kümmel. Direkt im Gericht oder als Teeaufguss wirken diese entspannend und helfen der Verdauung auf diese Weise.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen Ok