Vitamine und Nährstoffe in Austern

Vitamine und Nährstoffe in Austern

Die Austern zählen zur großen Familie der Muscheln (Bivalvia) und gilt als Meeresfrucht. Sie entwickelten sich vor etwa 250 Millionen Jahren und haben sich seither zu unzähligen Arten weiterentwickelt.

Austern sind ein geschätztes Lebensmittel voller Vitamine und gelten bei vielen als Delikatesse. Allerdings sind nur einzelne Arten essbar, diese werden meist als kulinarische Austern bezeichnet.

Die am häufigsten verzehrte Art ist die so genannte Pazifische Felsenauster, die über 90 Prozent des weltweiten Handels ausmacht. Zwei weitere Arten sind die Amerikanische und die Europäische Auster, welche aber nur einen Bruchteil der Produktion ausmachen.

Interessantes über Austern

Die beliebteste Form, Austern zu verzehren, ist der Genuss der rohen Meeresfrüchte. Dazu öffnet man mit einem speziellen Messer die Schale der Auster, indem man den Muskel durchtrennt.

Anschließend säubert man das Innere mit einem feinen Pinsel und serviert sie in der Schale. Dazu kann man etwas Zitrone reichen.

Es gibt aber auch die Möglichkeit, die Auster in einem Teig zu backen oder sie gratiniert, also mit einer leckeren Kruste überbacken zu essen.

  • Eine Auster ist umso frischer, je fester ihre Schale verschlossen ist. Sie kann zwar zwei Wochen außerhalb des Wassers überleben, sollte aber nach spätestens 10 Tagen verzehrt werden.

Herkunft und Besonderheit

Austern finden sich rund um den Globus. Um zu gedeihen, benötigen sie Felswände in flachen Gewässern mit Gezeitenwechsel. Sehr oft wird diese Delikatesse heute aber auch in großen Austernfarmen gezüchtet.

Die frei wachsenden Arten gelten allerdings als sehr viel schmackhafter. Interessanterweise sind nicht alle Arten zum Verzehr geeignet.

  • Neben der kulinarischen Auster gibt es noch die berühmte Perlauster. Sie verfügt über die Fähigkeit, in ihrem Innern aus kleinsten Sandkörnern Perlen zu bilden. Daher stammt ihr Name. Sie ist vor allem im Fernen Osten zu finden.

Nährstoffe der Austern

Wählen Sie Ihre Art "Austern" aus
Die untenstehende Tabelle enthält eine Übersicht* zu den wichtigsten Nährwerten in Austern pro 100g.
Nährwerte Werte pro 100g
Energie (Kilokalorien)68 kcal
Energie (Kilojoule)285 kJ
Fett1.262 mg
Kohlenhydrate5.047 mg
Eiweiß (Protein)8.991 mg
Salz364 mg
Mineralstoffe1.788 mg
Broteinheiten0,42 BE
t780022_desktop-352x300
Vitamine Werte pro 100g
Vitamin A - Retinoläquivalent88 μg
Vitamin A - Retinol88 μg
Vitamin D - Calciferole7,57 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopheroläquivalent894 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopherol894 μg
Vitamin B1 - Thiamin135 μg
Vitamin B2 - Riboflavin189 μg
Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure2.054 μg
Vitamin B3 - Niacinäquivalent3.204 μg
Vitamin B5 - Pantothensäure269 μg
Vitamin B6 - Pyridoxin185 μg
Vitamin B7 - Biotin (Vitamin H)8,9 μg
Vitamin B9 - gesamte Folsäure6 μg
Vitamin B12 - Cobalamin13,8 μg
Vitamin C - Ascorbinsäure1,000000 μg
Kalorien Werte pro 100g
Energie (Kilokalorien)68 kcal
Energie (Kilojoule)285 kJ
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilokalorien)68 kcal
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilojoule)285 kJ
Mineralstoffe Werte pro 100g
Natrium143 mg
Kalium164 mg
Calcium86 mg
Magnesium30 mg
Phosphor149 mg
Schwefel210 mg
Chlorid526 mg
Spurenelemente Werte pro 100g
Eisen2.797 μg
Zink22.830 μg
Kupfer915 μg
Mangan147 μg
Fluorid126 μg
Iodid61,0 μg
Kohlenhydrate Werte pro 100g
Glykogen (tierische Stärke)5.047 mg
Polysaccharide (> 9 M)5.047 mg
Aminosäuren Werte pro 100g
Isoleucin464 mg
Leucin705 mg
Lysin619 mg
Methionin224 mg
Cystein129 mg
Phenylalanin362 mg
Tyrosin284 mg
Threonin413 mg
Tryptophan69 mg
Valin447 mg
Arginin585 mg
Histidin181 mg
Essentielle Aminosäuren4.482 mg
Alanin645 mg
Asparaginsäure886 mg
Glutaminsäure1.360 mg
Glycin688 mg
Prolin490 mg
Serin438 mg
Nichtessentielle Aminosäuren4.507 mg
Harnsäure115 mg
Purin38 mg
Fettsäuren Werte pro 100g
Dodecansäure/Laurinsäure53 mg
Tetradecansäure/Myristinsäure63 mg
Pentadecansäure9 mg
Hexadecansäure/Palmitinsäure246 mg
Heptadecansäure14 mg
Octadecansäure/Stearinsäure60 mg
Gesättigte Fettsäuren445 mg
Hexadecensäure/Palmitoleinsäure44 mg
Octadecensäure/Ölsäure60 mg
Eicosensäure29 mg
Decosensäure/Erucasäure29 mg
Einfach ungesättigte Fettsäuren162 mg
Octadecadiensäure/Linolsäure15 mg
Octadecatriensäure/Linolensäure28 mg
Octradecatetraensäure/Stearidonsäure11 mg
Eicosatetraensäure/Arachidonsäure13 mg
Eicosapentaensäure95 mg
Docosatetraensäure17 mg
Docosapentaensäure18 mg
Docosahexaensäure89 mg
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren286 mg
Langkettige Fettsäuren893 mg
Omega-3-Fettsäuren241 mg
Omega-6-Fettsäuren45 mg
Glycerin und Lipoide369 mg
Cholesterin129 mg
*Nährstoffe, die in diesem Lebensmittel nicht vorkommen, wurden der Übersicht halber in allen Kategorien ausgeblendet.

Quellen

Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft: Leitsätze 2016 - Deutsches Lebensmittelbuch
Rimbach, Gerald / Möhring, Jennifer / Erbersdobler, Helmut F.: Lebensmittel-Warenkunde für Einsteiger.
Schneider, Anuba: Das große Lexikon der Nahrungsmittel und Unverträglichkeiten.
Oysters


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant