Vitamine & Nährstoffe in Benzaldehyd

Inhaltsverzeichnis Benzaldehyd

Benzaldehyd ist die chemische Bezeichnung für das „falsche Bittermandelöl“. Es handelt sich hierbei um eine klare bis gelbliche Flüssigkeit, welche aus Toluol oder Zimtaldehyd synthetisiert wird. Das Aroma ist dem der bitteren Mandeln sehr ähnlich und erinnert auch an den Geruch von Marzipan. Daher wird es als Zutat für Backöle oder zum Aromatisieren von Likören verwendet.
Auch die Kosmetikindustrie bedient sich des Aromas für die Parfümierung von Seifen, Cremes und anderen Produkten.
In der Verdünnung mit Alkohol (Ethanol) entwickelt es auch ein leichtes Wildkirscharoma. Es handelt sich hierbei um einen künstlich hergestellten Aromastoff auf Ölbasis. Vitamine und Spurenelemente sind nicht vorhanden.
Da der Stoff nur in sehr geringen Mengen zur Aromatisierung verwendet wird, fallen enthaltene Nährstoffe (Lösungsfette) kaum ins Gewicht.
Neben der künstlichen Herstellung kann Benzaldehyd auch bei der Produktion von Spirituosen entstehen. In Pfirsich- und Aprikosenkernen, aber auch in einigen anderen Steinobstfrüchten ist ein gewisser Anteil enthalten. Im Herstellungsprozess kann ein Teil davon in die Maische übergehen und so zu einer Aromatisierung führen.
Um den Effekt noch zu Intensivieren wird auch zusätzliches, künstliches Benzaldehyd den Getränken zugesetzt.

Nährstoffe in Benzaldehyd


Quellen

Christoph, Dr. Norbert / Rupp, Martin / Schäfer, Norbert: Spirituosenanalytik Link
Muermann, Bettina /Salzer, Dr. Uwe-Jens: Aromen-Lexikon Link
Vonarburg, Bruno: Homöotanik Link


Wählen Sie Ihre Art „Benzaldehyd“ aus:
Die untenstehende Tabelle enthält eine Übersicht* zu den wichtigsten Nährwerten in Benzaldehyd pro 100g.