benzaldehyd

Benzaldehyd ist die chemische Bezeichnung für das „falsche Bittermandelöl“.
Es handelt sich hierbei um eine klare bis gelbliche Flüssigkeit, welche aus Toluol oder Zimtaldehyd synthetisiert wird.

Das Aroma ist dem der bitteren Mandeln sehr ähnlich und erinnert auch an den Geruch von Marzipan.
Daher wird es als Zutat für Backöle oder zum Aromatisieren von Likören verwendet.

Auch die Kosmetikindustrie bedient sich des Aromas für die Parfümierung von Seifen, Cremes und anderen Produkten.

In der Verdünnung mit Alkohol (Ethanol) entwickelt es auch ein leichtes Wildkirscharoma.

Es ist ein rein chemischer Zusatzstoff auf Ölbasis, weder Vitamine noch Spurenelemente sind vorhanden.

Vitamine Benzaldehyd Übersicht

Die untenstehende Tabelle enthält eine Übersicht* zu den wichtigsten Nährwerten in Benzaldehyd.
Darunter finden Sie weitere Übersichten, in denen detaillierte Nährwerte nach Kategorien aufgelistet werden.
Energie (Kilokalorien)280 kcal
Energie (Kilojoule)1.174 kJ
Fett99 mg
Energie (Kilokalorien)280 kcal
Energie (Kilojoule)1.174 kJ
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilokalorien)280 kcal
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilojoule)1.174 kJ
Wasser9.901 mg
Fett99 mg
Organische Säuren90.000 mg
Hexadecansäure/Palmitinsäure14 mg
Octadecansäure/Stearinsäure3 mg
Gesättigte Fettsäuren17 mg
Octadecensäure/Ölsäure54 mg
Einfach ungesättigte Fettsäuren54 mg
Octadecadiensäure/Linolsäure15 mg
Octadecatriensäure/Linolensäure9 mg
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren24 mg
Langkettige Fettsäuren95 mg
Omega-3-Fettsäuren9 mg
Omega-6-Fettsäuren15 mg
Glycerin und Lipoide4 mg
*Nährstoffe, die in diesem Lebensmittel nicht vorkommen, wurden der Übersicht halber in allen Kategorien ausgeblendet.

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Benzaldehyd - Vitamine und Nährstoffe

Es handelt sich hierbei um einen künstlich hergestellten Aromastoff auf Ölbasis. Vitamine und Spurenelemente sind nicht vorhanden.

Da der Stoff nur in sehr geringen Mengen zur Aromatisierung verwendet wird, fallen enthaltene Nährstoffe (Lösungsfette) kaum ins Gewicht.

Benzaldehyd – Aroma ohne Blausäure

In echten Bittermandeln ist Amygdalin enthalten, aus dem sich giftige Blausäure abspaltet. Je nach Dosierung kann es zu Vergiftungserscheinungen kommen. Diese äußern sich durch Erstickungsgefühl, Lähmungen, Brennen im Mund, Übelkeit, Erbrechen, Herzklopfen und Schwächegefühl mit Krämpfen.

  • Die tödliche Dosis für Erwachsene liegt bei 50-60mg Blausäure, für Kinder bei ca. 6-10mg. In einer einzelnen Bittermandel ist etwa 1mg Blausäure enthalten.

Benzaldehyd – natürliches Vorkommen und Verwendung

Neben der künstlichen Herstellung kann Benzaldehyd auch bei der Produktion von Spirituosen entstehen.

In Pfirsich- und Aprikosenkernen, aber auch in einigen anderen Steinobstfrüchten ist ein gewisser Anteil enthalten. Im Herstellungsprozess kann ein Teil davon in die Maische übergehen und so zu einer Aromatisierung führen.

Um den Effekt noch zu Intensivieren wird auch zusätzliches, künstliches Benzaldehyd den Getränken zugesetzt.
Dieses wird auch in folgenden Produkten verwendet:


Quellen

Christoph, Dr. Norbert / Rupp, Martin / Schäfer, Norbert: Spirituosenanalytik
Muermann, Bettina /Salzer, Dr. Uwe-Jens: Aromen-Lexikon
Vonarburg, Bruno: Homöotanik


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant