Vitamine und Nährstoffe in Cognac

Cognac -in Deutschland gelegentlich auch als Kognak bezeichnet - ist eine Spirituose aus Frankreich.

Hergestellt wird der Weinbrand aus Weißwein. Die Herkunftsregion liegt im Département Charente der Region Nouvelle-Aquitaine. Die Produktion des Brands reicht bis ins 17. Jahrhundert zurück. Ein Grund für die Herstellung der Brände war die nicht ausreichende Lagerfähigkeit der Weißweine. Letzteres führte oft zum Verderb während der Transportzeiten.

Vitamine Cognac Übersicht

Wählen Sie Ihre Art "Cognac" aus
Die untenstehende Tabelle enthält eine Übersicht* zu den wichtigsten Nährwerten in Cognac.
Darunter finden Sie weitere Übersichten, in denen detaillierte Nährwerte nach Kategorien aufgelistet werden.
Energie (Kilokalorien)237 kcal
Energie (Kilojoule)994 kJ
Kohlenhydrate1.980 mg
Salz5 mg
Mineralstoffe26 mg
Broteinheiten0,17 BE
Energie (Kilokalorien)237 kcal
Energie (Kilojoule)994 kJ
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilokalorien)237 kcal
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilojoule)994 kJ
Wasser64.884 mg
Kohlenhydrate, resorbierbar1.980 mg
Mineralstoffe (Rohasche)26 mg
Organische Säuren10 mg
Alkohol (Ethanol)33.100 mg
Natrium2 mg
Kalium2 mg
Magnesium1 mg
Schwefel2 mg
Chlorid3 mg
Glucose (Traubenzucker)594 mg
Fructose (Fruchtzucker)792 mg
Monosaccharide (1 M)1.386 mg
Saccharose (Rübenzucker)594 mg
Disaccharide (2 M)594 mg
Zucker (gesamt)1.980 mg
*Nährstoffe, die in diesem Lebensmittel nicht vorkommen, wurden der Übersicht halber in allen Kategorien ausgeblendet.

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Cognac - Vitamine und Nährstoffe

Cognacs werden aus Weißweinen verschiedener Sorten hergestellt und anschließend destilliert. Bei der Destillation geht ein Teil der im ursprünglichen Wein enthaltenen Inhaltsstoffe - wie Vitamine - verloren. Aufgrund dieser Tatsache zeigt sich bei einer Betrachtung der Inhaltsstoffe ein entsprechendes Bild.

Im Brand sind außer Alkohol und Wasser nach dem Brennen nur noch Zucker enthalten. Sowohl im Hinblick auf Vitamine als auch bei den

sind keine nennenswerten Gehalte mehr vorhanden.

Cognac: Das Destillieren als Notlösung

Die Herstellung von Cognac ist für die Brennereien heute Kerngeschäft. Die Entstehung der Spirituose hat allerdings ihre ganz eigenen Wurzeln. Die Weißweine der Heimatregion neigten ursprünglich dazu, beim Transport mit Hochseeschiffen zu verderben. Vor diesem Hintergrund wurde nach Möglichkeiten gesucht, wie sich die Erzeugnisse der Winzer länger haltbar machen ließen.

Vor dem eigentlichen Verzeht wurden die Brände anschließend wieder trinkfertig verdünnt.

Cognac: Welche Qualität kommt ins Glas

Cognac wird heute in verschiedenen Qualitäten hergestellt. Als besonders hochwertig gelten Brände, die aus den Grande Champagne Weinbaugebieten kommen. Es entstehen unter anderem Napoléon oder XO Brände. Entscheidend ist aber am Ende nicht nur die Herkuft, sondern auch das Alter. Sehr hochwertige Cognacs reifen bis zu zehn Jahre.

  • Ein Brand kann oft schon nach wenigen Jahren im Eichenfass trinkreif sein. Um sein volles Potenzial und das besondere Aroma zu entfalten, bleibt der Brand aber schnell vier bis sechs Jahre oder länger im Eichenfass.

Quellen

Jarrard, Kyle: Cognac: The Seductive Saga of the World's Most Coveted Spirit


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant