Vitamine.com Logo

Ingwer

Die Wurzelknolle Ingwer ist ein wahrer Vitaminlieferant, der nicht nur reich an Vitamin C ist, sondern weiterhin auch zahlreiche andere Vitamine und Nährstoffe beherbergt.

Bereits seit tausenden von Jahren wird die Wurzelknolle in der Medizin angewandt, beispielsweise bei Bauchschmerzen oder Erkältungserkrankungen. Meist wird der Ingwer als Gewürz oder als Tee verzehrt.

Wie gesund ist die Wunderknolle?

Die positive Wirkung von der Wurzelknolle auf die Gesundheit ist weitgehend bekannt. Deshalb wird Ingwer häufig als homöopathisches Mittel eingesetzt und kann so verschiedene Beschwerden wie Husten und Schnupfen oder Migräne behandeln. Weiterhin eignet sich die Wunderknolle auch für die Diätkost.

Die Wurzel gegen Schmerzen und Beschwerden

Aufgrund der vielen guten Inhaltstoffe eignet sich die Wurzelknolle sehr gut zur Behandlung von unterschiedlichen Schmerzen, so beispielsweise von Bauch- oder Halsschmerzen. Des Weiteren wirkt die Knolle entzündungshemmend und kann bei regelmäßigem Verzehr Muskelschmerzen vorbeugen und behandeln. Die Wurzel wird außerdem zur Krebsvorsorge genutzt.
Weil die Wunderknolle aus sehr viel Wasser besteht, enthält diese nur wenige Kalorien. Deshalb ist der Verzehr sehr gut für eine Diät oder das Entschlacken des Körpers geeignet.

Nährstoffe im Ingwer

Nahrungsergänzungsmittel mit ähnlichen Inhaltsstoffen:

Die wichtigsten Vitamine auf einen Blick

Weitere Vitamine und vitaminähnliche Substanzen