Vitamine und Nährstoffe im Kalb

Kälber werden schon seit mehreren Jahrhunderten zu besonderen Anlässen verzehrt. Zum Beispiel war es bis vor wenigen Jahrzehnten Gang und Gebe ein Kalb zu Weihnachten zu schlachten. Das lebendige Tier verfügt über viele gesunde Mineralien, das tote Muskelfleisch jedoch nicht mehr. Da die Vitamine vor allem zur Versorgung der Organe benötigt werden, lagern sich im Muskelfleisch die Schadstoffe ab.

Vitamine Kalb Übersicht

Wählen Sie Ihre Art "Kalb" aus
Die untenstehende Tabelle enthält eine Übersicht* zu den wichtigsten Nährwerten in Kalb.
Darunter finden Sie weitere Übersichten, in denen detaillierte Nährwerte nach Kategorien aufgelistet werden.
Energie (Kilokalorien)198 kcal
Energie (Kilojoule)831 kJ
Fett9.909 mg
Eiweiß (Protein)27.300 mg
Salz165 mg
Mineralstoffe1.309 mg
Vitamin E - Alpha-Tocopheroläquivalent334 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopherol334 μg
Vitamin B1 - Thiamin126 μg
Vitamin B2 - Riboflavin329 μg
Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure7.097 μg
Vitamin B3 - Niacinäquivalent12.614 μg
Vitamin B5 - Pantothensäure951 μg
Vitamin B6 - Pyridoxin359 μg
Vitamin B9 - gesamte Folsäure5 μg
Vitamin B12 - Cobalamin2,0 μg
Energie (Kilokalorien)198 kcal
Energie (Kilojoule)831 kJ
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilokalorien)198 kcal
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilojoule)831 kJ
Wasser61.482 mg
Eiweiß (Protein)27.300 mg
Fett9.909 mg
Mineralstoffe (Rohasche)1.309 mg
Natrium108 mg
Kalium377 mg
Calcium17 mg
Magnesium19 mg
Phosphor229 mg
Schwefel267 mg
Chlorid100 mg
Eisen2.700 μg
Zink4.599 μg
Kupfer193 μg
Mangan40 μg
Fluorid34 μg
Iodid3,4 μg
Isoleucin1.424 mg
Leucin2.091 mg
Lysin2.267 mg
Methionin663 mg
Cystein309 mg
Phenylalanin1.127 mg
Tyrosin970 mg
Threonin1.246 mg
Tryptophan331 mg
Valin1.449 mg
Arginin1.702 mg
Histidin884 mg
Essentielle Aminosäuren14.463 mg
Alanin1.807 mg
Asparaginsäure2.649 mg
Glutaminsäure4.383 mg
Glycin1.473 mg
Prolin1.266 mg
Serin1.261 mg
Nichtessentielle Aminosäuren12.839 mg
Harnsäure210 mg
Purin70 mg
Dodecansäure/Laurinsäure10 mg
Tetradecansäure/Myristinsäure325 mg
Pentadecansäure57 mg
Hexadecansäure/Palmitinsäure1.724 mg
Heptadecansäure85 mg
Octadecansäure/Stearinsäure1.141 mg
Eicosansäure/Arachinsäure3 mg
Gesättigte Fettsäuren3.345 mg
Tetradecensäure101 mg
Hexadecensäure/Palmitoleinsäure286 mg
Heptadecensäure85 mg
Octadecensäure/Ölsäure2.718 mg
Eicosensäure14 mg
Einfach ungesättigte Fettsäuren3.204 mg
Octadecadiensäure/Linolsäure478 mg
Octadecatriensäure/Linolensäure139 mg
Eicosatetraensäure/Arachidonsäure73 mg
Eicosapentaensäure14 mg
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren704 mg
Langkettige Fettsäuren7.253 mg
Omega-3-Fettsäuren153 mg
Omega-6-Fettsäuren551 mg
Glycerin und Lipoide2.656 mg
Cholesterin100 mg
*Nährstoffe, die in diesem Lebensmittel nicht vorkommen, wurden der Übersicht halber in allen Kategorien ausgeblendet.

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Kalb – Vitamine und Nährstoffe

Diese Jungtiere verfügen über zahlreiche Vitamine sowie Mineralien. Unter anderem befinden sich im Jungtier folgende Nährstoffe:

  • Die Innereien des Kalbes sind voll von Vitaminen sowie Mineralien. Im Muskelfleisch können jedoch vermehrt Schadstoffe enthalten sein, die mit dem Verzehr des Fleisches in den menschlichen Körper gelangen. Daher sollte dieses Tier eher weniger verzehrt werden.

Kalb – Die Verwendung des Fleischs

Das Fleisch von dem Jungtier wird vielseitig eingesetzt. Es kann nämlich als Burger gegrillt oder angebraten werden. Zudem gibt es noch weitere Körperteile vom Jungtier, die auf unterschiedliche Weise verwendet werden. Unter anderem sind das Kalbsnacken, Kalbsfüße, Kalbskopf, Kalbsbrust sowie Kalbsbäckchen.

Kalb – Wichtige Informationen zum Nahrungsmittel

Die Tiere werden in riesigen Schlachthöfen geschlachtet. In einigen Ländern ist es sogar schon verboten, die Jungtiere zu schlachten. Zudem werden die Jungtiere als schädlich für den Menschen angesehen, da bei Verzehr viele Schadstoffe in den Körper gelangen.


Quellen

Dukan, Pierre: Die Dukan Diät – 100 Lebensmittel, 100 neue Rezepte
Schäfer, Hans J.: Schäfer Rezepte – 333 Kochrezepte aus aller Welt
Zimmermann, Michael B. / Schurgast, Hugo / Burgerstein, Uli P.: Handbuch Nährstoffe – Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung
Teubner: Food – Die ganze Welt der Lebensmittel
König, J.: Die menschlichen Nahrungs- und Genussmittel, ihre Herstellung, Zusammensetzung und Beschaffenheit, nebst einem Abriss über die Ernährungslehre.


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant