Vitamine und Nährstoffe im Kefir

Vitamine und Nährstoffe im Kefir

Kefir ist ein Getränk, welches seinen Ursprung in Russland hat und mittlerweile auch in Deutschland Einzug hält. Das Getränk hat eine Basis aus Milch und wurde darüber hinaus mit Kohlensäure versetzt. Daher ist es besonders erfrischend und wird vorwiegend innerhalb der Sommermonate getrunken.

Vitamine Kefir Übersicht

Wählen Sie Ihre Art "Kefir" aus
Die untenstehende Tabelle enthält eine Übersicht* zu den wichtigsten Nährwerten in Kefir pro 100g.
Energie (Kilokalorien)65 kcal
Energie (Kilojoule)272 kJ
Fett3.501 mg
Kohlenhydrate3.600 mg
Eiweiß (Protein)3.300 mg
Salz117 mg
Mineralstoffe800 mg
Broteinheiten0,30 BE
Vitamin A - Retinoläquivalent43 μg
Vitamin A - Retinol40 μg
Vitamin A - Beta-Carotin20 μg
Vitamin D - Calciferole0,03 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopheroläquivalent110 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopherol110 μg
Vitamin B1 - Thiamin40 μg
Vitamin B2 - Riboflavin170 μg
Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure90 μg
Vitamin B3 - Niacinäquivalent807 μg
Vitamin B5 - Pantothensäure370 μg
Vitamin B6 - Pyridoxin50 μg
Vitamin B7 - Biotin (Vitamin H)4,0 μg
Vitamin B9 - gesamte Folsäure5 μg
Vitamin B12 - Cobalamin0,5 μg
Vitamin C - Ascorbinsäure1.000,000000 μg
Energie (Kilokalorien)65 kcal
Energie (Kilojoule)272 kJ
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilokalorien)65 kcal
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilojoule)272 kJ
Natrium46 mg
Kalium160 mg
Calcium120 mg
Magnesium14 mg
Phosphor90 mg
Schwefel30 mg
Chlorid100 mg
Eisen90 μg
Zink360 μg
Kupfer12 μg
Mangan5 μg
Fluorid13 μg
Iodid7,5 μg
Lactose (Milchzucker)3.600 mg
Disaccharide (2 M)3.600 mg
Zucker (gesamt)3.600 mg
Isoleucin189 mg
Leucin312 mg
Lysin235 mg
Methionin76 mg
Cystein26 mg
Phenylalanin153 mg
Tyrosin153 mg
Threonin136 mg
Tryptophan43 mg
Valin206 mg
Arginin110 mg
Histidin79 mg
Essentielle Aminosäuren1.718 mg
Alanin110 mg
Asparaginsäure245 mg
Glutaminsäure673 mg
Glycin69 mg
Prolin312 mg
Serin173 mg
Nichtessentielle Aminosäuren1.582 mg
Butansäure/Buttersäure119 mg
Hexansäure/Capronsäure76 mg
Octansäure/Caprylsäure43 mg
Decansäure/Caprinsäure89 mg
Dodecansäure/Laurinsäure109 mg
Tetradecansäure/Myristinsäure354 mg
Pentadecansäure40 mg
Hexadecansäure/Palmitinsäure913 mg
Heptadecansäure30 mg
Octadecansäure/Stearinsäure334 mg
Eicosansäure/Arachinsäure17 mg
Gesättigte Fettsäuren2.124 mg
Tetradecensäure46 mg
Pentadecensäure23 mg
Hexadecensäure/Palmitoleinsäure86 mg
Heptadecensäure33 mg
Octadecensäure/Ölsäure860 mg
Eicosensäure7 mg
Einfach ungesättigte Fettsäuren1.055 mg
Octadecadiensäure/Linolsäure83 mg
Octadecatriensäure/Linolensäure46 mg
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren129 mg
Kurzkettige Fettsäuren195 mg
Mittelkettige Fettsäuren132 mg
Langkettige Fettsäuren2.981 mg
Omega-3-Fettsäuren46 mg
Omega-6-Fettsäuren83 mg
Glycerin und Lipoide193 mg
Cholesterin9 mg
*Nährstoffe, die in diesem Lebensmittel nicht vorkommen, wurden der Übersicht halber in allen Kategorien ausgeblendet.

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Vitamine Kefir Übersicht

Im Produkt gibt es viele unterschiedliche Nährstoffe und Inhaltsstoffe. Dazu zählen:

  • Wasser
  • Fette
  • Proteine
  • Kohlenhydrate
  • Zucker

Jene Mineralstoffe sind vertreten:

Bei Aufnahme erhält der Körper auch Vitamine.

  • Besonders in der heutigen Zeit ist die Aufnahme der Vitamine nicht unwichtig. Sie steigern das menschliche Wohlbefinden und wirken sich positiv auf die Abwehrkräfte des Immunsystems aus.

Kefir - Verwendung in der Küche

Das Produkt lässt sich nicht nur industriell herstellen. Auch Privathaushalte kennen längst das Rezept. Vor allem im osteuropäischen Bereich erfolgt die Herstellung häufig in eigener Kreation und wird dann ggf. mit bestimmten Kräutern garniert. Das Getränk ist sehr gesund, doch bei Kindern nicht unbedingt beliebt. Es enthält keinen Alkohol und wirkt sich - aufgrund seiner Inhaltsstoffe - gut auf den menschlichen Körper und seinen Verdauungstrakt aus.

Kefir - Herkunft

Das Produkt stammt eigentlich aus dem Kaukasus. Zur Herstellung bediente man sich ursprünglich Kuhmilch, der Milch von Ziegen und Schafen. Das Getränk ist dickflüssig und besteht heute aus pasteurisierter Milch. Nach dem Erhitzen ist das Fermentieren nötig. Der Prozess der Kefir-Herstellung ist für den Laien nur schwer nachvollziehbar.


Quellen

USDA: 01289, Kefir, lowfat, plain, LIFEWAY
Präve, Paul / Faust, Uwe / Sittig, Wolfgang / Sukatsch, D. A.: Handbuch der Biotechnologie


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant