Vitamine & Nährstoffe in Languste

Inhaltsverzeichnis Languste

Vitamine und Nährstoffe in Languste

Die Languste ist eine ganz besondere Delikatesse und wird aufgrund ihres hohen Preises gerne zu speziellen und besonderen Anlässen verzehrt.
Sie hat wertvolle ernährungsphysiologische Eigenschaften zu bieten und ist daher auch für ernährungsbewusste Menschen ein beliebtes Lebensmittel auf dem Speiseplan.
Sie gehört wie der Hummer und der Bärenkrebs zur Familie der Krebstiere. Die wichtigste Art ist dabei die europäische Languste, die am häufigsten für kommerzielle Zwecke angeboten wird. Im Mittelmeer gelten die Tiere als überfischt.
Das Tier hat bezüglich der Vitamine und Nährstoffe einiges zu bieten. Sie hat ein sehr mageres, kalorienarmes und sättigendes Fleisch.
In ihr stecken zudem wertvolle Proteine, Kalzium, Eisen sowie Vitamin E, Vitamin C und Vitamin B6.
Oft wird sie mit dem Hummer verwechselt, den ebenfalls eine panzerartige Umhüllung umgibt. Sie unterscheiden sich jedoch besonders gut beim Blick auf ihre Scheren: Sie hat an der Stelle, an der ein Hummer große kräftige Scheren trägt, nur sogenannte „Scheinscheren“. Dies sind lange fühlerartige Antennen. Zudem ist der Kopf rauer als der eines Hummers.
Bei Feinschmeckern besonders beliebt ist der gekrümmte Schwanz, der besonders zartes und weiches Fleisch in sich trägt.
Vorsicht bei der Zubereitung: Sie sollte eine Garzeit von 10 Minuten nicht überschreiten, da ihr sonst so weiches Fleisch droht gummiartig zu werden.

Nährstoffe in der Languste


Quellen

Dukan, Pierre: Die Dukan Diät – 100 Lebensmittel, 100 neue Rezepte Link
Gehrmann, Sven: Die Fauna der Nordsee – Niedere Tiere & Wirbeltiere Link
Dickhaut, Sebastian / Schinharl, Cornelia: French Basics: Alles, was man braucht, um sich wie Gott in Frankreich zu fühlen Link
Dudenredaktion: Brehms Thierleben: Eine Auswahl der schönsten Texte und Illustrationen Link


Wählen Sie Ihre Art „Languste“ aus:
Die untenstehende Tabelle enthält eine Übersicht* zu den wichtigsten Nährwerten in Languste pro 100g.