Vitamine & Nährstoffe in Miesmuscheln

Inhaltsverzeichnis Miesmuscheln

Vitamine und Nährstoffe in Miesmuscheln

Die Miesmuschel ist ein kleines Highlight unter den Schalentieren. Kommt die Miesmuscheln in reichlicher Anzahl in bestimmten Gewässern vor, gilt dies als Indikator für besonders hohe Wasserqualität. Sie zählt dabei auf der ganzen Welt zu den beliebtesten und meist verzehrten Schalentieren. Meist werden diese in großer Anzahl in Miesmuschelfarmen erzeugt.

Miesmuscheln – Vitamine und Nährstoffe

Miesmuscheln sind besonders reich an Proteinen und Eisen. Die Muschel beinhaltet zudem viele wichtige Vitamine (Vitamin A und B). Sie ist sehr mager, liefert eine geringe Menge an Kalorien und ist mit 2g pro 100g Muschel sehr fettarm. Das in Miesmuscheln vorhandene Eisen ist im Vergleich zu Fleisch in höheren Menge vorhanden. Miesmuscheln sind aus diesem Grund auch für eine figurbewusste Ernährung oder Diät geeignet.

Miesmuscheln – versteckter Hit einer Diät

Die Miesmuschel fällt in die Slow-Food-Kategorie. Das Gehäuse der Muschel muss vor dem Essen entfernt werden. Man wird beim Essen also förmlich ausgebremst. Dies ist für eine figurbewusste Ernährung von Vorteil. Man isst langsamer – und wird daher schneller satt, da das Gehirn das Sättigungsgefühl aussenden kann.
Bevor man die Miesmuscheln in das kochende Wasser legt, sollte geprüft werden, ob die Muschel geschlossen ist. Nach dem Kochen sollte sie sich öffnen. Dies garantiert, dass sie nicht verdorben ist. Falls sich eine Muschel während des Kochvorgangs nicht geöffnet hat, sollte sie nicht verzehrt werden.

Nährstoffe in Miesmuscheln


Quellen

Dukan, Pierre: Die Dukan Diät – 100 Lebensmittel, 100 neue Rezepte Link
Mertens, Dietmar / Hähnel, Walter: Muscheln und Schnecken Link
Schneider, Anuba: Das Große Lexikon der Nahrungsmittel & Unverträglichkeiten Link


Wählen Sie Ihre Art „Miesmuscheln“ aus:
Die untenstehende Tabelle enthält eine Übersicht* zu den wichtigsten Nährwerten in Miesmuscheln pro 100g.

 

GUT FÜR KÖRPER & IMMUNSYSTEM