Vitamine und Nährstoffe im Pferd

Vitamine und Nährstoffe im Pferd

Pferd ist bei den meisten Deutschen als Lebensmittel nach wie vor nicht besonders beliebt. Dies ist in anderen Ländern ganz anders, so gilt Pferdefleisch in Frankreich etwa als Delikatesse. Nicht nur schmeckt das Pferdefleisch besonders fein, es enthält auch weitaus mehr Eisen als andere gängige Fleischsorten und ist somit um einiges gesünder. Zudem ist es besonders mager.

Vitamine Pferd Übersicht

Wählen Sie Ihre Art "Pferd" aus
Die untenstehende Tabelle enthält eine Übersicht* zu den wichtigsten Nährwerten in Pferd pro 100g.
Energie (Kilokalorien)150 kcal
Energie (Kilojoule)626 kJ
Fett3.512 mg
Kohlenhydrate585 mg
Eiweiß (Protein)28.604 mg
Salz21 mg
Mineralstoffe1.218 mg
Broteinheiten0,05 BE
Vitamin A - Retinoläquivalent25 μg
Vitamin A - Retinol25 μg
Vitamin D - Calciferole0,35 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopheroläquivalent269 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopherol269 μg
Vitamin B1 - Thiamin96 μg
Vitamin B2 - Riboflavin175 μg
Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure4.707 μg
Vitamin B3 - Niacinäquivalent7.524 μg
Vitamin B5 - Pantothensäure702 μg
Vitamin B6 - Pyridoxin438 μg
Vitamin B7 - Biotin (Vitamin H)3,4 μg
Vitamin B9 - gesamte Folsäure9 μg
Vitamin B12 - Cobalamin3,1 μg
Energie (Kilokalorien)150 kcal
Energie (Kilojoule)626 kJ
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilokalorien)150 kcal
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilojoule)626 kJ
Natrium55 mg
Kalium468 mg
Calcium12 mg
Magnesium34 mg
Phosphor268 mg
Schwefel292 mg
Chlorid13 mg
Eisen6.804 μg
Zink7.162 μg
Kupfer292 μg
Mangan35 μg
Fluorid44 μg
Iodid1,5 μg
Glykogen (tierische Stärke)585 mg
Polysaccharide (> 9 M)585 mg
Isoleucin1.483 mg
Leucin2.273 mg
Lysin2.218 mg
Methionin1.808 mg
Cystein362 mg
Phenylalanin1.016 mg
Tyrosin1.061 mg
Threonin1.284 mg
Tryptophan169 mg
Valin1.539 mg
Arginin2.527 mg
Histidin1.229 mg
Essentielle Aminosäuren16.969 mg
Alanin1.636 mg
Asparaginsäure2.515 mg
Glutaminsäure3.696 mg
Glycin1.304 mg
Prolin1.212 mg
Serin1.272 mg
Nichtessentielle Aminosäuren11.635 mg
Harnsäure263 mg
Purin88 mg
Dodecansäure/Laurinsäure7 mg
Tetradecansäure/Myristinsäure129 mg
Pentadecansäure14 mg
Hexadecansäure/Palmitinsäure895 mg
Heptadecansäure9 mg
Octadecansäure/Stearinsäure135 mg
Eicosansäure/Arachinsäure7 mg
Gesättigte Fettsäuren1.196 mg
Tetradecensäure30 mg
Hexadecensäure/Palmitoleinsäure255 mg
Heptadecensäure14 mg
Octadecensäure/Ölsäure1.091 mg
Eicosensäure3 mg
Einfach ungesättigte Fettsäuren1.393 mg
Octadecadiensäure/Linolsäure217 mg
Octadecatriensäure/Linolensäure325 mg
Eicosatetraensäure/Arachidonsäure146 mg
Eicosapentaensäure7 mg
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren695 mg
Langkettige Fettsäuren3.284 mg
Omega-3-Fettsäuren332 mg
Omega-6-Fettsäuren363 mg
Glycerin und Lipoide228 mg
Cholesterin76 mg
*Nährstoffe, die in diesem Lebensmittel nicht vorkommen, wurden der Übersicht halber in allen Kategorien ausgeblendet.

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Pferd - Vitamine und Nährstoffe

Pferdefleisch enthält einen fast doppelt so hohen Eisenanteil als Rindfleisch, dafür aber einen weitaus geringeren Fettgehalt. Neben dem hohen Eisenanteil enthält Pferdefleisch auch viele Vitamine und weitere Nährstoffe:

  • elf verschiedene Aminosäuren,
  • die wasserlöslichen Vitamine B12, B6 und B3,
  • einen hohen Gehalt an Calcium,
  • einen niedrigen Cholesteringehalt.

Pferd - Verwendung in der Küche

Pferdefleisch wird in der Regel wie Rindfleisch zubereitet, wobei die Garzeit meist etwas kürzer ist. Ähnlich dem Rindfleisch werden vom Pferd auch folgende Schlachtteile in der Küche verwendet:

  • Filet: Hieraus kann ein saftiges Steak gebraten werden
  • Hinterrücken: Ebenfalls für Steak geeignet
  • Oberschale: als Steak, saftiger und zarter als der Hinterrücken
  • Seemer: Fleisch zum Braten oder für Rouladen und Gulasch
  • Hochrippe und Brust: ideales Schmorfleisch
  • Bug: Hieraus wird Pferdeschinken oder Rauchfleisch hergestellt

Das Fleisch ist rot bis dunkelrot und hat eine feste Konsistenz. Insbesondere das Fleisch junger Pferde schmeckt fast nach Rindfleisch.

  • Da Pferdefleisch einen geringeren Fettgehalt hat als andere Fleischsorten, tendiert es schnell zum Austrocknen.

Pferd auf der internationalen Speisekarte

Pferdefleisch wird auf der Welt sehr unterschiedlich als Lebensmittel betrachtet:

In Frankreich gilt es als Delikatesse. Hingegen wird es im deutschsprachigen Raum in sehr überschaubaren Mengen gegessen. Nur in bestimmten Teilen der Schweiz gilt Pferd als Traditionsgericht, etwa in der Ostschweiz, wo es als "Mostbröckli" zubereitet wird.

In den USA gab es einen Anti-Pferdefleisch-Kampagne, die zu einem Verbot des Pferdefleisches in einigen Staaten führte, etwa in Kalifornien.

In der jüdischen Gemeinschaft gilt Pferdefleisch als verbotenes Lebensmittel, in muslimischen Ländern ist es hingegen erlaubt.


Quellen

Gudehus, Agnes Ulrike: Die Entwicklung der Pferdeschlachtung und des Pferdefleischkonsums in Deutschland unter Berücksichtigung der gesetzlichen Änderungen
Harris, Marvin: Wohlgeschmack und Widerwillen: Die Rätsel der Nahrungstabus
von Noorden, Carl / Salomon, Hugo: Handbuch der Ernährungslehre: Erster Band


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant