Vitamine und Nährstoffe in Rosinen

Vitamine und Nährstoffe in Rosinen

Ist heute umgangssprachlich von der Rosine die Rede, geht es in der Regel um einen Sammelbegriff für getrocknete Weinbeeren. Die Bezeichnung geht auf den französischen Begriff roisin zurück. Letztere ist dem Lateinischen entlehnt. Die Ernte der verwendeten Weinbeeren erfolgt reif. Durch Trocknung reduziert sich der Flüssigkeitsgehalt der Beeren deutlich, was wiederum zu einem erheblichen Anstieg des Zuckergehalts führt.

Vitamine Rosinen Übersicht

Wählen Sie Ihre Art "Rosinen" aus
Die untenstehende Tabelle enthält eine Übersicht* zu den wichtigsten Nährwerten in Rosinen pro 100g.
Energie (Kilokalorien)304 kcal
Energie (Kilojoule)1.272 kJ
Fett550 mg
Kohlenhydrate68.000 mg
Eiweiß (Protein)2.460 mg
Salz16 mg
Ballaststoffe5.200 mg
Mineralstoffe2.020 mg
Broteinheiten5,67 BE
Vitamin A - Retinoläquivalent5 μg
Vitamin A - Beta-Carotin30 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopheroläquivalent600 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopherol600 μg
Vitamin B1 - Thiamin120 μg
Vitamin B2 - Riboflavin55 μg
Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure500 μg
Vitamin B3 - Niacinäquivalent583 μg
Vitamin B5 - Pantothensäure100 μg
Vitamin B6 - Pyridoxin110 μg
Vitamin B7 - Biotin (Vitamin H)2,0 μg
Vitamin B9 - gesamte Folsäure4 μg
Vitamin C - Ascorbinsäure1.000,000000 μg
Energie (Kilokalorien)304 kcal
Energie (Kilojoule)1.272 kJ
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilokalorien)314 kcal
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilojoule)1.313 kJ
Natrium21 mg
Kalium782 mg
Calcium80 mg
Magnesium41 mg
Phosphor110 mg
Schwefel23 mg
Chlorid10 mg
Eisen2.270 μg
Zink245 μg
Kupfer370 μg
Mangan464 μg
Fluorid62 μg
Iodid2,0 μg
Sorbit892 mg
Summe Zuckeralkohole892 mg
Glucose (Traubenzucker)32.000 mg
Fructose (Fruchtzucker)33.200 mg
Monosaccharide (1 M)65.200 mg
Saccharose (Rübenzucker)1.900 mg
Disaccharide (2 M)1.900 mg
Zucker (gesamt)67.100 mg
Poly-Pentosen1.144 mg
Poly-Hexosen936 mg
Poly-Uronsäure1.040 mg
Cellulose1.040 mg
Lignin1.040 mg
Wasserlösliche Ballaststoffe1.200 mg
Wasserunlösliche Ballaststoffe4.000 mg
Isoleucin47 mg
Leucin75 mg
Lysin71 mg
Methionin13 mg
Cystein6 mg
Phenylalanin47 mg
Tyrosin10 mg
Threonin55 mg
Tryptophan5 mg
Valin71 mg
Arginin305 mg
Histidin51 mg
Essentielle Aminosäuren756 mg
Alanin91 mg
Asparaginsäure87 mg
Glutaminsäure118 mg
Glycin63 mg
Prolin157 mg
Serin51 mg
Nichtessentielle Aminosäuren567 mg
Harnsäure107 mg
Purin36 mg
Tetradecansäure/Myristinsäure6 mg
Hexadecansäure/Palmitinsäure183 mg
Octadecansäure/Stearinsäure27 mg
Gesättigte Fettsäuren216 mg
Octadecensäure/Ölsäure29 mg
Einfach ungesättigte Fettsäuren29 mg
Octadecadiensäure/Linolsäure150 mg
Octadecatriensäure/Linolensäure45 mg
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren195 mg
Langkettige Fettsäuren440 mg
Omega-3-Fettsäuren45 mg
Omega-6-Fettsäuren150 mg
Glycerin und Lipoide110 mg
*Nährstoffe, die in diesem Lebensmittel nicht vorkommen, wurden der Übersicht halber in allen Kategorien ausgeblendet.

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Rosinen - Vitamine und Nährstoffe

Die in der Rosine enthaltenen Nähr- und Inhaltsstoffe sind recht vielfältig. Ursprung sind natürlich die Inhaltsstoffe der reifen Weinbeeren. Durch die Trocknung tritt Wasser bei den Nährstoffen in den Hintergrund, die Kohlenhydrate treten durch die Aufkonzentration des Zuckers klar in den Vordergrund. Enthalten sind zudem Vitamine und diverse Mineralstoffe. Letztere sind in höheren Mengen unter anderem:

Im Hinblick auf Vitamine treten unter anderem:

in den Vordergrund.

Rosinen - Die verschiedenen Arten im Überblick

Heute wird der Begriff Rosine im Alltag häufig für getrocknete Beeren im Allgemeinen benutzt. Aber: Je nach verwendeter Traubensorte werden unterschiedliche Begriff verwendet.

  • Sultanine: Hier liefert die Sultana die reifen Trauben für die Rosinenherstellung.
  • Korinthen: Werden aus der Korinthiaki hergestellt.
  • Die Trocknung der Rosine erfolgt in der Regel in einem speziellen Prozess. Allerdings können Weinbeeren bereits am Strauch austrocknen. Diese werden von Winzern zum Beispiel für Trockenbeerenauslesen verwendet.

Rosinen - Verwendung in der Küche

Getrocknete Weinbeeren sind heute in der Küche oder beim Backen sehr weit verbreitet. Unter anderem lässt sich süßes Gebäck mit den Früchten verfeinern. Gerade in der Weihnachtszeit hat die Rosine - etwa im Stollen - Hochkonjunktur. Aber auch in diversen deftigen Gerichten oder in der orientalischen Küche kommen die Weinbeeren häufiger zum Einsatz. Und natürlich ist deren Verwendung als Beimischung in Müsli sehr verbreitet.


Quellen

Wacker, ‎Sabine: Basenfasten & Schüßler-Salze: Die Power-Kombi zum Abnehmen
Baltes, ‎Werner; Matissek, Reinhard: Lebensmittelchemie


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant