Vitamine und Nährstoffe im Rucola

Vitamine Rucola

Rucola ist einer der nährstoffreichsten Salate, die es hierzulande im Supermarkt zu kaufen gibt.

Der leicht bittere Blattsalat ist nicht nur reich an Vitamin C, sondern verfügt auch über zahlreiche Mineralstoffe.

Ein angemessener Kalorien-Anteil sorgt dafür, dass der Salat ein guter Energielieferant ist.

Aufgrund seines zum Teil hohen Nitratgehalts sollte Rucola mit Vorsicht genossen werden.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Vitamine Rucola

Die untenstehende Tabelle enthält eine Übersicht* zu den wichtigsten Nährwerten in Rucola pro 100g.
Energie (Kilokalorien)27 kcal
Energie (Kilojoule)111 kJ
Fett700 mg
Kohlenhydrate2.100 mg
Eiweiß (Protein)2.600 mg
Salz69 mg
Ballaststoffe1.600 mg
Mineralstoffe1.100 mg
Broteinheiten0,18 BE
g130100_desktop-829x300
Vitamin A - Retinoläquivalent233 μg
Vitamin A - Beta-Carotin1.400 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopheroläquivalent1.000 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopherol1.000 μg
Vitamin B1 - Thiamin40 μg
Vitamin B2 - Riboflavin90 μg
Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure300 μg
Vitamin B3 - Niacinäquivalent1.200 μg
Vitamin B5 - Pantothensäure100 μg
Vitamin B6 - Pyridoxin70 μg
Vitamin B7 - Biotin (Vitamin H)0,4 μg
Vitamin B9 - gesamte Folsäure40 μg
Vitamin C - Ascorbinsäure62.000,000000 μg
Energie (Kilokalorien)27 kcal
Energie (Kilojoule)111 kJ
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilokalorien)30 kcal
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilojoule)124 kJ
Natrium27 mg
Kalium369 mg
Calcium160 mg
Magnesium34 mg
Phosphor64 mg
Schwefel100 mg
Chlorid109 mg
Eisen1.500 μg
Zink400 μg
Kupfer140 μg
Mangan500 μg
Fluorid24 μg
Iodid2,0 μg
Glucose (Traubenzucker)1.049 mg
Fructose (Fruchtzucker)525 mg
Monosaccharide (1 M)1.574 mg
Saccharose (Rübenzucker)210 mg
Disaccharide (2 M)210 mg
Zucker (gesamt)1.784 mg
Stärke316 mg
Polysaccharide (> 9 M)316 mg
Poly-Pentosen208 mg
Poly-Hexosen224 mg
Poly-Uronsäure384 mg
Cellulose720 mg
Lignin64 mg
Wasserlösliche Ballaststoffe718 mg
Wasserunlösliche Ballaststoffe882 mg
Isoleucin146 mg
Leucin243 mg
Lysin18 mg
Methionin34 mg
Cystein13 mg
Phenylalanin119 mg
Tyrosin70 mg
Threonin161 mg
Tryptophan54 mg
Valin161 mg
Arginin102 mg
Histidin65 mg
Essentielle Aminosäuren1.186 mg
Alanin245 mg
Asparaginsäure339 mg
Glutaminsäure347 mg
Glycin201 mg
Prolin172 mg
Serin110 mg
Nichtessentielle Aminosäuren1.414 mg
Harnsäure30 mg
Purin10 mg
Hexadecansäure/Palmitinsäure194 mg
Octadecansäure/Stearinsäure23 mg
Gesättigte Fettsäuren217 mg
Hexadecensäure/Palmitoleinsäure16 mg
Octadecensäure/Ölsäure47 mg
Einfach ungesättigte Fettsäuren63 mg
Octadecadiensäure/Linolsäure96 mg
Octadecatriensäure/Linolensäure184 mg
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren280 mg
Langkettige Fettsäuren560 mg
Omega-3-Fettsäuren184 mg
Omega-6-Fettsäuren96 mg
Glycerin und Lipoide140 mg
*Nährstoffe, die in diesem Lebensmittel nicht vorkommen, wurden der Übersicht halber in allen Kategorien ausgeblendet.

Viele Vitamine und Nährstoffe im Rucolasalat

Während Kopfsalat fast ausschließlich aus Wasser besteht, verfügt Rucola über zahlreiche Vitamine und Nährstoffe. Besonders der Vitamin C-Gehalt des Blattsalats ist überaus bemerkenswert. Mit 60 mg pro 100 g Salat schlägt das Gemüse sogar die Orange. Auch die Vitamine E, B2, B3 und K kommen in höherer Konzentration vor als in anderen Salaten.

Darüber hinaus weist Rucola eine respektable Menge an verschiedenen Nährstoffen auf, die den Salat so gesund machen.

Dazu gehören unter anderem:

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Rucola als perfekter Energielieferant

Doch längst nicht alles an diesem Blattsalat ist auch gesund. Da sich in den Stilen häufig Nitrate anreichern, sollten diese vor dem Verzehr abgeschnitten werden.

27 Kilokalorien pro 100 g Salat sorgen außerdem dafür, dass Rucola ein perfekter Energielieferant ist. Lagert man einen Rucolasalat im Kühlschrank, bleibt er lange frisch und nur wenige Vitamine und Nährstoffe gehen verloren.

Dennoch sollte man den Salat nicht allzu lang aufbewahren. Am besten ist es, wenn man ihn frisch kauft beziehungsweise erntet und sofort isst. Dann weist er die höchste Menge Vitamine und Nährstoffe auf.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant