Vitamine & Nährstoffe in Tokayer

Inhaltsverzeichnis Tokayer

Unter Tokayer bzw. Tokajer versteht man eine Weinsorte, die ausschließlich aus den Rebsorten Furmint, Lindenblättriger, Gelber Muskateller sowie Zéta hergestellt werden darf. Das sehr kleine, lediglich 87 Kilometer lange und maximal vier Kilometer breite, Anbaugebiet befindet sich in Nord-Ungarn und der Süd-Slowakei. Im Jahre 2002 wurde der ungarische Teil der Weinbauregion In die UNESCO-Welterbeliste aufgenommen.
Das hervorstechendste Merkmal des Weines ist seine ausgeprägte Süße, es gibt aber auch trockene Weine dieser Sorte. Die ersten Belege für den Anbau des Weines lassen sich bis ins 13. Jahrhundert zurückverfolgen. Seit dem 15. Jahrhundert ist auch die Weinherstellung verbürgt. Dieser Wein enthält viele Vitamine und andere wichtige Inhaltsstoffe.

Tokayer – Verwendungsmöglichkeiten

Diesen Wein kann man natürlich einfach so genießen. Man kann ihn aber auch als Zutat für verschiedenste Gericht nutzen, beispielsweise für Saucen, Gebäck oder Pudding.
Aufgrund seiner Süße wird er gerne als Ersatz für Likör zu Nachspeisen gereicht. Manche Geistliche verwenden ihn auch als Messwein.

Tokayer – Herkunft und Besonderheiten

Der Wein hat seine Heimat in einem extrem kleinen Anbaugebiet im Süden von Ungarn und dem Norden der Slowakei.

  • Im Jahre 1920 wurde der Vertrag von Trianon geschlossen, durch den das gesamte Anbaugebiet aufgeteilt wurde. Seither gibt es einen größeren ungarischen Teil und einen relativ kleinen slowakischen Teil.

Nährstoffe Tokayer Übersicht


Quellen

Johnson, Hugh / Robinson, Jancin: Der Weinatlas Link
Langner, Christian: Die Natur- und Kulturwunder der Welt: alle Natur- und Kulturstätten der UNESCO-Welterbeliste Link
Schormüller, J.: Lehrbuch der Lebensmittelchemie Link
Bergmann, J. F.: Zeitschrift für Lebensmittel-Untersuchung und-Forschung, Band 26 Link


Wählen Sie Ihre Art „Tokayer“ aus:
Die untenstehende Tabelle enthält eine Übersicht* zu den wichtigsten Nährwerten in Tokayer pro 100g.