Vitamine & Nährstoffe in Wildente

Inhaltsverzeichnis Wildente

Vitamine und Nährstoffe in Wildente

Geflügel ist mit seinem eher mageren Fleisch eine Bereicherung jeden Speiseplans. Enten und Gänse sind hier besonders in den kalten Monaten beliebt.
Neben Zuchttieren aus Masthaltung sind auch Wildtiere erhältlich. Diese werden jedoch nicht in freier Natur erjagt, sondern stammen meist auch aus Haltungen. Allerdings mit dem Unterschied, dass die Tiere mehr oder weniger natürlich gehalten und gefüttert werden.
Wildentenfleisch stammt meist von Stockenten, Barbarie- oder Flugenten. Im Gegensatz zu Gänsen ist das Fleisch eher kurzfaserig und zart.
Es enthält vor allem Eiweiß und Fett, Kohlenhydrate sind kaum vorhanden. Je nach Ernährung der Tiere sind auch Vitamine und Spurenelemente im Fleisch enthalten. Die Bestandteile können je nach Futter der Tiere quantitativ variieren. Wildenten sind Allesfresser, neben pflanzlicher Nahrung stehen auch Würmer, Schnecken und andere Insekten auf dem Speiseplan.

Wildente – die Zubereitung

Stockenten sind deutlich kleiner und magerer als ihre Artgenossen aus der Masthaltung. Daher sollte man bei der Zubereitung je nach Größe mit etwa einer ganzen Ente pro Person rechnen. Barbarie- und Flugenten sind hingegen etwas größer, hier genügt eine Ente für 2 Personen. Mastenten besitzen eine dicke Fettschicht, welche direkt unter der Haut liegt. Bei der Zubereitung schützt diese Schicht das Fleisch vor dem Austrocknen und bewahrt Vitamine und Spurenelemente.
Die Wildente jedoch besitzen diese Schicht nicht, oder sie fällt deutlich dünner aus. Daher sollte bei der Zubereitung darauf geachtet werden, dass sie nicht austrocknet. Eine Möglichkeit wäre hier, das Fleisch vor dem Garen im Ofen oder der Pfanne mit Speck zu umwickeln.

Wildente – Genuss das ganze Jahr

Das dunkle und aromatische Fleisch der Enten ist in der ganzen Welt beliebt, berühmte Gerichte sind zum Beispiel die französische Ente a l‘orange oder die chinesische Pekingente.
Zwar sind Entengerichte klassische Mahlzeiten für die kalte Jahreszeit, in Asien werden sie jedoch ganzjährig verzehrt – auch in tropisch gelegenen Ländern.

  • Die Ente kann auch kalt genossen werden. Dünn aufgeschnitten und mit etwas Mayonaise verfeinert ist sie ein leckerer Brotbelag.

Nährstoffe Wildente Übersicht


Quellen

USDA: Wildente Link

Wählen Sie Ihre Art „Wildente“ aus:
Die untenstehende Tabelle enthält eine Übersicht* zu den wichtigsten Nährwerten in Wildente pro 100g.