Vitamine und Nährstoffe in Austern

Die Austern zählen zur großen Familie der Muscheln (Bivalvia) und gilt als Meeresfrucht. Sie entwickelten sich vor etwa 250 Millionen Jahren und haben sich seither zu unzähligen Arten weiterentwickelt. Austern sind ein geschätztes Lebensmittel voller Vitamine und gelten bei vielen als Delikatesse. Allerdings sind nur einzelne Arten essbar, diese werden meist als kulinarische Austern bezeichnet.

Die am häufigsten verzehrte Art ist die so genannte Pazifische Felsenauster, die über 90 Prozent des weltweiten Handels ausmacht. Zwei weitere Arten sind die Amerikanische und die Europäische Auster, welche aber nur einen Bruchteil der Produktion ausmachen.

Lebensmittelrechner

So habe ich mich heute ernährt:

Vitamine Austern Übersicht

Wählen Sie Ihre Art "Austern" aus
Vitamintabelle für 100g Auster gegart
Vitamin A - Retinoläquivalent88 μg
Vitamin A - Retinol88 μg
Vitamin A - Beta-Carotin0 μg
Vitamin D - Calciferole7.57 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopheroläquivalent894 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopherol894 μg
Vitamin B1 - Thiamin135 μg
Vitamin B2 - Riboflavin189 μg
Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure2054 μg
Vitamin B3 - Niacinäquivalent3204 μg
Vitamin B5 - Pantothensäure269 μg
Vitamin B6 - Pyridoxin185 μg
Vitamin B7 - Biotin (Vitamin H)8.9 μg
Vitamin B9 - gesamte Folsäure6 μg
Vitamin B12 - Cobalamin13.8 μg
Vitamin C - Ascorbinsäure1.000000 μg

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Austern - Vitamine und Nährstoffe

Austern zählen zu den extrem gesunden Lebensmitteln, da sie nicht nur sehr kalorienarm sind, sondern zudem eine Vielzahl von Stoffen enthalten, die für den menschlichen Organismus wichtig sind. Folgende Stoffe sind in Austern zu finden:

Vor allem die enthaltenen Vitamine und Proteine machen dieses Lebensmittel so wertvoll.

Verwendung in der Küche

Die beliebteste Form, Austern zu verzehren, ist der Genuss der rohen Meeresfrüchte. Dazu öffnet man mit einem speziellen Messer die Schale der Auster, indem man den Muskel durchtrennt. Anschließend säubert man das Innere mit einem feinen Pinsel und serviert sie in der Schale. Dazu kann man etwas Zitrone reichen.

Es gibt aber auch die Möglichkeit, die Auster in einem Teig zu backen oder sie gratiniert, also mit einer leckeren Kruste überbacken zu essen.

  • Eine Auster ist umso frischer, je fester ihre Schale verschlossen ist. Sie kann zwar zwei Wochen außerhalb des Wassers überleben, sollte aber nach spätestens 10 Tagen verzehrt werden.

Herkunft und Besonderheit

Austern finden sich rund um den Globus. Um zu gedeihen, benötigen sie Felswände in flachen Gewässern mit Gezeitenwechsel. Sehr oft wird diese Delikatesse heute aber auch in großen Austernfarmen gezüchtet. Die frei wachsenden Arten gelten allerdings als sehr viel schmackhafter. Interessanterweise sind nicht alle Arten zum Verzehr geeignet.

  • Neben der kulinarischen Auster gibt es noch die berühmte Perlauster. Sie verfügt über die Fähigkeit, in ihrem Innern aus kleinsten Sandkörnern Perlen zu bilden. Daher stammt ihr Name. Sie ist vor allem im Fernen Osten zu finden.

Quellen

Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft: Leitsätze 2016 - Deutsches Lebensmittelbuch
Rimbach, Gerald / Möhring, Jennifer / Erbersdobler, Helmut F.: Lebensmittel-Warenkunde für Einsteiger.
Schneider, Anuba: Das große Lexikon der Nahrungsmittel und Unverträglichkeiten.
Oysters


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen Ok