Vitamine und Nährstoffe in Straucherbsen

Diese Nutzpflanze heißt mit wissenschaftlichem Namen Cajanus cajan, gehört zu den Schmetterlingsblütlern (Faboideae) und zählt somit zur Familie der Hülsenfrüchtler (Fabaceae). Sie kann von Meeresspiegelhöhe bis in große Höhen von etwa 1500 Meter gedeihen, vermutlich hätte sie aber in noch größeren Höhenlagen ebenfalls keine Probleme, da sie als robust gilt.

Lebensmittelrechner

So habe ich mich heute ernährt:

Vitamine Straucherbsen Übersicht

Wählen Sie Ihre Art "Straucherbsen" aus
Vitamintabelle für 100g Straucherbsen reif roh
Vitamin A - Retinoläquivalent17,0 μg
Vitamin A - Retinol0,0 μg
Vitamin A - Beta-Carotin100,0 μg
Vitamin D - Calciferole0,0 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopheroläquivalent300,0 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopherol300,0 μg
Vitamin B1 - Thiamin600,0 μg
Vitamin B2 - Riboflavin170,0 μg
Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure2.600,0 μg
Vitamin B3 - Niacinäquivalent4.600,0 μg
Vitamin B5 - Pantothensäure1.350,0 μg
Vitamin B6 - Pyridoxin260,0 μg
Vitamin B7 - Biotin (Vitamin H)18,0 μg
Vitamin B9 - gesamte Folsäure340,0 μg
Vitamin B12 - Cobalamin0,0 μg
Vitamin C - Ascorbinsäure0,0 μg

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Straucherbsen - Vitamine und Nährstoffe

Die Straucherbse enthält Vitamine und andere wichtige Inhaltsstoffe. Zu den Bestandteilen der Hülsenfrucht zählen:

Bei dieser Pflanze ist hauptsächlich der hohe Gehalt an Proteinen wichtig. Die Erbsen gelten dadurch als ausgezeichnete Lieferanten für diesen wichtigen Stoff.

Straucherbsen - Verwendung in der Küche

Obwohl sie viele Vitamine und Proteine enthält, ist die Straucherbse bei uns nicht sehr bekannt und wird deshalb in der Küche eher selten verwendet. In Indien hingegen kennt sie vor allem die vegetarische Küche unter der Bezeichnung Tuvar Dal als Hauptlieferantin für Protein. Sie ist häufig Zutat in indischen Speisen und wird hier z. B. für Saucen (Sambar) verwendet.

Bei uns werden die Erbsen oft unter Reis gemischt, als Zutat in Suppen oder Eintöpfen verwendet.

Straucherbsen - Herkunft und Besonderheiten

Diese Erbsenart ist vor allem in tropischen und subtropischen Regionen der Erde heimisch und wird dort kultiviert. Es wird angenommen, dass sie ursprünglich aus Indien stammt, da sie dort in frühen Schriften erwähnt wird. Wieder andere vermuten ihren Ursprung in Nordostafrika. Wirklich fundiert nachweisbar ist keine der existierenden Theorien.

  • Bereits um 1500 v. Chr. erwähnen Sanskrit-Texte die Straucherbsen. In Ägypten konnten Funde aus dem Zeitraum um 2000 v. Chr. diese Erbsenform nachweisen.

Quellen

USDA: Straucherbsen
Brücher, H.: Tropische Nutzpflanzen: Ursprung, Evolution und Domestikation
Franke, Elsa / Lieberei, Reinhard / Reisdorff, Christoph: Nutzpflanzen
Heyland, Klaus-Ulrich / Hanus, Herbert / Keller, Ernst Robert: Ölfrüchte, Faserpflanzen, Arzneipflanzen und Sonderkulturen


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen Ok