erkaeltung

Ein geschwächtes Immunsystem macht anfälliger für Erkältungen und sorgt besonders im Herbst und Winter für Schnupfen, Husten und anderen Erkältungssymptomen.

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung und viele Vitamine stärken das Immunsystem und beugen somit Erkältungen vor.

Als besonders effizient gilt dabei das Vitamin C, welches vor allem in frischem Obst, aber auch in Sauerkraut und anderen Gemüsesorten steckt. Aber auch andere Vitamine helfen bei einer Erkältung.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Was sind die Ursachen für eine Erkältung?

Gerade in der kalten Jahreszeit kommt es schnell zu Erkältungen. Eine Unterkühlung, aber auch Stress, Krankheiten und Schlafmangel können das Immunsystem schnell schwächen. Kommt es dann durch engen Kontakt zur Übertragung von Erkältungserregern, haben Viren leichtes Spiel.

Eine gewöhnliche Erkältung muss in der Regel nicht ärztlich behandelt werden, allerdings kann es während der Erkrankung zu einer Infektion mit Bakterien kommen. Dann sind Komplikationen wie Mittelohr-, Nasennebenhöhlen- sowie Lungenentzündungen möglich.

Ohne solche Komplikationen nehmen die Beschwerden nach drei bis sieben Tagen von selbst wieder ab. Nach etwa zwei Wochen sind die deutlichen Krankheitszeichen in der Regel verschwunden.

Allerdings ist eine allgemeine Abgeschlagenheit und Erschöpfung auch noch nach einigen Wochen möglich. Vitamine helfen dann, die Lebensgeister zu wecken.

Aktuelle Produkte

PulverAlmased Vitalkost 500 g
KapselnGC Extract, Fatburner & Appetit Control
BuchGesund und fit durch natürliche Nahrungsergänzung

Wie helfen Vitamine bei einer Erkältung?

Um das Immunsystem zu stärken und eine Erkältung vorzubeugen, ist eine gesunde Kost mit viel frischem Obst und Gemüse wichtig. Gerade im Herbst und Winter ist dies nicht immer leicht. Dennoch sollte man darauf achten, besonders viel Vitamin C zu sich zu nehmen.

Wie andere Vitamine stärkt es das Immunsystem und hilft bei viralen Infekten. Inwieweit eine zusätzliche Einnahme von Präparaten Sinn macht, ist in der Wissenschaft umstritten. So zeigten die meisten Studien keine positiven Effekte oder führte zu allergischen Reaktionen.

Zudem ergab eine Analyse von 55 Studien zum Thema Vitamin C und Erkältung der Universitäten Canberra und Helsinki, dass das Vitamin Erkältungen nur bei Extremsportlern bei subarktischen Temperaturen vorbeugt.

Für alle anderen zeigte sich lediglich ein leichter Effekt bei der Dauer der Erkrankung. So waren Erwachsene acht und Kinder 14 Prozent kürzer krank. Vitamine in Form von natürlichen Lebensmitteln sind aber dennoch sinnvoll, um die Abwehrkräfte bei einer Erkältung zu stärken. Besonders das wasserlösliche Vitamin C kann, wenn es nicht vom Körper benötigt wird, wieder ausgespült werden.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant