Vitamine & Nährstoffe in Bohnenkraut

Inhaltsverzeichnis Bohnenkraut

Bohnenkraut ist ein wahres Wundergewürz, welches einen ganz charakteristischen Geruch aufweist. Der kleine Busch wächst im östlichen Mittelmeerraum und hat dort seinen Ursprung gefunden. Heute ist das Kraut auch in heimischen Gärten zu finden und wird gerne neben Bohnen angepflanzt. Genutzt werden kann das Gewürz in frischer und in getrockneter Form.
Das Kraut enthält unterschiedliche Vitamine und Nährstoffe, welche im frischen und im getrockneten Zustand vorhanden sind.
Unter anderem enthalten sind Magnesium, Calcium, Eisen und Natrium. Das Aussehen ist sehr charakteristisch und kann von jedem schnell zugeordnet werden. Das Küchenkraut wächst an einem Busch. An jedem Ast befinden sich kleine grüne Blätter, welche sich leicht abziehen lassen. Die Blüten sind weiß und entwickeln sich am oberen Bereich der Triebe.
Um das Kraut nutzen zu können, muss es geerntet werden. Dafür einfach die Stengel vom Buch abschneiden und frisch oder getrocknet verwenden. Eingesetzt wird das Kraut in der Küche. Dort kann es Bohnensuppen, Bohnensalat und andere Bohnengerichte mit mehr Geschmack versehen.
In einem getrockneten Zustand wird das Küchengewürz in zahlreicen Supermärkten verkauft. Gehackt oder zerkleinert kann es den Speisen zugeführt werden.

Nährstoffe im Bohnenkraut


Quellen

Kötter,Engelbert:Kräuter für jeden Geschmack Link
Urbon,Barbara:Gesundes Wissen aus der Natur: Heilkräuter heute Link


Wählen Sie Ihre Art „Bohnenkraut“ aus:
Die untenstehende Tabelle enthält eine Übersicht* zu den wichtigsten Nährwerten in Bohnenkraut pro 100g.