Vitamine und Nährstoffe in Eselsmilch

Vitamine und Nährstoffe in Eselsmilch

Eselsmilch wird von weiblichen Tieren der Esel produziert. Esel geben normalerweise weniger Milch, als beispielsweise Kühe.

Deshalb ist die Milch von Eseln auch teurer als vergleichbare Produkte. Sie dient dem Nachwuchs der Tiere während der ersten Lebensmonate als Nahrung. Die Milch schmeckt etwas süßlich, mit einer leichten Note von Karamell.

Eselsmilch - Vitamine und Nährstoffe

Die Milch enthält Vitamine und Nährstoffe, die der menschliche Körper für unterschiedliche Vorgänge (Stoffwechsel, Knochenbau) benötigt.

In der Milch finden sich neben den genannten Inhaltsstoffen auch Antikörper, welche positiv auf das menschliche Immunsystem wirken.

Die zahlreichen Vitamine in der Milch machen sie zu einem wertvollen Lebensmittel.

Eselsmilch - Ursprung und Besonderheiten

Eselsmilch gilt schon seit der Antike als gesund für die Haut. Berühmtheiten wie Kleopatra und später die Kaiserinnen Joséphine Bonaparte und Sissi von Österreich nutzten wohl Eselsmilch für wohltuende Bäder.

Auch heute noch findet sie bei Therapien für Hauterkrankungen und Allergien Anwendung. Als Nahrungsmittel wird Eselsmilch vor allem für Allergiker empfohlen. In reiner Form wird sie zudem in der Kosmetikindustrie verarbeitet.

Aufgrund ihrer Ähnlichkeit mit menschlicher Muttermilch wird die Milch noch heute verwendet, wenn Neugeborene eine Unverträglichkeit gegen Kuhmilch aufweisen bzw. an atopischer Dermatitis leiden.

Eselsmilch - Verwendung in der Küche

Wie jede andere Milch kann natürlich auch Milch von Eseln in der Küche verwendet werden. Hauptsächlich wird aus der Milch von Eseln Käse gewonnen, der aufgrund des geringen Kasein-Anteils schwer zu produzieren ist.

Die Eselsmilch kann aber auch in flüssiger Form getrunken werden.

Sie ist vor allem für Menschen mit Lactose-Intoleranz geeignet, da sie hypoallergen und damit besonders gut verdaulich ist.

Es gibt sie aber auch in gefriergetrockneter Form.

Da die positiven Eigenschaften der Milch und ihrer Vitamine und Nährstoffe lange unbeachtet blieben, entwickelt sich erst seit einigen Jahren ein Markt für dieses Lebensmittel.

Vitamine in Eselsmilch

 

Nährstoffe in Eselsmilch

Die untenstehende Tabelle enthält eine Übersicht* zu den wichtigsten Nährwerten in Eselsmilch pro 100g.
Nährwerte Werte pro 100g
Energie (Kilokalorien)42 kcal
Energie (Kilojoule)177 kJ
Fett1.009 mg
Kohlenhydrate6.100 mg
Eiweiß (Protein)2.000 mg
Salz49 mg
Mineralstoffe470 mg
Broteinheiten0,51 BE
m041000_desktop-314x300
Vitamine Werte pro 100g
Vitamin A - Retinoläquivalent60 μg
Vitamin A - Retinol60 μg
Vitamin D - Calciferole0,05 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopheroläquivalent100 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopherol100 μg
Vitamin B1 - Thiamin41 μg
Vitamin B2 - Riboflavin64 μg
Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure74 μg
Vitamin B3 - Niacinäquivalent507 μg
Vitamin B5 - Pantothensäure400 μg
Vitamin B6 - Pyridoxin35 μg
Vitamin B7 - Biotin (Vitamin H)10,0 μg
Vitamin B9 - gesamte Folsäure5 μg
Vitamin B12 - Cobalamin0,1 μg
Vitamin C - Ascorbinsäure2.000,000000 μg
Kalorien Werte pro 100g
Energie (Kilokalorien)42 kcal
Energie (Kilojoule)177 kJ
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilokalorien)42 kcal
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilojoule)177 kJ
Mineralstoffe Werte pro 100g
Natrium25 mg
Kalium70 mg
Calcium110 mg
Magnesium9 mg
Phosphor61 mg
Schwefel15 mg
Chlorid30 mg
Spurenelemente Werte pro 100g
Eisen10 μg
Zink150 μg
Kupfer25 μg
Mangan5 μg
Fluorid10 μg
Iodid1,5 μg
Kohlenhydrate Werte pro 100g
Lactose (Milchzucker)6.100 mg
Disaccharide (2 M)6.100 mg
Zucker (gesamt)6.100 mg
Aminosäuren Werte pro 100g
Isoleucin115 mg
Leucin189 mg
Lysin143 mg
Methionin46 mg
Cystein16 mg
Phenylalanin92 mg
Tyrosin92 mg
Threonin82 mg
Tryptophan26 mg
Valin125 mg
Arginin66 mg
Histidin48 mg
Essentielle Aminosäuren1.040 mg
Alanin66 mg
Asparaginsäure149 mg
Glutaminsäure408 mg
Glycin42 mg
Prolin189 mg
Serin105 mg
Nichtessentielle Aminosäuren959 mg
Fettsäuren Werte pro 100g
Butansäure/Buttersäure34 mg
Hexansäure/Capronsäure22 mg
Octansäure/Caprylsäure12 mg
Decansäure/Caprinsäure26 mg
Dodecansäure/Laurinsäure31 mg
Tetradecansäure/Myristinsäure102 mg
Pentadecansäure11 mg
Hexadecansäure/Palmitinsäure263 mg
Heptadecansäure9 mg
Octadecansäure/Stearinsäure96 mg
Eicosansäure/Arachinsäure5 mg
Gesättigte Fettsäuren611 mg
Tetradecensäure13 mg
Pentadecensäure7 mg
Hexadecensäure/Palmitoleinsäure25 mg
Heptadecensäure10 mg
Octadecensäure/Ölsäure248 mg
Eicosensäure2 mg
Einfach ungesättigte Fettsäuren305 mg
Octadecadiensäure/Linolsäure24 mg
Octadecatriensäure/Linolensäure13 mg
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren37 mg
Kurzkettige Fettsäuren56 mg
Mittelkettige Fettsäuren38 mg
Langkettige Fettsäuren859 mg
Omega-3-Fettsäuren13 mg
Omega-6-Fettsäuren24 mg
Glycerin und Lipoide56 mg
Cholesterin3 mg
*Nährstoffe, die in diesem Lebensmittel nicht vorkommen, wurden der Übersicht halber in allen Kategorien ausgeblendet.

Quellen

Rimbach, Gerald / Nagursky, Jennifer / Ebersdobler, Helmut F.: Lebensmittelkunde für Einsteiger
Faller, Luisa: Säuglingsnahrungen bei atopischer Dermatitis


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant