Vitamine und Nährstoffe im Kürbis

vitamine kürbis

Im Herbst und Winter gehört der Kürbis zu den beliebtesten Gemüsesorten.

Dabei müsste man eher von Früchten sprechen, denn Kürbisse sind sogenannte Panzerbeeren und damit den Früchten botanisch näher als dem Gemüse.

Wir schätzen Kürbisfrüchte nicht nur ihrer vielfältigen Einsatzmöglichkeiten in der Küche wegen. Kürbisse schmecken nicht nur. Sie enthalten viele Vitamine und andere Vitalstoffe - Kürbisse sind sehr gesund.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Vitamine Kürbis

Wählen Sie Ihre Art "Kürbis" aus
Die untenstehende Tabelle enthält eine Übersicht* zu den wichtigsten Nährwerten in Kürbis pro 100g.
Energie (Kilokalorien)271 kcal
Energie (Kilojoule)1.135 kJ
Fett3.806 mg
Kohlenhydrate47.837 mg
Eiweiß (Protein)10.598 mg
Salz1.312 mg
Ballaststoffe4.833 mg
Mineralstoffe885 mg
Broteinheiten3,99 BE
b259000_desktop-829x300
Vitamin A - Retinoläquivalent2 μg
Vitamin A - Beta-Carotin11 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopheroläquivalent591 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopherol591 μg
Vitamin B1 - Thiamin205 μg
Vitamin B2 - Riboflavin39 μg
Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure1.254 μg
Vitamin B3 - Niacinäquivalent2.937 μg
Vitamin B5 - Pantothensäure215 μg
Vitamin B6 - Pyridoxin66 μg
Vitamin B7 - Biotin (Vitamin H)5,2 μg
Vitamin B9 - gesamte Folsäure15 μg
Vitamin C - Ascorbinsäure10,000000 μg
Energie (Kilokalorien)271 kcal
Energie (Kilojoule)1.135 kJ
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilokalorien)280 kcal
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilojoule)1.173 kJ
Natrium516 mg
Kalium157 mg
Calcium23 mg
Magnesium46 mg
Phosphor140 mg
Schwefel37 mg
Chlorid983 mg
Eisen1.641 μg
Zink1.509 μg
Kupfer199 μg
Mangan1.254 μg
Fluorid47 μg
Iodid2,2 μg
Glucose (Traubenzucker)230 mg
Fructose (Fruchtzucker)528 mg
Monosaccharide (1 M)758 mg
Saccharose (Rübenzucker)128 mg
Maltose (Malzzucker)1.128 mg
Disaccharide (2 M)1.256 mg
Zucker (gesamt)2.014 mg
Oligosaccharide, resorbierbar (3 - 9 M)329 mg
Oligosaccharide, nicht resorbierbar188 mg
Stärke45.494 mg
Polysaccharide (> 9 M)45.494 mg
Poly-Pentosen1.552 mg
Poly-Hexosen2.234 mg
Poly-Uronsäure202 mg
Cellulose719 mg
Lignin125 mg
Wasserlösliche Ballaststoffe2.441 mg
Wasserunlösliche Ballaststoffe2.692 mg
Isoleucin410 mg
Leucin757 mg
Lysin415 mg
Methionin97 mg
Cystein189 mg
Phenylalanin504 mg
Tyrosin215 mg
Threonin336 mg
Tryptophan101 mg
Valin520 mg
Arginin730 mg
Histidin320 mg
Essentielle Aminosäuren4.594 mg
Alanin405 mg
Asparaginsäure654 mg
Glutaminsäure2.986 mg
Glycin484 mg
Prolin954 mg
Serin521 mg
Nichtessentielle Aminosäuren6.004 mg
Harnsäure50 mg
Purin17 mg
Dodecansäure/Laurinsäure12 mg
Tetradecansäure/Myristinsäure1 mg
Pentadecansäure1 mg
Hexadecansäure/Palmitinsäure444 mg
Heptadecansäure1 mg
Octadecansäure/Stearinsäure181 mg
Eicosansäure/Arachinsäure2 mg
Decosansäure/Behensäure2 mg
Tetracosansäure/Lignocerinsäure1 mg
Gesättigte Fettsäuren645 mg
Hexadecensäure/Palmitoleinsäure12 mg
Heptadecensäure1 mg
Octadecensäure/Ölsäure1.132 mg
Eicosensäure29 mg
Decosensäure/Erucasäure2 mg
Tetracosensäure/Nervonsäure1 mg
Einfach ungesättigte Fettsäuren1.177 mg
Octadecadiensäure/Linolsäure1.323 mg
Octadecatriensäure/Linolensäure64 mg
Eicosadiensäure1 mg
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren1.388 mg
Langkettige Fettsäuren3.210 mg
Omega-3-Fettsäuren64 mg
Omega-6-Fettsäuren1.324 mg
Glycerin und Lipoide593 mg
*Nährstoffe, die in diesem Lebensmittel nicht vorkommen, wurden der Übersicht halber in allen Kategorien ausgeblendet.

Der Kürbis - Vitamine in vielen Formen

Kürbisse bilden botanisch eine eigene Pflanzenfamilie - die Cucurbitaceae. Die Kultivierung von Kürbisgewächsen geht nach neueren Erkenntnissen bereits 10.000 Jahre zurück.

Ursprünglich wird man die nicht bitteren Samen von Kürbis Wildformen genutzt haben, bis man entsprechende nicht bittere Früchte eingekreuzt hatte.

Ursprünglich kommen Kürbisse aus Amerika, sind aber heute weltweit verbreitet. Die große Vielfalt der Kürbisformen, die die Früchte der einjährigen Pflanzen populär macht, geht auf fünf kultivierte Arten zurück.

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Vitamine und Vitalstoffe des Kürbis

Kürbisse enthalten einen hohen Anteil an Beta-Carotin. Der Vitalstoff sorgt als Vitaminvorstufe und als Vitalstoff für gesunde Haut und Augen. Außerdem betätigt sich der Mikronährstoff als sehr potenter Radikalfänger. Die großen Panzerbeeren sind reich an Vitamin A.

Magnesium, Calcium und Kalium begleiten die Vitamine. Kürbis liefert Ballaststoffe und ist dabei sehr kalorienarm. Diabetiker profitieren von Kürbissen, da der Blutzuckergehalt reguliert wird. Vitalstoffreich ist aber nicht nur das Fruchtfleisch der Kürbisse. Auch die Kürbiskerne und das daraus gewonnene Öl strotzen vor Vitalstoffen.

Kürbiskerne und Kürbis-Kernöl - viel mehr als Vitamine

Wissenschaftliche Studien bestätigen die positive Wirkung von Kürbiskernen auf Prostata- und Blasenleiden. Kürbisfleisch und Kürbiskerne wirken einerseits harntreibend, beruhigen aber gleichzeitig die gereizte Blase. Kürbiskerne enthalten die Aminosäure Tryptophan, die unter anderem unsere Stimmung positiv beeinflussen kann.

Die gehaltvollen Kerne zeichnen sich nicht nur durch Vitamine aus, sondern punkten darüber hinaus mit gesunden Fettsäuren sowie äußerst effektvollen sekundären Pflanzenwirkstoffen. Letztere sind insbesondere für den positiven Effekt bei Prostataleiden verantwortlich.

Die Vielfalt macht es

Speisekürbisse lassen sich grundsätzlich auch roh verzehren. Wir kochen sie um des Geschmackes willen gern. Die Zubereitungsmöglichkeiten sind dabei äußerst vielfältig, so dass die gesunde Beere häufig auf dem Speiseplan stehen darf. Kürbis wärmt mit Ingwer und Curry von innen.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant