Vitamine und Nährstoffe in Malzzucker

Vitamine und Nährstoffe in Malzzucker

Malzzucker, auch unter dem Begriff Maltose bekannt, entsteht durch Aufspaltung von Stärke.
Dies geschieht durch Enzyme bei Brau- und Gärungsvorgängen. Als Grundlage dienen meist Getreide- und Kartoffelstärke.

Verwendung findet Maltose in Form von Malzzuckersirup oder Malzextrakten in der Lebensmittelindustrie,
als Zusatz oder Nebenprodukt bei der Herstellung von Lebensmitteln.

Reine Maltose kann in asiatischen Fachgeschäften erworben werden und findet in der chinesischen Küche Verwendung (z.B. bei der Zubereitung von Peking-Ente).

Vitamine sind im Reinprodukt nicht enthalten.

Vitamine Malzzucker Übersicht

Die untenstehende Tabelle enthält eine Übersicht* zu den wichtigsten Nährwerten in Malzzucker pro 100g.
Energie (Kilokalorien)405 kcal
Energie (Kilojoule)1.697 kJ
Kohlenhydrate99.800 mg
Mineralstoffe40 mg
Broteinheiten8,32 BE
Energie (Kilokalorien)405 kcal
Energie (Kilojoule)1.697 kJ
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilokalorien)405 kcal
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilojoule)1.697 kJ
Kalium2 mg
Calcium1 mg
Chlorid2 mg
Eisen290 μg
Zink20 μg
Kupfer15 μg
Mangan10 μg
Maltose (Malzzucker)99.800 mg
Disaccharide (2 M)99.800 mg
Zucker (gesamt)99.800 mg
Oligosaccharide, nicht resorbierbar40 mg
*Nährstoffe, die in diesem Lebensmittel nicht vorkommen, wurden der Übersicht halber in allen Kategorien ausgeblendet.

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Malzzucker – Vitamine und Nährstoffe

Maltose ist ein natürlich vorkommender Zweifachzucker (Disaccharid) und besteht demnach aus Kohlehydraten.

Andere Nährstoffe wie Fette, Eiweiße oder auch Vitamine und Spurenelemente sind in der reinen Maltose nicht enthalten.
Je nach Reinheit und Form (zum Beispiel als unbehandelter Malzsirup) können Vitamine in geringen Mengen enthalten sein.

Malzzucker – Helfer der Nahrungsmittelindustrie

Malzzucker in Form von Sirup (zum Beispiel Gersten- oder Hafermalzsirup) ist auf vielen Zutatenlisten diverser Lebensmittel zu finden. Er wird auch unter dem Begriff Malzextrakt geführt.

Besonders häufig wird er bei der Herstellung von Broten, Backwaren und Süßwaren verwendet. Das enthaltene Maltol (Aromastoff) verleiht den Produkten einen karamellartigen Geschmack und immitiert Röstaromen.

Malzzucker in Getränken

Maltose entsteht beim natürlichen Brauprozess von Bier, kann diesem aber auch unter Umständen beigefügt werden.

Für die Herstellung von Malzbieren (mit und ohne Alkohol), Malz- und Limonadengetränken wird oft Gerstenmalz verwendet, welches ebenfalls durch Enzyme unter anderem zu Maltose aufgespalten wird.

  • Getränken und Limonaden auf der Basis von Gerstenmalz wird häufig zusätzlicher Zucker in Form von Sirup (z.B. Glucose-Fructose-Sirup) zugesetzt.

Quellen

Spektrum: Lexikon der Ernährung: Maltose
Strohecker, Robert: Chemische Technologie der Nahrungs- und Genussmittel: Malzzucker
Transparenz Gentechnik: Maltol


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant