Vitamine und Nährstoffe in Räucherkäse

Der Begriff Räucherkäse wird heute als Sammelbezeichnung auf verschiedene Lebensmittel angewendet. Gemein ist den Produkten, dass als Ausgangsprodukt ein Käse verwendet und dieser nach der eigentlichen Herstellung kalt geräuchert wird. Das für den Prozess des Kalträucherns eingesetzte Holz beeinflusst den Geschmack des Endprodukts. Heute können für den geräucherten Käse unter anderem:

verwendet werden.

Vitamine Räucherkäse Übersicht

Wählen Sie Ihre Art "Räucherkäse" aus
Die untenstehende Tabelle enthält eine Übersicht* zu den wichtigsten Nährwerten in Räucherkäse.
Darunter finden Sie weitere Übersichten, in denen detaillierte Nährwerte nach Kategorien aufgelistet werden.
Energie (Kilokalorien)356 kcal
Energie (Kilojoule)1.492 kJ
Fett30.000 mg
Eiweiß (Protein)21.875 mg
Salz1.475 mg
Mineralstoffe4.196 mg
Vitamin A - Retinoläquivalent358 μg
Vitamin A - Retinol328 μg
Vitamin A - Beta-Carotin179 μg
Vitamin D - Calciferole1,00 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopheroläquivalent885 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopherol885 μg
Vitamin B1 - Thiamin37 μg
Vitamin B2 - Riboflavin387 μg
Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure82 μg
Vitamin B3 - Niacinäquivalent4.832 μg
Vitamin B5 - Pantothensäure279 μg
Vitamin B6 - Pyridoxin76 μg
Vitamin B7 - Biotin (Vitamin H)1,0 μg
Vitamin B9 - gesamte Folsäure32 μg
Vitamin B12 - Cobalamin1,0 μg
Energie (Kilokalorien)356 kcal
Energie (Kilojoule)1.492 kJ
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilokalorien)356 kcal
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilojoule)1.492 kJ
Wasser43.134 mg
Eiweiß (Protein)21.875 mg
Fett30.000 mg
Mineralstoffe (Rohasche)4.196 mg
Organische Säuren795 mg
Natrium597 mg
Kalium99 mg
Calcium727 mg
Magnesium33 mg
Phosphor533 mg
Schwefel229 mg
Chlorid895 mg
Eisen438 μg
Zink3.729 μg
Kupfer99 μg
Mangan40 μg
Fluorid114 μg
Iodid30,0 μg
Isoleucin1.122 mg
Leucin2.088 mg
Lysin1.649 mg
Methionin506 mg
Cystein88 mg
Phenylalanin1.077 mg
Tyrosin1.099 mg
Threonin901 mg
Tryptophan285 mg
Valin1.385 mg
Arginin726 mg
Histidin506 mg
Essentielle Aminosäuren11.432 mg
Alanin594 mg
Asparaginsäure1.363 mg
Glutaminsäure4.595 mg
Glycin352 mg
Prolin2.396 mg
Serin1.143 mg
Nichtessentielle Aminosäuren10.443 mg
Harnsäure10 mg
Purin3 mg
Butansäure/Buttersäure1.021 mg
Hexansäure/Capronsäure652 mg
Octansäure/Caprylsäure369 mg
Decansäure/Caprinsäure765 mg
Dodecansäure/Laurinsäure935 mg
Tetradecansäure/Myristinsäure3.033 mg
Pentadecansäure341 mg
Hexadecansäure/Palmitinsäure7.824 mg
Heptadecansäure255 mg
Octadecansäure/Stearinsäure2.863 mg
Eicosansäure/Arachinsäure142 mg
Gesättigte Fettsäuren18.200 mg
Tetradecensäure397 mg
Pentadecensäure199 mg
Hexadecensäure/Palmitoleinsäure737 mg
Heptadecensäure284 mg
Octadecensäure/Ölsäure7.371 mg
Eicosensäure57 mg
Einfach ungesättigte Fettsäuren9.045 mg
Octadecadiensäure/Linolsäure708 mg
Octadecatriensäure/Linolensäure397 mg
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren1.105 mg
Kurzkettige Fettsäuren1.673 mg
Mittelkettige Fettsäuren1.134 mg
Langkettige Fettsäuren25.543 mg
Omega-3-Fettsäuren397 mg
Omega-6-Fettsäuren708 mg
Glycerin und Lipoide1.650 mg
Cholesterin70 mg
*Nährstoffe, die in diesem Lebensmittel nicht vorkommen, wurden der Übersicht halber in allen Kategorien ausgeblendet.

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Räucherkäse - Vitamine und Nährstoffe

Für den Gehalt an Inhaltsstoffen bzw. für die Menge der enthaltenen Vitamine ist die Wahl des Ausgangskäses entscheidend. Daher ist es eigentlich unmöglich, für Räucherkäse allgemein pauschale Aussagen zu treffen. Generell ist im Ausgangsprodukt Käse meist Fett in höheren Anteilen enthalten. Hinzu kommen Proteine. Ballaststoffe oder Kohlenhydrate enthält Käse allgemein nicht.

Je nach Sorte des Käses variieren auch die Vitamine. In einigen Sorten sind:

in höheren Anteilen nachgewiesen. Entsprechend veändert sich der Gehalt an Vitamine im fertigen Endprodukt.

Räucherkäse - Die Herstellung

Alles beginnt mit der Herstellung des Ausgangskäses. Dieser kann aus verschiedenen Milch- und Labsorten in der Käserei hergestellt werden. Anschließend muss der Käse im kalten Rauch für mehrere Stunden räuchern. Die Dauer und Holzsorte sind für den Geschmack mitentscheidend. Nach dem Räuchern sollte der Käse ruhen. Direkt nach dem Räuchern ist der Geschmack intensiv und eventuell nicht jedermanns Sache.

  • Geräucherter Käse muss nicht auf den "klassischen" Hartkäsesorten basieren. Auch ein Kräuterkäse kann im kalten Rauch eine ganz besondere Note erhalten.

Räucherkäse - Einfach mal zu Hause ausprobieren

Die Herstellung von geräuchertem Käse lässt sich auch zu Hause umsetzen. Aber: Bei einigen Sorten ist Vorsicht geboten. Eher weiche Käsesorten können in erheblichem Umfang das Raucharoma aufnehmen - und einen entsprechenden Geschmack entwickeln. Sehr magere Sorten neigen hingegen dazu, auch beim Kalträuchern auszutrocknen.

Um den geräucherten Käse selbst herzustellen wird in jedem Fall eine Rauchkammer benötigt, in welcher kalt geräuchert werden kann. Der Backofen zu Hause fällt damit eigentlich aus. Kugelgrills eignen sich hingegen durchaus.


Quellen

Fritz, Andreas: Räuchern
Daunderer, Max: Gifte im Alltag: wo sie vorkommen, wie sie wirken, wie man sich dagegen schützt


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant